Martin Sellners Auto abgefackelt

Von Jürgen Fritz

Das Muster ist immer das gleiche. Jeder, der sich bestimmten Kräften in unserer Gesellschaft in den Weg stellt, die mitten dabei sind, eine totalitäre Herrschaft zu errichten, wird gnadenlos mit Gewalt in unterschiedlichen Formen überzogen. So erging es etlichen AfD-Politikern, so ergeht es tausenden und abertausenden Personen, die sich für Demokratie, für Deutschland, für Europa engagieren, und so erging es jetzt Martin Sellner, dem Sprecher der Identitären Bewegung, dem in der Nacht zum Samstag sein Auto komplett abgefackelt wurde.

Martin Sellner schreibt auf Facebook

„Wohlwissend, dass ich im Ausland bin, hat sich die Antifa bis zu meiner Wohnung getraut und gestern Nacht (Nacht auf Samstag) mein Auto abgefackelt. Die Polizei hat bestätigt, dass es Brandstiftung war. Wenigstens war es diesmal nicht das Auto meiner Eltern.

Diese Attacke reiht sich in eine ganze Serie von Terrorismus gegen politisch Andersdenkende. Mitschuld sind hier auch die bisherigen Regierungen, die das Problem des politischen Extremismus jahrelang ignoriert haben, und das linke Establishment, das sich von diesen Gruppen nicht klar distanziert.

Uns patriotische Aktivisten bestärkt, das nur in unserem friedlichen Einsatz für unser Land. Nur wer im Unrecht ist greift zu solchen widerlichen Mitteln. Es ist eine letzte hässliche Duftnote für das Jahr 2017, das für die Linksextremen eine Katastrophe war. Sie wissen, dass sie ihre Macht verlieren, und werden panisch.

Doch ihr Terror wird uns nicht aufhalten – und er wird uns auch nicht auf ihr primitives Niveau zwingen. Wir machen weiter mit friedlichem, aber kompromisslosem Einsatz für unsere Heimat und die Zukunft unserer Kinder!“

„Wer mich gegen den Terror der Antifa unterstützen möchte (Ich brauche für meine politische Arbeit dringend ein Auto) kann das hier tun:

https://martin-sellner.at/unterstuetzen-2/

Martin Sellner
AT56 1965030747820001
ESBKATWWXXX“

P.S.: Martin Sellner unterstützen

Soweit Martin Sellner. Wenn Sie sich mit den Zielen der Identitären Bewegung identifizieren können und diese gerne unterstützen würden, so wäre dies vielleicht ein gute Gelegenheit, dies zu tun. Wir alle sollten dem Druck und der Gewalt, die von den Feinden der Demokratie und der Menschenrechte gegen alle ausgeübt wird, die an deren deutschland- und europafeindlichen Kurs Kritik üben, keinen Millimeter nachgeben, die Reihen schließen, noch enger zusammenarbeiten, noch mehr Solidarität untereinander aufbringen und noch mehr Entschlossenheit für unsere gerechten Kampf an den Tag legen.

Auto-Sellner-1

*

Bilder: (c) Privatfotos von Martin Sellner

**

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog (vollkommen unabhängig und völlig werbefrei) und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR

35 Antworten auf „Martin Sellners Auto abgefackelt

    1. Matt Smile

      Jeder der das Leben von Nazis zur Hölle macht, ist in meinen Augen ein vernünftiger Mensch. Seit 1945 dachte ich eigentlich man hätte das verstanden.

      Gefällt mir

  1. Matthias Bauer

    Mal wieder lassen die wahren Nazis Ihre Maske fallen – mit dem schwarzen Block als Schutzstaffel.

    Politischer Druck mit Gewalt, wenn einem die Argumente ausgehen. – Das sind die Methoden der Sozialisten.
    Schade, dass die Menschen seit 1933 noch nicht dazugelernt haben und immer noch nicht verstehen was Demokratie und deren Freiheit bedeutet.

    Gefällt 1 Person

    1. Matt Smile

      Exakt. ANTI-Faschisten sind die wahren Faschisten. Hands down bester Kommentar 2K17. Wenn ich ihnen einen Life-Hack für 2018 mitgeben darf: Wenn sich zwei Seiten bekämpfen, sie sich fragen welche davon zu unterstützen ist und davon eine Seite Nazis sind, dann sollten sie immer die andere nehmen.

