Germany fights back! Die Leute haben genug – Das ist der Beginn von etwas Großem

Von Jürgen Fritz

Der bekannte britische Aktivist Tommy Robinson besuchte eine Demonstration in Cottbus und hat dabei Mainstreamjournalisten von ARD, RTL und Deutscher Welle in die Zange genommen. Doch die versuchten ihm sofort aus dem Weg zu gehen und wurden schnell aggressiv, als sie bemerkten, dass nun mal einer sie kritisch unter die Lupe nimmt. Was sich dann ereignete, müssen Sie sich unbedingt ansehen!

Wer kontrolliert die (korrupten) Kontrolleure?

Tommy Robinson, bürgerlicher Name: Stephen Yaxley-Lennon, ist ein bekannter Politikaktivist aus dem Vereinigten Königreich und Gründer sowie ehemaliger Leiter der English Defence League, einer islamkritischen Organisation. Diese Tage war Tommy Robinson auf einer Demonstration in Cottbus. Dort interviewte er verschiedene Demo-Teilnehmer, als er dann mit verschiedenen deutschen TV-Teams zusammentraf. Was dann passierte, als er über die Berichterstatter berichten wollte, können Sie sich hier mit eigenen Augen ansehen.

Wie Sie sehen, versuchten alle, Tommy Robinson tunlichst aus dem Weg zu gehen. Kein einziger Mainstream-Journalist wollte vor laufender Kamera mit ihm reden. Teilweise versuchte man sogar, ihm Kamera oder Handy runter zu schlagen, und eine Journalistin drohte ihm, jetzt die Polizei zu holen, nachdem er sie Faschistin genannt hatte, während die gleichen Journalisten tausende Demonstranten regelmäßig als „Rechte“, „rechtsaußen“ und teilweise noch ganz anderes bezeichnen oder dies insinuieren.

Die Leute haben genug – das ist der Beginn von etwas Großem

Der Kommentar von Tommy Robinson zu der Demonstration in Cottbus: „Die Leute haben genug. Ich denke, wir werden Zeugen des Beginns von etwas Großem. Angela Merkel hat Millionen Migranten aus Kulturen eingeladen, die Frauen nicht respektieren. Das hier ist die wirkliche #Metoo-Bewegung!“

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Spendenbitte: Wenn Sie Jürgen Fritz Blog – vollkommen unabhängig, völlig werbefrei – und meine Arbeit wichtig finden, sie finanziell unterstützen möchten, um deren Erhalt langfristig zu sichern, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 25 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements

21 Antworten auf „Germany fights back! Die Leute haben genug – Das ist der Beginn von etwas Großem

  1. Pingback: Germany fights back! Die Leute haben genug – Das ist der Beginn von etwas Großem – Leserbriefe

  2. Letztes Aufgebot

    Die System-Journaille auf der Flucht…
    …vor Realität und Wahrheit.

    Herrlich, diese “völkischen Beobachter“.

    Tommy hat recht, es sind Faschisten. Leider sind sie intellektuell jedoch nicht in der Lage, dieses zu erfassen und so halten sie sich für die “Guten“.

    Alles wiederholt sich, die NSDAP hielt sich ja auch für den Nabel der Welt.

    Gefällt 2 Personen

  3. Harald Redemann

    Das ist erst der Anfang einer bundesweiten Protestwelle gegen die Mainstreampresse. Das Unterdrücken und Verfälschen von Wahrheiten wird immer schwieriger. Damit werden auch einige Parteien zunehmend Probleme bekommen. Das Volk hat von Merkel, Schulz und deren Vasallen die Schnauze voll. Nach Dresden und Cottbus geht das Volk nun auch in anderen Städten auf die Strasse. Neuerdings auch in Hamburg jeden Montag! Wir wollen unser Land zurück!

    Gefällt 5 Personen

  4. Sabrina

    Herrlich, wie Tommy Robinson diese MSM-„Journalisten“ in ihrer ganzen Erbärmlichkeit stellt und demaskiert, wie die sich vollkommen überfordert weigern, auf seine plausiblen Fragen zu antworten, und sich und ihr Treiben damit selbst fundamental in Frage stellen!

    Gefällt 1 Person

  5. nouseforislam

    Etwas „Grosses“? Na ja, mir würde es schon reichen, wenn Merkel und ihre Knallchargen einfach aus ihren Ämtern verschwinden würden. Das ist nichts „Grosses“, sondern wäre nur das folgerichtige Ergebnis einer falschen Politik der letzten Jahre, wobei die verfehlte Flüchtlingspolitik sogar nur ein Teil des Ganzen ist. Politiker sollten endlich wieder zu Erfüllungsgehilfen des Volkswillens werden. Das beinhaltet auch, dass man seine Ämter aufgibt, wenn man Mist gemacht hat. Das ist nichts „Grosses“, sondern sollte ein verantwortliches Verhalten sein.

    Gefällt mir

  6. Pingback: Wenn Journalisten sich gestört fühlen… – Notwende

  7. Furor teutonicus

    Für uns kritische Geister ist das ja nichts neues. Es sind die Steigbügelhalter der Kartellparteien.. Jeder stützt den anderen,den sie sind voneinander abhängig. Das tragische an der Sache ist, daß diese Medien immer noch eine Art Monopolstellung haben. Klar es gibt alternative Medien, im Gegensatz zum MSM aber noch winzig.. Der Flachbildschirm der inzwischen mit 4k auflösen kann ist noch attraktiver. Das Verblödungspotentioal noch zu hoch.. Gut das die AFD einen eigenen Nachrichtenkanal einrichten will.. Ein wichtiger Schritt in der Metapolitik.

    Gefällt mir

  8. Thorgrim

    Klasse, der Junge…
    schön zu sehen, wenn die Presstituierten mal ihre eigene Medizin zu fressen kriegen!
    Schon sch…..e, wenn man keine Argumente hat!

    Gefällt mir

  9. Pingback: Germany fights back! Die Leute haben genug – Das ist der Beginn von etwas Großem – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  10. Pingback: 2 Bio. Schulden + 907 Mrd. Target2-Salden und was sagt das schwarz-rote Sondierungspapier dazu? Kein Wort! – website-marketing24dotcom

  11. Pingback: Meine persönliche Erfahrung beim Frauenmarsch in Berlin – die Bewegung geht weiter! | Treue und Ehre

Comments are closed