Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern

Von Jürgen Fritz

Gestern hat das deutsche Volk einen der mächtigsten europäischen Politiker gestürzt. Es hat ihn gestürzt, einfach nur indem es klar und deutlich zu erkennen gab, nicht gewillt zu sein, einen weiteren Wortbruch von ihm hinzunehmen. Das bereits reichte aus. Doch ich sage euch: das war erst der Anfang. Das deutsche Volk wird sich sein eigenes Land zurückerobern!

Das Prinzip der Volkssouveränität

Das Prinzip der Volkssouveränität besagt: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“ (Art. 20, Abs. 2 GG). Das Volk ist der Souverän im Staate, ist gleichsam Herrscher über sich selbst. Dabei ist unter „Volk“ in diesem Zusammenhang nicht wie die staatstheoretische Analphabetin Merkel meint die Bevölkerung gemeint, also jeder der gerade hier auf unserem Territorium wohnt, womöglich sogar illegal Eingedrungene, die das Prinzip der Volkssouveränität negieren und bekämpfen wollen. Unter „Volk“ ist hier ausschließlich das Staatsvolk im Sinne der Drei-Elemente-Lehre zu verstehen:

Staat = Staatsgebiet + Staatsvolk + Staatsgewalt; wobei das Staatsgebiet das Eigentum des Staatsvolkes (= Summe der Staatsbürger) ist und die Staatsgewalt durch das Staatsvolk bestimmt und wieder abberufen werden kann und ausschließlich von diesem seine Legitimation erhält, nicht von irgendwelchen imaginierten und frech behaupteten höheren Gewalten („gottgegebene Ordnung“, Herren und Knechte) und schon gar nicht von irgendwelchen frühmittelalterlichen, spekulativ angenommenen Arabergöttern.

Das gestern war nur der Anfang

Gestern hat das deutsche Volk, das Staatsvolk, einen der mächtigsten Politiker, den Vorsitzenden der zweitgrößten deutschen Partei endgültig gestürzt, den ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlamentes, der Deutschland abschaffen und bis 2025 in einem undemokratischen Suprastaat EU (später in einem noch undemokratischeren Eurabia) auf- oder untergehen lassen wollte, der Bundeskanzler werden und der sich selbst in seinem Niedergang noch schnell zum Außenminister, mithin zum Teil der Staatsgewalt machen wollte.

Es hat ihn gestürzt, indem immer mehr Menschen sich von der SPD abgewandt haben und die SPD-Basis folglich den Druck auf die Parteispitze immer mehr erhöht hat, so dass diese wiederum gezwungen war, den Druck auf Schulz selbst weiterzugeben.

Das deutsche Volk hat Schulz gestürzt, einfach nur indem es in aller Deutlichkeit zu erkennen gab, dass es nicht gewillt ist, diesen weiteren Wortbruch von ihm auch noch hinzunehmen. Das bereits hat gereicht. Und ich sage euch, das ist nur der Anfang. In diesem Land werden bald schon noch ganz andere Köpfe rollen und in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwinden. Das deutsche Volk, der eine und einzige Souverän in diesem Land, wird sich das nicht weiter bieten lassen.

An die Feinde der Volkssouveränität gerichtet, die das Staatsvolk entmündigen, verraten und verkaufen wollen

Ihr werdet noch sehr viel mehr bluten. Das war nur der Anfang. Das deutsche Volk wird sich sein eigenes Land, wird sich seine Souveränität zurückerobern. Einfach nur sein eigenes Land, sein eigenes Territorium, sein eigenes Eigentum zurückerobern. Und es wird sich dabei durch nichts aufhalten lassen. Durch nichts!

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Spendenbitte: Wenn Sie Jürgen Fritz Blog – vollkommen unabhängig, völlig werbefrei – und meine Arbeit wichtig finden, sie finanziell unterstützen möchten, um deren Erhalt langfristig zu sichern, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 25 EUR – 50 EUR – 100 EUR

58 Antworten auf „Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern

  1. Pingback: Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern – Leserbriefe

  2. CESHA

    Leider war es nicht „das Volk“, welches Schulz gestürzt hat, sondern nur seine eigene Partei, die anscheinend mehr „Eier in der Hose“ hat als die Mitglieder des Kanzlerin-Wahlvereins.

