Ein bewegender Brief von Tommy Robinson aus der Haft heraus

(Tommy Robinson, 20.06.2018) Aus der Gefängnishaft heraus hat Tommy Robinson einen wirklich bewegenden Brief an den Breitbart-London-Redakteur Raheem Kassam geschrieben. In diesem lässt er uns ein wenig in sein Seelenleben blicken, schildert, wie es ihm im Gefängnis ergeht, und bedankt sich vor allen Dingen bei all denen, die sich für ihn stark machen und nicht vergessen, so unter anderem bei Geert Wilders und der AfD, die sich dafür einsetzt, ihm Asyl in Deutschland zu gewähren.

Read More…

Brandenburg: 23-jähriger Türke vergewaltigt junge Frau vier Stunden lang – Freispruch

(Jürgen Fritz, 18.06.2018) Vergewaltigung oder keine Vergewaltigung? Diese Frage hatte das Schöffengericht Brandenburg/Havel zu beantworten. Es entschied: Nein, es war keine solche, weil dem Türken nicht klar war, dass die junge Frau keinen Sex mit ihm wollte, obschon sie seinen Wunsch, mit ihm ins Bett zu steigen, ablehnte, obschon sie laut schrie, er solle aufhören, obschon sie sich wehrte und ihn kratzte.

Read More…

Oliver Flesch im Gespräch mit Oliver Janich zur Verhaftung von Tommy Robinson

(Jürgen Fritz) Was sich in ganz Westeuropa seit Jahren abspielt, ist kaum noch fassbar. Der Weg in einen neuen Totalitarismus, wie ihn die Welt noch nie sah, zeichnet sich immer deutlicher ab. Doch mit der Inhaftierung von Tommy Robinson scheint eine neue Qualitätsstufe der Unterdrückung erreicht. Oliver Flesch führte darüber ein sehr interessantes Gespräch mit Oliver Janich, in welchem die beiden diesen unglaublichen Skandal in einen größeren Zusammenhang stellen. Sehr sehens- und hörenswert!

Read More…

Totale Zensur in Großbritannien!

(Marilla Slominski) Mit einer richterlichen Verfügung ist in Großbritannien jede Berichterstattung über die Verhaftung und Ad-hoc-Verurteilung des Islamkritikers Tommy Robinson untersagt worden. Ein Agieren, das man bisher nur von totalitären Staaten kannte.

Read More…

Biologe: Wer Christen mit Kannibalen mischt, riskiert einen Rückschritt von mehr als tausend Jahren

(Jürgen Fritz) Die menschliche Intelligenz und die zivilisatorischen Errungenschaften auf unserer Erde seien nun einmal sehr ungleich verteilt. Wir könnten die Welt nicht dadurch besser machen, dass wir die Hürden zwischen verschiedenen Ethnien und Kulturen einfach einebnen, sagt der Biologe Edgar Ludwig Gärtner. Wer dennoch in Form eines gesellschaftlichen Groß-Experiments Christen mit Kannibalen mische, riskiere einen gesellschaftlichen Rückschritt von mehr als tausend Jahren.

Read More…