      Gefällt mir

      1. Clemens Bernhard Bartholdy

        Müsste es nicht „2K18“ statt „2018“ heißen?
        „2018“ ist so Twenty4teen, finden Sie nicht?

        Ich habe übrigens einen Golf III zu verkaufen, falls Sie Interesse haben. Lassen Sie mich nur schnell einen Ferrari-Aufkleber draufmachen…. 45.000 Euro ok?

        Küsschen
        CCB

        Gefällt mir

      2. Matthias Bauer

        Nazis und Antifa sind das gleiche Pack. Die gleiche Stufe: Hirnverbrannte intolerante,, asoziale Gemüter,
        Schließlich wird schon in der Farbenlehre aus rot & grün braune Scheiße.

        Gefällt mir

  2. Pingback: Martin Sellners Auto abgefackelt – Leserbriefe

  3. crimson

    Sehr geehrter Herr Fritz,

    ich finde es wirklich großartig, dass Sie zur Unterstützung von Martin Sellner ermutigen. Sie denken nicht nur an sich selbst, kennen keine Berührungsängste, sondern Sie fordern zur Solidarität auf. Und Martin Sellner hat es in meinen Augen wirklich verdient, genau wie David Berger, genau wie Sie, Herr Fritz.

    Ich wünsche Ihnen und allen Lesern hier einen friedlichen Start in das Jahr 2018 und uns allen viel Kraft und viel Mut!

    Seien Sie herzlich gegrüßt

    A. T.

    Gefällt 1 Person

  4. Barbara

    In Großstädten sind Garagenplätze Mangelware und wenn verfügbar, dann sehr teuer. So viel zum Thema „Auto auf der Straße stehen lassen“. MS hat auch Fragen beantwortet, warum er denn keine Versicherung gegen Vandalismus hätte – es gibt einfach kein Versicherung, die ihm, der ja nun einigermaßen bekannt ist, eine solche Police verkaufen würde. Nachvollziehbar. Ich habe 20 Euro überwiesen, weil er sein Gesicht hinhält für eine Sache, die uns allen hilft, da helf‘ ich ihm halt auch ein bisschen, wenn ich kann. Kleinvieh macht auch Mist 😉

    Gefällt 1 Person

      1. apart

        Lieber Matt Smile,
        darf ich fragen, was Sie auf diesem Blog eigentlich suchen? Sind Sie selbsternannter Nazi-Jäger oder was genau möchten Sie mit Ihren sinnlosen Posts bewirken?
        Eine schönes Jahr 2018 wünsche ich …und entspannen Sie mal. Schauen Sie genau hin und beobachten Sie die Vorgehensweise der Antifa, dann werden Sie erkennen, wer hier der Faschist ist.

        Gefällt mir

      2. Clemens Bernhard Bartholdy

        @ apart

        Ich finde es super, dass Matt hier rumgeistert. Verschiedene Meinungen beleben so ein Forum doch deutlich.
        Außerdem liebe ich es, zu lesen, welche Heidenangst Leute wie Matt vor Martin und der IB haben. Und natürlich davor, dass die Nazikeule nicht mehr funktionieren könnte *bibber* 😉

        Nee, die Matts dieser Welt sind für „uns“ wertvoller als Gold. Ganz ehrlich!

        Gefällt mir

      3. Barbara

        Hallo Matt Smile,
        meine beiden Omas sind beide schon lange tot, leider. Sie haben beide tatsächlich den 2. Weltkrieg miterlebt, der eine Opa von mir ist in Stalingrad gefallen, der andere und mein Vater (mit 16 an die Front geschickt) haben mehr Glück gehabt. So ein kleiner Klugscheißer wie Sie braucht mir also nichts über die Nazizeit zu erzählen und um auf meine Großmütter zurück zu kommen: Sie würden es nicht nur für eine gute Idee halten, Martin Sellner zu unterstützen, sie wären sogar sehr stolz auf mich!

        Gefällt 2 Personen

      4. Matt Smile

        waaahrscheinlich oder? nachdem ihr opa in stalingrad gestorben sind, wegen faschisten, unterstützen sie heute einen? anstatt hakenkreuze missbrauchen sie das lambda.