    Gefällt 1 Person

    1. Uwe

      Die haben keine Eier bewiesen und den Willen des Volkes respektiert, sondern setzen alles daran, und dies gnadenlos ohne Rücksicht auf Verluste ihren eigenen Arsch oben zu halten, um sich weiterhin auf Kosten des Steuerzahlers bereichern zu können!

      Gefällt mir

  3. Helga Aufmkolk

    Besser kann man es nicht ausdrücken. Wir haben uns lange genug von politischen Flaschen und muslimischen Verbänden am Nasenring durch die Manage führen lassen. Das ist unser Land und das wird es bleiben.

    Gefällt 3 Personen

  4. anvo1059

    Dieses Land dürfte auf absehbare Zeit für sein Volk verloren sein. Im Schatten der Asylinvasion hat Europa ( und Amerika) gegen die „russische Bedrohung“ aufgerüstet und Deutschland zur Aufmarschbasis gen Osten gemacht. Rüstungskonzerne fahren mega Gewinne ein.
    (Quelle: lost in.europe.eu).
    Wir sind längst nicht mehr Herren im Lande. Vom Oben werden wir von Konzernen und Banken gelenkt und Unten von Zugereisten terrorisiert und von ihren Clans in Schach gehalten. Die Polizei ist Machtlos und die Medien verkaufen uns das als normal. Und selbst wenn der Michel Kopf und Fäuste hebt : Wohin soll er zu erst schauen ? Wen zuerst schlagen ??????

    Gefällt 3 Personen

  5. maja1112

    Ich bin immer noch der Meinung, daß es nur einen Weg gibt unser Land und unsere Souveränität zurückzubekommen. Obwohl ich weiß nicht sicher, ob dieses Land schon jemals souverän war. Wenn sich alle in der,Verfassunggebenden Versammlung einfinden um ihre unveräußerlichen Rechte einzufordern, dann werden wir ein anderes Land schaffen. Ohne Parteien die uns nur aussaugen, ohne Nato und EU. Ich bin zuversichtlich, daß es gelingt diese Volksverräter auf Zwergenmaß zurechtzustutzen.

    Gefällt 2 Personen

      1. maja1112

        NeJutta, momentan klappt das nicht so richtig, technisch meine ich. Werde jetzt den Anbieter wechseln und dann bin ich wieder aktiv.

        Gefällt mir

  6. udo ohneiser

    Und wem haben wir das alles zu verdanken? Dem, auch hier im Blog, viel geschmähten Christian Lindner. Hätte er Jamaika zugestimmt, würden die Schutzheiligen (Grüne) der Pädophilen, moslemischen Vergewaltigern und linken Krawallmachern heute mitregieren und Deutschland zu Grunde richten. Aber nach Lindners Rückzug -wofür ich ihn für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen würde- kam es zum Verhandlungschaos von CDU und SPD. Und das findet alles in der Öffentlichkeit ab. Die SPD ist nach dem Wortbruch (Außenminister) dann gestern erneut wortbrüchig geworden (nicht mehr Außenminister). Die SPD zerlegt sich selbst, die Kanzlerin wackelt, es wird noch in diesem Jahr Neuwahlen geben, und die CDSU/SPD werden ihre Abrechnung bekommen. Jetzt müssen sich nur noch die Linken und die Grünen zerstreiten. Ich freue mich mit Spannung auf die neue politische Entwicklung. Helau und Danke an Christian Lindner.

    Gefällt 5 Personen

  7. truckeropa66

    Eines muss man Schulz nun nachsagen, er hat es zumindest begriffen, das sein Kann abgesoffen ist. Viele andere , nicht nur Mutti und ihr persönlicher Wahlverein, sondern immer noch zu viele, sind nur Machtgeil. Habe da einige Stellungnahmen von SPD Mitgliedern gelesen in Bezug auf die anstehende Abstimmung der Partei Basis, die über ein sehr ausgeprägtes negatives Intelignzvolumen verfügen, das man fast anfangen möchte zu beten das hier die Masse nicht unter Dach stand als Gott es Hirn regnen ließ.

    Gefällt mir

  8. Pingback: Het Duitse volk zal zijn eigen land heroveren | E.J. Bron

  9. Mocca

    “ In diesem Land werden bald schon noch ganz andere Köpfe rollen ….“
    Das hatten wird doch schon einmal.
    Nee, lass mal Jürgen, braucht kein Mensch wieder!

