Historisches Tief: Union fällt erstmals unter 30 Prozent

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz

Bei den letzten Bundestagswahlen 2013 waren es noch 41,5 Prozent für CDU/CSU, in der August-Umfrage 2015, also gerade einmal vor 14 Monaten sogar 43 Prozent. Die Kanzlerin und die CDU schienen auf dem Höhepunkt ihrer Macht angelangt. Anfang September 2015 folgte die Preisgabe der Grenzen der Bundesrepublik und damit der Rechtsstaatlichkeit und ein Parteien-Absturz, wie man ihn nur selten gesehen hat.

A. CDU/CSU stürzen auf 29,5 Prozent
Seit Monaten knapsen CDU und CSU zusammen nur noch knapp über 30 Prozent herum, haben also binnen Jahresfrist rund 10 Prozent verloren. Ein mittlerer Erdrutsch! Doch der könnte sich jetzt gar zu einem größeren solchen auswachsen. Denn erstmals seit INSA Meinungsumfragen vornimmt, rutschen CDU und CSU in toto unter die magische 30-Prozent-Marke, fallen auf 29,5 und sind damit zusammen nicht einmal mehr doppelt so stark wie die AfD alleine.

Ein Minus von 13,5 Prozent in 14 Monaten!

Ginge…

Ursprünglichen Post anzeigen 651 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s