Götz Kubitschek und Ellen Kositza gestern Abend in Frankfurt überfallen und zusammengeschlagen

(Jürgen Fritz, 14.10.2018) Gestern erst habe ich hier auf JFB berichtet, wie Götz Kubitschek die Messeleitung der Frankurter Buchmesse und den gesamten linken medialen Mob austrickste und am Nasenring durch die Manege führte. Sei es, dass dies einigen bitter aufstieß, sei es weil sich gerade rein zufällig die Gelegenheit ergab, auf jeden Fall wurden Kubitschek und seine Frau Kositza gestern Abend in Frankfurt im Garten einer Pizzeria von drei Vermummten hinterrücks überfallen, geschlagen und an den Kopf getreten sowie ein Mitarbeiter der beiden mit einer Flasche im Gesicht verletzt. Doch als Ellen Kositza dann auf dem Tisch lag, zeigte sich erst die ganze Verkommenheit des linken Mobs.

Read More…
Werbeanzeigen

Frankfurter Buchmesse: Wie Kubitschek alle austrickste

(Jouwatch, 13.10.2018) Kennen Sie den Ausdruck „Jemanden vorführen und der Lächerlichkeit preisgeben“? Subversion ist das Mittel der Wahl im Kampf gegen die selbstgerechte linke Pest. Ein herrlich geistreiches Bubenstück lieferte Götz Kubitschek diese Tage ab. Anstatt sich mit seinem Antaios-Verlag von der Messeleitung der Frankfurter Buchmesse an den Katzentisch verbannen zu lassen, dreht er den Spieß einfach um und wirft die Messeleitung der allgemeinen Belustigung zum Fraß vor.

Read More…

Götz Kubitschek: Zehn Bemerkungen zu Chemnitz

(Götz Kubitschek, 30.08.2018) 1. Die Tat von Chemnitz und der als Reaktion darauf hochkochende Zorn haben den Riß zwischen Regierungshandeln und Volk, zwischen Realitätsverweigerung und gesundem Menschenverstand, zwischen Medienlügen und Augenzeugenberichten, zwischen Ost und West weiter vertieft.

Read More…

AfD puscht nicht Freie, sondern Mainstreammedien, welche sie runtermachen

(Patrizia von Berlin, 12.05.2019) Götz Kubitschek warf die Frage in einer Arbeitsgruppe auf, inwieweit die AfD loyal ist den Freien Medien gegenüber, die als Einzige halbwegs fair über sie berichten. Thorsten Schulte und auch ich selbst haben auf dem Kongress der Freien Medien ähnliche Fragen formuliert, andere wahrscheinlich auch. Als erstes aber hat diesen vielleicht wichtigsten Punkt, diese Schlüsselfrage des gestrigen Tages Patrizia Schöneberg von Philosophia Perennis im großen Plenum vorgetragen und mit eindrucksvollen Zahlen belegt, die etwas aufzeigten, was nur schwer nachvollziehbar ist. Leidet die AfD an einer masochistischen Veranlagung, fehlt es ihr einfach an Umsicht und Professionalität oder aber an einem strategischen Kopf, der in der Lage ist, ein wenig über den Tag hinauszudenken? Aber schauen Sie bitte selbst, was Patrizia von Berlin herausgearbeitet hat.

Read More…

Wütende Steinwürfe auf Björn Höcke

(Baal Müller, 21.03.2019) Dieter Steins Frontalangriff auf Björn Höcke fand bekanntlich nicht nur Unterstützung. Insbesondere von PI-News, Götz Kubitschek (Sezession) und Jürgen Elsässer (Compact) erhielt der Angegriffene publizistische Unterstützung, nun auch von einer weiteren, intellektuell absolut hochkarätigen Seite. Nachdem Frank Böckelmann, der Herausgeber von TUMULT, bereits ein beeindruckendes Vorwort zum Buch von Björn Höcke und Sebastian Hennig verfasste, holt Baal Müller nun auf TUMULT zu einem fulminanten Gegenschlag aus, den JFB hier vollständig wiedergibt, so dass beide Seiten gebührend zu Wort kommen und Sie, liebe Leser, sich ein eigenes Urteil bilden können.