    Gefällt mir

  10. Eine deutsche Mutter

    Ich bin nicht so sicher ,ob das wirklich der Startschuss für das große Köpferollen war,obgleich ich mich freue den Blutsauger und Lügenbold Martin nicht mehr sehen zu müssen.Bürgerkrieg will ich nicht,aber wenn es So kommt ,dann wird viel unschuldiges ,deutsches Blut fließen und es wird auch ein Rassenkrieg entbrennen.Das ist doch nicht das Ziel?! Auch wenn Merkel abdanken muss,sind die Probleme nicht gelöst.Die Grenzen sind offen und die Räuber plündern das Land.Täglich ! Wer soll sie wieder rausschmeißen und dieses Chaos beenden? Ich hab mehr Fragen als Antworten und das trübt diesen Teisieg sehr.Der Martin war doch nur ein kleines Rädchen im großen Betrieb.

    Gefällt 2 Personen

    1. Denkender 1949

      Wer so denkt, hat wenig bis nichts verstanden. Das soll keine Beleidigung oder ein Heruntermachen sein.
      Bei einer Führung, hinter der die Mehrheit des dt. Volkes steht, geht das ganz schnell. Nur wenn es zuviele Zauderer (wie Sie) und „Angsthasen“ gibt, siegt auf Dauer der „Feind“.

      Gefällt mir

  11. Maddin67

    Sehr guter Artikel. Ich bin aber hin- und hergerissen. Die SPD als Partei hat das nicht gemacht, weil sie merkt, dass in ihrer Partei momentan beinahe alles falsch ist, wofür sie derzeit steht, sondern um bei dieser ominösen Wahl nicht blamabel erkennen lassen zu müssen, dass die Parteibasis gegen die GroKo votieren könnte. Nur von dieser Angst getrieben kam es zum Sturz der schwachen Figur Schulz.
    Nun können die SPDler eher für die unsägliche GroKo stimmen.

    Gefällt mir

    1. Denkender 1949

      CDU und SPD werden sich innerhalb kurzer Zeit zerfleischen.
      Erstens sind beide Parteien zu dumm um zu begreifen was sie tun und zweitens vertragen sich auch zwei Wolfsrudel nicht auf Dauer.

      Gefällt mir

  12. Reinhardt Cornelius-Hahn

    Man kann es begreifen, was in Deutschland jetzt geschehen wird. Die Chance, das zu verstehen, gibt die Literatur. Ebenso die Gespräche über die Architektur, über die Bilder und über die Sprache (Genderismus). Verkopfte Bilderstürmer wollen Trümmerlandschaften schaffen in denen Friedhofsruhe herrscht, erst durch Gleichschaltung von nationaler und danach individueller Identität. Sogar Verleger und Dichter sind eifrig mit von der „Partie“. Sie kämpfen für linksfaschistische Wert- und Weltvorstellungen. Das Grundproblem des Landes ist doch, eine Idee hat es überrollt (von einer besseren, heilen Welt, die uns allen gehört und der wir alle verpflichtet sind). Diese Idee wird an den Unis, den Kindergärten und in den Ämtern propagiert. Dazu das uralte Muster auf Gegenseitigkeit: Willst du nicht mein Bruder ein, so schlage ich dir den Schädel ein“.

    Nun muss aber Deutschland ein wenig so bleiben wie es ist. Die Völker ringsum beobachten uns mit Argwohn. Sie verstehen das auch nicht, warum die Deutschen gegen ihre eigenen Interessen verstoßen. Ein Volk und ein Land, das für sich gut sorgen kann, gibt sich im Überschwang auf, weil es sein nationales Ego den Europäern und darüber hinaus zum Tauschen gegen einen vermeintlichen Frieden der Welt anbietet, aber gleichzeitig den Antisemitismus importiert und den Krieg exportiert.

    Andere Völker halten uns schon für Faschisten. Sie haben Recht, weil in Deutschland eine Gleichschaltung erfolgt. Also weg von der Alltagstoleranz zu einer spirituellen OmniToleranz mit allen Völkern und Richtungen (niemand ist illegal, Eine-Welt, Es gibt nur eine Erde für alle, wir müssen überall helfen, obwohl viele Menschen vom „Helfen“ nichts verstehen, alles, was es nicht gibt, machen wir.) Wir begründen es mit Rassismus, Sexismus, Intoleranz, stellt sich ein Kritiker gegen die Wert- und Sittlichkeitsabschaffung, deutsch zu sein. Da das in der Welt kaum jemanden interessiert (die Völker haben andere Sorgen), richtet sich dieser missionarische Wille gegen das eigene Volk. Es ist wie vierzig Jahre im Osten Deutschland, das MfS richetete sich bei der Gegnerbekämpfung gegen die eigene Bevölkerung. Heute sind es die deutschen Journalisten, Linksintellektuellen, Politiker. Sie sind wirklich Wahnsinnige, weil sie eine Mission erfüllen wollen (Idee, Ideologie, Wunschvorstellungen von einer Welt, die es nicht gibt. Das beste Beispiel ist die Tolerierung mit dem Intoleranten (Islam)).

