Flugzeugentführung durch Terroristen: Was soll ich tun? Was ist richtig – was ist falsch?

Mein neuer Essay zur ARD-Sendung gestern Abend: TERROR – IHR URTEIL

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz

Ein Terrorist entführt ein Flugzeug und zwingt die Piloten auf ein vollbesetztes Fußballstadion zuzufliegen. In dem Flugzeug befinden sich 164 Menschen, in dem Stadion 70.000. Die Einsatzleitung lässt zwei Kampfjets aufsteigen. Sie versuchen Funk- und Sichtkontakt herzustellen, sehen einen Terroristen im Cockpit, wie er die Piloten mit einer Waffe bedroht. Funkkontakt kann keiner hergestellt werden. Dann versuchen sie, das Flugzeug abzudrängen, geben schließlich einen Warnschuss ab. Beides erfolglos. Die Passagiermaschine reagiert nicht. Minutenlang fliegen die beiden Kampfjets neben dem Airbus her. Das Passagierflugzeug leitet nun den Sinkflug ein und alles deutet darauf hin, dass es tatsächlich auf das vollbesetzte Stadion zusteuert.

Die Jagdpiloten fragen in der Leitstelle an, was sie nun tun sollen. Der Diensthöhere fragt, ob er das Flugzeug abschießen soll. Nein, lautet die Antwort. Das Bundesverfassungsgericht hat kurze Zeit davor entschieden, dass es in solchen Fällen nicht erlaubt sei, ein gekapertes Pasasgierflugzeug, welches…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.684 weitere Wörter

One thought on “Flugzeugentführung durch Terroristen: Was soll ich tun? Was ist richtig – was ist falsch?

  1. Martina Rettul

    Zur nachfolgenden „Hart-aber-Fair-Runde“ wäre anzumerken:
    Zu besichtigen war die „geistige Freiheit des Christenmenschen“ die – reformationsinduziert – bei den sog. „Eliten“ notorisch geworden ist: das moralische Dilemma wortreich er- und „bekennen“ aber sich selbst raushalten, keinen Standpunkt einnehmen, kein Urteil fällen, sich nicht die Hände schmutzig machen wollen. Protestantische Gesinnungsethik pur, die jeden, der hier ein Votum abgab, einer „Amtsanmaßung“ bezichtigte. Petra Bahr ist die perfekte Nachfolgerin für Margot Käsmann. Beide fallen „nie tiefer als in Gottes Hand“, vor allem aber in den Schlaf der Selbst-Gerechten.

    Gefällt mir
    Antworten

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s