Read More…

Der Frontalangriff der „Jungen Freiheit“ auf Björn Höcke

(David Berger, 21.03.2019) Ende Februar veröffentlichte Dieter Stein, der Chefredakteur der Jungen Freiheit, einen Artikel mit dem Titel „Bescheidener Weltenlenker“. Dieser Text stellt einen Frontalangriff auf Björn Höcke dar, den Stein offensichtlich in der Luft zu zerreißen gedachte. Steins und der Jungen Freiheit Attacke wurde unterstützt von achgut und Philosophia perennis in Gestalt von David Berger. Der heftigst Gescholtene erhielt dagegen publizistische Unterstützung von PI-News, Götz Kubitschek (Sezession), Jürgen Elsässer (Compact) und nun auch TUMULT. JFB wird mit David Berger zunächst einen der Angreifer, dann mit Baal Müller einen Höcke-Verteidiger zu Wort kommen lassen. David Berger hat als erstes das Wort.

Read More…

Identitäre Bewegung: Akteur oder Spielball?

(Götz Kubitschek, Martin Sellner, 11.02.2019) Wie lebendig ist die Identitäre Bewegung noch? Ist sie in die Defensive geraten, zum Spielball anderer Kräfte geworden oder gar vom Akteur zum Geschoß, mit dem man andere, namentlich die AfD, treffen will? Wie soll es weiter gehen? Götz Kubitschek und Martin Sellner, zwei der wenigen, die klare strategische Gedanken zu entwickeln vermögen, im Gespräch.

Read More…

Vom Gegner zum Feind: Die Lage 2019

(Götz Kubitschek, 01.02.2019) Die innenpolitische Auseinandersetzung steht auf Messers Schneide. Die Lager gehen von nicht mehr vermittelbaren Wegen in die Zukunft aus. Nur für den naiven, den oberflächlichen Blick ist das noch eine politische Auseinandersetzung vom Schlage der alten, harmlosen Rangeleien zwischen CDU und SPD. Wer wacher und kälter schaut, wer es „abkriegt“, sieht einen geistigen und parteipolitischen Weltanschauungskampf. Götz Kubitschek mit einer messerscharfen Analyse.

Read More…

Die kleine Ordnung stören, um die große zu retten

(Götz Kubitschek, 03.09.2018) Götz Kubitschek war am Samstag in Chemnitz. Seine Schlussfolgerung aus dem Erlebten lautet: Die AfD sollte nicht mehr als Veranstalter von Großdemonstrationen auftreten. Hier seine Begründung, warum er diesen Schritt für unvermeidlich hält, inklusive einem überragend schönen Video des Trauermarsches.

Read More…

Der Schäbigkeitspreis 2019 geht wohl an: Annegret Kramp-Karrenbauer

(Jürgen Fritz, 25.06.2019) Die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer zieht eine direkte Verbindungslinie von der AfD zu dem Mord an Walter Lübcke, der übrigens noch gar nicht aufgeklärt, geschweige denn vor Gericht verhandelt ist. Und das nimmt sie als Begründung, warum es niemals eine Zusammenarbeit von „Christdemokraten“ mit der AfD geben könne. Ja, sie spricht von der AfD und malt dann ein Bild, wie der Mörder Lübcke die Pistole an die Schläfe setzt und dann abdrückt. Die Bilder, die dabei in den Köpfen entstehen, koppelt sie so ganz fest an die AfD. Hat man in den letzten Jahrzehnten, ja überhaupt seit Bestehen der Bundesrepublik je etwas ähnlich Schäbiges von einem Parteivorsitzenden einer großen Partei gehört?