    Kurz geschichtlich betrachtet: Deutschland rutschte oder mutierte aus der Diktatur der Nationalsozialisten in die sozialistische Diktatur des „Arbeiter und Bauernstaates“ und der Negierung der Vergangenheit. Aus der Faschismusaufarbeitung der Nationalsozialisten im Westen, die erst nach dem Aufschrei in den Wohnzimmern 1978 erfolgte (Familie Weiß – Der Holocaust) und aus dieser „antifaschistischen“ DDR ist eine Projektion heraus entstanden, dias sich auf der oberen Ebene mit den 68-zigern vereint hat. Schaut mal in den Bundestag, die Ideologen sind ja Grüne und Linke. Die Grünen haben die Staatsbürokratie unterwandert. Sie leiten über die Exekutive das Geschehen im Land. Für Merkel und andere ist das kein Geschichtsbruch. Es geht folgerichtig um die sozialistische Idee. Nun gut, es gäbe viel darüber zu sagen. Aber, soviel Zeit habe ich auch nicht. Wenn die Deutschen geistig „umgewidmet“ sind, Waffen haben, Europa teilvereint ist, wird man uns umbringen und Schluss machen mit uns. Darin geübt5 und ständig erinnert, tragen wird das Kainsmal unter den Völkern in unserer Geschichte. Ständig wird Schuld im Gehirn aufgefrischt. Eine sachliche Erinnerungskultur gibt es nicht.

    Es ist wie bei den Süchtigen. Irgendwann halten sie den Sucht- oder Saufdruck nicht mehr aus, weil sie sich ständig schuldig fühlen und immer aufs Neue schuldig gemacht werden. So kann ich nicht leben, sagt der Schuldige, schlägt um sich und schlägt sich zuletzt mit den Suchtmitteln tot. Suchtmittel sind Kontrolle, Herrschsucht, Gier, Reinheit. Ich weiß wovon ich rede. ich lebe seit 36 Jahren abstinent.

    Unser Land ist immer noch kaputt. Nach dem 30-Jährigen Krieg brauchte Deutschland 222 Jahre, um wieder geeint zu sein (1870/71). Danach kam die Suche nach der neuen Identität, der Rolle (ein großes Thema mit Industrialisierung, der Versuch von Kolonialisierung, zwei Kriege, zwei Diktaturen). Wir sind immer noch auf der Suche nach uns selbst. Wir wissen noch nicht einmal, was ein geläuterter Patriotismus ist, der den Frieden im und um unser Land stabil hält. Wie gesagt, und jetzt regieren wieder die obsessiven Typen, besetzt von einer Idee, nicht nur Deutschland, sondern die gesamte Welt gleich mit zu retten. Darum Freunde, sprecht offen, kämpft und redet mit euren Kindern, die sich in diesem warmen ideologischen Mief wohl zu fühlen beginnen. Es tut gut, ein Guter zu sein und Gutes zu tun. Nur, eine Weisheit gibt es, die ist wichtiger: Sorge für dich selbst, damit du geben kannst. Nur das ist gut.

    Gefällt 5 Personen

  13. trumpelman

    „Das Volk“ wird sich sein Land *NICHT* zurück holen.
    Es werden die Frauen sein, die Mütter.

         Vor Urzeiten waren die Männer mit Speer und Bogen losgezogen, um Beute für das leibliche Wohl der Familien zu machen.
    Die Frauen hüteten das Nest, das Feuer, die Kinder.

         Die Männer haben sich verändert, schwingen keine Keulen mehr, sondern nur noch hohles Worte.
    Die Frauen blieben, was sie sind: Die Fürsorger, die Bewahrer, die Kinderkrieger, die Fütterer und Anleiter.
    Die Männer schaffen Waffen und wollen Krieg in jeder Form des modernen Beutemachens durch „Profit“.

