Dominic Thiem ist definitiv in der absoluten Weltspitze angekommen

(Jürgen Fritz, 18.11.2020) Es war der Heavyweight-Showdown in der London-Gruppe der ATP Finals 2020: Der Gruppenzweite gegen den Gruppenersten, die Nr. 2 der wahren Weltrangliste 2020 gegen die Nr. 3, der amtierende US Open-Sieger gegen den frischgebackenen 13-fachen French Open-Champion, Dominic Thiem gegen Rafael Nadal. Und es war klar, wer dieses Match gewinnt, hat exzellente Chancen ins Halbfinale einzuziehen und die Saison als zweitbester Spieler der Welt abzuschließen.

Read More…

Nadal and Thiem not in the Top 25 in the ATP Race, Federer not in the Top 200

(Jürgen Fritz, 06.04.2021) If we look back at the first quarter of 2021, we can see: For five top eight players the new season started quite well, especially for Novak Djokovic, Daniil Medvedev and Andrey Rublev, but for three others extremely badly. Rafael Nadal is not in the top 25 in the ATP Race, Dominic Thiem not in the top 35 and Roger Federer not even in the top 200. Instead, we see three big surprises among the top eight.

Read More…

Thiem, Medvedev, Zverev … Wer hat das Zeug zur neuen Nr. 1?

(Jürgen Fritz, 02.01.2021) Am 5. Januar beginnt die neue Tennissaison. Die letzten 17 Jahre haben drei Spieler das Herrentennis dominiert: Federer, Nadal und Djokovic. Doch das könnte sich ab 2021 allmählich ändern. Wer in der nächsten Generation hat das Zeug, auch bei den Grand Slam-Turnieren zu reüssieren und einen Angriff auf die Position 1 zu starten? Hierfür kommen diese Saison fünf Spieler unter 30 in Frage und mittelfristig einer, der noch keine 20 Jahre alt ist.

Read More…

French Open: Thiems Chance, seit 2005 die fünfte Nr. 2 der Welt zu werden

(Jürgen Fritz, 27.09.2020) Heute beginnt das 119. Tournoi de Roland Garros, die French Open, das größte und wichtigste Sandplatzturnier der Welt. Im Herren- und Dameneinzel sind je 128 Spieler am Start. Wer sind die Favoriten auf den Turniersieg? Wer kann wann auf wen treffen? Und wie kann Dominic Thiem die unglaubliche Serie der Big-Four brechen und als fünfter Spieler seit Juli 2005 auf Platz zwei der Weltrangliste klettern?

Read More…

Medvedev und Thiem im vorweggenommenen Endspiel der US Open

(Jürgen Fritz, 10.09.2020) Daniil Mevedev und Dominic Thiem, die Nr. 1 und die Nr. 2 der Welt bei den Herren U33, sind die beiden herausragenden Spieler der US Open 2020. Am Freitag treffen die beiden im Halbfinale, im Grunde dem vorweggenommenen Endspiel aufeinander. Von 128 Spielern im Herreneinzel sind vier übrig geblieben. Zeit für ein Zwischenresümee.

Read More…

Sinner and Hurkacz in the Miami Open final

(Jürgen Fritz, 03.04.2021) The Miami Open 2021 is the tournament of surprises. In the final of the first Masters 1000 event of the year, the fifth largest tournament in the world (96-player main draw), it is not Novak Djokovic, Daniil Medvedev, Dominic Thiem or Rafael Nadal, nor Stefanos Tsitsipas, Alexander Zverev or Andrey Rublev, but two completely different players that hardly anyone would have expected: Jannik Sinner and Hubert Hurkacz. How it came to this.

Read More…

Tsitsipas reiht sich in die Liste der ATP Finals-Champions ein

(Jürgen Fritz, 18.11.2019) Am Ende war es der Jüngste im Teilnehmerfeld der acht Jahresbesten, der sich die Trophäe sicherte. Mit dem 21-jährigen Stefanos Tsitsipas gewinnt erstmals ein Grieche die ATP Finals. In einem hochklassigen und spannenden Match besiegt die Nr. 6 der Welt den Österreicher Dominic Thiem mit 6:7, 6:2, 7:6 und reiht sich damit gleich bei seinem Debüt als 24. Spieler in die Siegerliste des fünftwichtigsten Tennisturniers der Welt ein.

Read More…

London is calling: Gruppen für die ATP Finals sind ausgelost

(Jürgen Fritz, 06.11.2019) Die Gruppeneinteilung für die am Sonntag beginnenden ATP Finals, das fünftwichtigste Turnier, steht fest. Titelverteidiger Alexander Zverev bekommt es gleich in seinem ersten Match mit der Nr. 1, Rafael Nadal, zu tun, so dieser seine Bauchmuskelverletzung die nächsten Tage auskurieren kann. Dominic Thiem wurde dagegen in die Gruppe mit Djokovic und Federer gelost.

Read More…

Berrittini moves closer to Nadal, Shapovalov now in the Top 15, Humbert in the Top 30

(Jürgen Fritz, 21.06.2021) The 22-year-old Frenchman Ugo Humbert wins an ATP 500 tournament (D category) for the first time in his career at the grass tournament in Halle. The same goes for Matteo Berrittini at London Queen’s Club. The Italian thus establishes himself in the top eight in the JFB 52 Week Tennis World Ranking and moves closer to Nadal. Humbert rises from 34 to 22 and Queen’s Club semi-finalist Shapovalov moves back into the top 15.

Read More…

How the distorted ATP ranking also distorts the tennis tournaments

(Jürgen Fritz, 31.05.2021) In its rankings, the ATP has two players in the top eight who have not been able to keep up with the world’s best for months, and one who is miles away from the top five on clay. Nevertheless, at Roland Garros, the most important clay tournament in the world, he is seeded at 2, the other two at 4 and 8. Others, on the other hand, are massively disadvantaged throughout, but this distorts the entire tournament.

Read More…

Djokovic wins in Belgrade his 83rd title and is world No. 1 again, Korda wins in Parma

(Jürgen Fritz, 30.05.2021) For just two weeks, Daniil Medvedev was No. 1 in the JFB 52 Week Tennis World Ranking. With his victory in Belgrade, his 83rd title overall, Novak Djokovic has regained the top spot in the world rankings. In Parma, 20-year-old Sebastian Korda won his first ATP title, having previously won two tournaments on the Challenger Tour. Korda rises from 31 to 25 in the JFB ranking, meaning the USA once again has a player in the top 30.

Read More…

Nadal wins in Rome and rises from 6 to 4 in the JFB 52 Week Ranking – Djokovic drops from 1 to 2

(Jürgen Fritz, 17.05.2021) Rafael Nadal won the Masters tournament in Rome (C) for the tenth time with a final victory over defending champion Novak Djokovic. In the JFB 52 Week Tennis World Ranking, the clay court king rises from 6 to 4 with only 8 tournaments played, but Djokovic drops from 1 to 2. The new leader is ATP Finals champion Daniil Medvedev. And his compatriot Aslan Karatsev enters the top ten for the first time.

Read More…

Zverev wins in Madrid and climbs from 7 to 4 in the JFB Ranking

(Jürgen Fritz, 10.05.2021) Alexander Zverev has won the Masters tournament in Madrid (C) for the second time since 2018. It was his first major title above the ATP 500 category (D) in two and a half years. As a result, the German climbs from 7 to 4 in the JFB 52 Week Tennis World Ranking, while his final opponent Matteo Berrittini moves from 17 to 12, Madrid semi-finalist Casper Ruud from 15 to 13 and quarter-finalist Alexander Bublik from 31 to 26.

Read More…