Read More…

Neuer Rekordmonat: JFB erzielt über 900.000 Aufrufe, überholt zig Zeitungen

(Jürgen Fritz, 01.12.2018) Nordsee-Zeitung, Thüringische Landeszeitung,  Braunschweiger Zeitung, Mannheimer Morgen, Aachener Zeitung, Lausitzer Rundschau, Saarbrücker Zeitung, Lübecker Nachrichten, Mittelbayerische Zeitung, Ostthüringer Zeitung, Rhein-Neckar-Zeitung, der Freitag, Ostsee-Zeitung, Westdeutsche Zeitung, Rheinpfalz, Rhein-Zeitung, Thüringer Allgemeine, Schwäbische Zeitung, Märkische Allgemeine, Südwestpresse, Weser-Kurier … im Alexa-Ranking alle überholt. Das ganze Jahr über verzeichnete JFB trotz Shadowban und anderer Manipulationen jeden Monat zwischen 500.000 und 800.000 Seitenaufrufe, doch im November wurde nun erstmals die 900.000-er Marke überschritten.

Read More…

Gastautoren

Folgende Autoren schreiben regelmäßig oder sporadisch auf Jürgen Fritz Blog. Regelmäßige Gastautoren 1. David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch Der heilige Schein über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen […]

Read More…

Vera Lengsfeld an Suhrkamp-Verlag: Uwe Tellkamp hat die Zivilcourage, die Sie vermissen lassen

(Vera Lengsfeld) Uwe Tellkamp gilt als einer der angesehensten Schriftsteller im Lande. Sein bekanntester Roman „Der Turm“ wurde weit über 750.000 mal verkauft und 2012 verfilmt. In einer Podiumsdiskussion am 8. März in Dresden sagte Tellkamp mit Blick auf die Massenimmigration Kulturfremder unter anderem: „Die meisten fliehen nicht vor Krieg und Verfolgung, sondern kommen her, um in die Sozialsysteme einzuwandern“. Nur wenige Stunden später, noch in der Nacht zum 9. März, fiel der Suhrkamp-Verlag, der Tellkamp bisher verlegt, in den Rücken, distanzierte sich öffentlich von der „Haltung“, die in seinen Äußerungen zum Ausdruck komme. „So ließen zuletzt die Verlage der DDR ihre Autoren im Regen stehen, wenn sie Druck von oben bekamen“ bemerkt dazu Thomas Rietzschel. „Siegfried Unseld, der einstige Suhrkamp-Verleger, müsste sich im Grabe umdrehen, würde er von diesem Verrat Wind bekommen“. Vera Lengsfeld wollte das nicht auf sich beruhen lassen und schrieb dem Verlag einen offenen Brief.

Read More…

Im Umgang mit ihren Kritikern zeigen die Feinde der freien Gesellschaft immer mehr ihr wahres Gesicht

(Jürgen Fritz) Man habe nur die Wahl zwischen Vernunft und Gewalt, stellte schon der Philosoph und Begründer des kritischen Rationalismus Karl Popper fest. Nun gibt es eine religiös-politisch-totalitäre Weltanschauung, die hatte es mit Vernunft, Kritik, Freiheit und Selbstbestimmung noch nie so recht. In unseren Breiten hat sich in den letzten Jahrzehnten aber eine zweite Weltanschauung entwickelt, die die Vernunft verachtet. Lesen Sie hier, wie die beiden zusammen agieren, um Kritiker mit allen Mitteln auszuschalten.

Read More…

Finis Germania

(Jürgen Fritz, 19.06.2017) Ein Buch sorgt derzeit für Schlagzeilen wie kaum ein anderes: FINIS GERMANIA von Rolf Peter Sieferle. Bei Amazon ist es auf Platz 1 der Verkaufscharts gestürmt. NDR Kultur und die SZ nahmen es auf ihre Liste „Sachbücher des Monats“. Doch dann geschah Unglaubliches. Plötzlich war das Buch wieder weg von der Liste und der es drauf brachte gleich mit. Außerdem setzte der NDR die Zusammenarbeit mit der Jury bis auf weiteres aus, weil sie die Unverfrorenheit besessen hatte, Sieferle zu nominieren. Doch was ist so skandalös an seinem Buch?

Read More…