    Eine Frau war es auch, die in Berlin die Nase voll von diesem Männer-Geschwätz hatte:

    Als „jemand“ zu einer langen nichtssagenden Erklärung
    ausholte, wurde er mittendrin von „jemand“ unterbrochen:
          „Nun halt‘ doch endlich mal deine Fresse!
           Jedesmal, wenn du deinen Rand aufreisst, kommt Mist heraus.
           Du hast unsere Partei in die Scheisse geritten und jedesmal
           tiefer, wenn du wieder das Maul aufgemacht hast…
           Einmal muss endlich damit Schluss sein! – Du hast
           in Brüssel geschummelt und nur an Deinen Vorteil gedacht,
           und jetzt wird die ganze Partei draufgehen, wenn sie
           deinem Schlingerkurs folgt…“

    Und die Frauen werden es sein, die Mütter, die um ihrer Zukunft und um der Zukunft ihrer von ihnen geborenen Kinder willen Aufruhr zünden werden.
         Männer machen Blogs und große Worte.
    Frauen, Mütter mit Köpfchen, machen jetzt Nägel mit Köpfen.
    – mlskbh –

    Gefällt 1 Person

    1. Denkender 1949

      Das ist Haarspalterei.
      Genausogut könnte ich erwidern: es sind Frauen die sich den Invasoren hingeben und anbiedern.
      Es gibt immer solche und solche, bei Frauen und bei Männern.

      Gefällt mir

  14. gilbert808

    Besonders einfach dürfte es sein, Altmeier los zu werden. Den braucht man bloß in die Spree zu rollen. Wale finden dann ja bekanntlich alleine ins Meer zurück.

    Gefällt mir

  15. M. B.

    Die SPD ist seit Helmut Schmidt schon lange nicht mehr das, was es vorgibt!
    Die Parteispitze muss total ausgetauscht werden und danach wieder deutsch gedacht und deutsche Politik gemacht werden. Wenn nicht, fällt die SPD unter 15 %

    Gefällt mir

  16. Albert A. Perona

    Souverän werden die Deutschen erst dann wirklich sein, wenn die Siegermächte ihre bis zu den Zähnen bewaffneten Besatzer-Soldaten abgezogen haben und das Volk sich eine VERFASSUNG gegeben hat.

    Gefällt mir

    1. Friedrich

      Wir haben eine… die von 1871. Die muß zwar angepasst werden, aber wir haben eine. Wer will denn die neue Verfassung denn verfassen und absegnen? Da kommen doch wieder eigene Interessen von korrupten Politdarsteller zu Papier. Wer ist denn eigentlich noch ein deutscher? Es gibt gerade mal <5 Millionen Nachgewiese (siehe Esta-Register Köln).

      Gefällt mir

  17. treu

    Bei allem Respekt, aber es war nun wirklich nicht das „Volk“, sondern der Mann ist schlicht über eine Parteiintrige gestolpert und hat die innerparteiliche Macht des Hr. Gabriel unterschätzt. Das Volk strömt heute wieder, statt auf die Strassen zu gehen und die Demokratie zu retten, in die dann brechend vollen Fußballstadien um das übliche und viel wichtigere Brot-und -Spiele-Theater mitzumachen. Das deutsche Volk, außer ein paar Aufrechte in Ostdeutschland, tut bekanntlich gar nichts zur politischen Veränderung und zum Sturz des Parteienkartell der sog. „Etablierten“.

    Gefällt 2 Personen

  18. Nörgel

    Als erstes könnte man die linksgrünrotversifften Medien auf den Müllhaufen der Geschichte befördern. Dann sollte man den politischen Augias-Stall ARD/ZDF und Deutschlandradio endlich ausmisten und auf sein KERNGESCHÄFT zurückstutzen!! Nicht zu vergessen gewisse „Merkelshitholeliker“ vom Verfassungsschutz verhaften und dem Verfassungsgericht zuführen, um diesen „Kabinettshöflingen“ und Gesetzesbrecher endlich eine angemessenen Unterkunft in Stuttgart-Stammheim zu verschaffen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ed Erutan

      Niemand braucht einen Sender, der Informationen zurück hält, verfälscht oder weichspült! Der bei jeder Gelegenheit auf die AfD eindrischt! Der hormongesteuerte Jungmigranten dazu ermuntert, ja geradezu auffordert sich zu nehmen was ihnen ihrer Meinung nach zusteht!
      Diese sog. Öffentlich/Rechtlichen haben ihre Berechtigung schon lange verspielt.
      Ziehen wir ihnen den Stecker, indem wir die >Beiträge zurück behalten!< bis wieder wahrheitsgemäßer Journalismus betrieben wird, keine Verunglimpfung einzelner Parteien, deren Mitglieder und deren Sympathisanten geschieht, und vor allem keine Sexualisierung unserer Kinder und Verherrlichung dieser Art mehr! Wie wir gesehen haben ist so etwas lebensgefährlich!