        Gefällt mir

      5. Matthias Bauer

        Hallo Matt,
        und Deine Oma hätte Dir besser mal erzählt wie viele Menschen Dein Freund Stalin und der Kommunismus auf dem Gewissen hat.
        Anbei eine grobe Annäherung:

        Sowjetunion: 20 Millionen
        Volksrepublik China: 65 Millionen
        Vietnam: 1 Million
        Nordkorea: 2 Millionen
        Kambodscha: 2 Millionen
        Osteuropa: 1 Million
        Lateinamerika: 150.000
        Afrika: 1,7 Millionen
        Afghanistan: 1,5 Millionen
        die internationale kommunistische Bewegung und kommunistische Parteien ohne Regierungsmacht:
        um 10.000.
        Das man gegen die Nazis kämpft macht einem nicht gleichzeitig zu einem besseren Menschen.
        Wenn man einen Mörder erschlägt, ist man selbst ein Mörder.
        Wenn man wie ein Nazi handelt, ist man selbst einer.

        Matt, fang an zu denken.
        Nazi’s sind scheiße, ja ganz gewiß.
        Die Antifa mit Ihren Aktionen handelt aber wie die Nazis in den 30igern. Sie will mit Gewalt ihre Meinung durchsetzen und ist gegenüber anderen Meinungen absolut intolerant.
        Demokratie funktioniert anders – oder willst Du keine Demokratie?

        Eine im Grunde gute Idee (Kampf gegen Nazis) ist im verrottet, weil sie sich inzwischen generell und mit Gewalt gegen andersdenkende richtet:
        Zur heutigen Antifa könnte man auch sagen:

        Die neuen Nazis sind wieder da,
        heute nennen sie sich Antifa

        Gefällt 1 Person

      6. Matt Smile

        Tag Matthias,

        gewiss sind einige Antifa Aktionen Schrott, aber die Medien und leider auch viele Menschen generalisieren schnell. Hier ein Video was dies genauer erläutert: https://www.youtube.com/watch?v=SVOuY7hoqEs

        Nur weil ich gegen Faschisten bin, heißt es noch lange nicht, dass ich Kommunisten unterstütze oder einer bin. Ich habe einfach einen gesunden Verstand. Ich bin der Meinung, dass eine tolerante Gesellschaft intolerant gegenüber den Intoleranten sein muss, nichts weiter. Hört sich paradox an ist aber schlüssig.

        Gefällt mir

  5. Pingback: Martin Sellners Auto abgefackelt – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  6. Matt Smile

    Jemand der rassistische Äußerungen öffentlicht tätigt, darf nicht erwarten, dass die Öffentlichkeit es einfach stillschweigend hinnimmt. Was gibt es nochmal zu diskutieren? Achja, Nazis wir haben 2018 und wir diskutieren über Nazis und ihr Recht auf freie Meinungsäußerung, ein Recht, welches sie als erstes abschaffen würden(und sogar haben->1933) . Welcher Idiot meinte lasst uns von der Geschichte lernen?

    Gefällt mir

    1. Barbara

      Welche „rassistische Äußerung“ denn? Kleiner Tipp: wenn man eine solche Anschuldigung ausspricht, sollte man sie tunlichst belegen, weil man sonst selber ziemlich schwach aussieht 😉

      Gefällt 1 Person

  7. capecode

    Wertet doch diesen matten Lächler mit Euren Kommentaren nicht über Gebühr auf, würde ich vorschlagen.
    In ein paar Jahrzehnten, wenn er in Rente ist, wird er vermutlich merken, welcher Chimäre er in seinem erbärmlichen Leben aufgesessen war…
    Das ist dann seine Strafe.

    Gefällt 1 Person

  8. Clemens Bernhard Bartholdy

    WICHTIGER HINWEIS:

    Dank der nimmermüden Denunzianten der „Anti“fa wurde Martin Sellners Konto gekündigt. Die Bankverbindung im Text ist daher nicht mehr aktuell.

    Auf seiner Homepage ist die aktuelle Bankverbindung bereits eingetragen.

    Gefällt mir

      1. Barbara

        Ganz recht!
        Apropos, sind Sie sich eigentlich sicher, dass Sie nicht auch vom Verfassungsschutz beobachtet werden? – Ist nichts Ungewöhnliches, die Partei „Die Linke“ hatte auch sehr lange dieses Vergnügen 😉

        Gefällt mir

  9. Pingback: Martin Sellner in London festgenommen – website-marketing24dotcom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s