Allzeithoch: AfD steigt bundesweit auf über 15 Prozent!

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz

Die AfD steigt bei Forsa innerhalb von 6 Wochen von 9 auf 14 Prozent. Bei der Forsa handelt es sich um ein Meinungsforschungsinstitut, welches die AfD notorisch immer viel niedriger ausgibt, als fast alle anderen Meinungsforschungsinstitute und dessen Chef, Herr Güllner (SPD-Mitglied), nicht müde wird, über die Alternative für Deutschland herzuziehen. Die tatsächliche Zustimmung dürfte daher eher noch höher liegen.

Im INSA-Meinungstrend (siehe Bild oben) liegt die AfD schon bei 15,5 Prozent und der ARD-Deutschlandtrend (infratest dimap) sah sie vor wenigen Tagen bereits bei 16 Prozent. Bei allen drei Instituten sind das die höchsten Werte, die die AfD bundesweit je erreichte, und vieles deutet darauf hin, dass dies nur Zwischenschritte auf einem weiteren Anstieg in Richtung 20 Prozent sein könnten.

Damit liegt die AfD momentan wohl nur noch circa 5,5 Prozent hinter der SPD und nur noch circa. 8,5 % hinter der CDU (ohne die CSU)…

Ursprünglichen Post anzeigen 742 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s