      Gefällt mir

  19. tao300

    Sie schrieben „An die Feinde der Volkssouveränität gerichtet, die das Staatsvolk entmündigen, verraten und verkaufen wollen“
    Ihr werdet noch sehr viel mehr bluten. Das war nur der Anfang“
    Ha,ha,ha, lachte Mutti Merkel hämisch grinsend ,: „entmündigt habt ihr euch selbst“
    „verraten und verkauft hat euch die USA, die mir den Auftrag gaben die schon längst genau geplanten Flüchtlingsströme als Vorwand zu benützen euch mit Millionen von unintegrierbare Analphabeten gründlich zu vermischen, sozial, ökonomisch und vor allem zahlenmässig zu schwächen und letztendlich hochprozentig auszutauschen.. Macht doch was dagegen, ha,ha,ha, wir kontrollieren die Medien, wir haben die NSA, we freaking OWN YOU. —————————————————–
    Der offizielle UN-Bevölkerungsaustausch
    Bestandserhaltungsmigration: Eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen.
    von Udo Ulfkotte [November 2015]
    .https://endofeurope.com/2016/09/07/un-bevoelkerungsaustausch/
    Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant.

    In dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands für 11,4 Millionen Migranten gefordert, auch wenn das innerhalb Deutschlands zu sozialen Spannungen (»rise to social tensions«) führen werde.

    Der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch sei jedoch erforderlich, um Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie. Weltweit unterstützen Wissenschaftler dieses Ziel.Auch Jim Yong Kim, Präsident der zur UN gehörenden Weltbank, hat im Oktober 2015 verkündet, dass der »Bevölkerungsaustausch« in Europa ein »Motor des Wirtschaftswachstums« werde (»engine of economic growth«), um mit allen Mitteln im Sinne der Weltwirtschaft den demografischen Wandel zu bekämpfen.

    Die Bundesregierung hat bei einem vertraulichen Treffen in St. Augustin bei Bonn intern klargemacht, worauf sich die Ministerien künftig einstellen müssen:
    Man erwartet bis Ende 2016 in Deutschland bis zu zehn (!) Millionen Asylanten.
    Was auf den ersten Blick für den durchschnittlichen Bürger noch völlig absurd klingt, kann man allerdings schon jetzt mit Fakten belegen.
    Man muss nur dazu wissen, dass die Bundesregierung für jeden Asylanten mit (mindestens) zwei Familiennachzüglern rechnet. Die Rechnung lautet also: 2014 gab es insgesamt 300 000 Asylanten (das sind mit Nachzüglern etwa 900 000).
    2015 waren es deutlich mehr als eine Million (mit Familiennachzug also mindestens drei Millionen) und für 2016 rechnet man mit ähnlich hohen oder gar noch steigenden Zahlen also abermals inklusive Nachzug mindestens drei Millionen Menschen. Es können aber auch leicht vier oder fünf Millionen Menschen werden.
    Die Vereinten Nationen nennen das alles verharmlosend »Replacement Migration«.
    Dabei werden Völker mit dem Segen der UN einfach von anderen verdrängt und ersetzt. Man hat im Umfeld der UN auch schon einen Vorschlag, wie das alles finanziert werden soll: Die Deutschen sollen das Rentenalter im ersten Schritt auf 72 und im zweiten Schritt auf 77 Jahre hochsetzen.Nur so kann man die vielen neuen Mitbürger dann im Mekka Deutschland ernähren und betüddeln. Die Deutschen, die sich so selbst verdrängen, haben schließlich auch etwas davon: Sie dürfen am Bahnhof Fähnchen schwenken und klatschen, die Neubürger willkommen heißen und ihnen Teddybären zuwerfen.
    (bzw. ihren Toten Blumen aufs Grab legen)-
    manchmal frage ich mich ob wohl die Rechtschreib-reform eine Vorbereitung für die Analphabetentsunami war ?
    und ob wohl die so intensive und ganz offene Werbung für Homoehen usw eine weitere Verminderung weisser Kinderzahlen z. Ziele hat ?
    Was sicher ist dass wir gründlich veraschtet werden, in jeder Beziehung.

    Gefällt mir

    1. truckeropa66

      Auf welcher Seite stehen Sie Tao? Auf der, der Freimaurer, der neuen NSDAP, bestehend aus Merkelfans, Grünen, SPD-Spitze, Linken. Oder stehen Sie auf der Seite der Deutschen Bevölkerung?
      Wir müssen in Deutschland und Europa einiges abschütteln, neben diesem Berliner Sumpf, vor allem unsere Überbürokratiesierte Verwaltung, unseren Staatsfunk. Und was die von ihnen angesprochene NSA, betr. denke ich, da läuft auf einmal einiges anders als es dort gedacht war. Denn Trumph passte nicht in die Planung, und bislang sind alle Versuche ihn zu beseitigen nach hinten los gegangen.

      Gefällt mir

    1. Ed Erutan

      Es ist Karneval, Zeit der „Narren“`, nutzt sie, einfacher werdet ihr an diese Landesverräter nicht mehr dran kommen!
      Bei Cäsar hat es geklappt, auch bei Kennedy…..

      Gefällt mir

      1. nouseforislam

        Cäsar? Kennedy? Na ja, an historischen Zusammenhängen sollte man noch ein wenig arbeiten, ehe man „Tyrannenmord“ betreiben will. Der übrigens erfahrungsgemäß herzlich wenig ändert. Nach Cäsars Ermordung haben sich die Römer gegenseitig zerfleischt, nach der von Kennedy haben seine Nachfolger den von ihm begonnenen Krieg in Vietnam noch vorangetrieben (wobei die Rolle der Mafia immer noch nicht klar ist).

        Gefällt mir

  20. Pingback: Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern – Alternativnews

  21. Mensch nach staatlichem, deutschen Recht

    „Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern“
    Ja Herr Fritz, diesen Traum hatte ich auch mal! Bei der großen Masse von Schläfern und Sofasitzern, Fußball- und jetzt Olympiadeglotzernen ist das nur sehr schwer vorstellbar! Den Meistern geht es – nein nicht wirklich gut, aber noch viel zu gut! So lange sich die Leute noch sattfressen können, mit wenn auch nicht mehr wirklich gesunden Nahrungsmitteln, solange die Leute noch immer zum lieben Onkel Doktor rennen und sich alle möglichen Betäubungsmittel (ja, Arzneimittel sind NUR Betäubungsmittel für die jeweilige Krankheit, die Ursache wird nicht wirklich bekämpft. Da sehe ich an mir – ich bekämpfe meinen Krebs mittlerweile selber, mit Naturheilmittel und nicht meit einer Chemotherapie! Das kostet allerdings, da die gesunden Sachen, welche mir helfen, die Kasse nicht zahlt!) verschreiben lassen und den Leuten im weißen Kittel allen mist glauben, solange geht es denen noch nicht schlecht genug. Und wenn sie aufwachen, dann ist es zu spät!
    Dashalb haben wir in Sachsen (und auch in Bayern) begonnen deutsches, staatliches Recht wieder „auferstehen“ zu lassen (Infos unter einiges-deutschlanddotcom)

    Gefällt mir

    1. Mensch nach staatlichem, deutschen Recht

      Was ich noch wichtiges vergaß, die Meisten wissen doch nicht einmal, daß sie nicht einmal eine Staatsangehörigkeit besitzen! Die sind der Meinung „DEUTSCH“ sei eine Staatsangehörigkeit oder Staatsbürgerschaft – LACH! „DEUTSCH“ ist nichts anderes als ein Sprachraum.

      Gefällt mir

      1. Jutta Seebode

        stimmt….. wir sind staatenlos, nicht souverän……..deswegen bekommen Menschen aus souveränen Staaten mehr……wir dürfen hechelnd zur Arbeit rennen……uns das Fell über die Ohren ziehen lassen, zahlen und lächeln……

        Gefällt mir

  22. Pingback: Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern – Jürgen Fritz Blog – In Wirklichkeit ist die Realität "(noch)" eine ganz andere!

  23. Pingback: Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern – website-marketing24dotcom

  24. Pingback: Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s