Die Linke fällt unter 7 Prozent, Grün-Rot-Gelb vor Grün-Schwarz

(Jürgen Fritz, 09.05.2021) Vor knapp drei Wochen wurden Annalena Baerbock und Armin Laschet zu Kanzlerkandidaten nominiert. Seither haben sich die Umfragewerte der Grünen und der Union deutlich verändert, wobei die Unterschiede in den letzten sieben Tage etwas zurückgingen. Eine andere Partei befindet sich aber in einer Abwärtsbewegung und erreicht im Wahl-O-Matrix-Mittel aller Institute mit den niedrigsten Wert seit vielen Jahren: DIE LINKE.

Read More…

Inverser Rassismus und Menschenrechtsfeindlichkeit der Neuen Linken

(Jürgen Fritz, 08.05.2021) „Noch immer verstehen wir Menschenrechte nicht universell – unabhängig von Einkommen, Hautfarbe, Bildungsgrad, Geschlecht, Wohnort, Religion und politischer Haltung“, meint die Autorin Katharina Döbler. Was stattdessen geschehe – und zwar mit nahezu religiöser Inbrunst – sei eher eine Art Ent-Universalisierung über verschiedene Identitätspolitiken. Und damit trifft Döbler den Nagel auf den Kopf. Eine Analyse, was genau hier geschieht.

Read More…

Differenzen bestehen weniger im Wünschen bzgl. des Sein-sollens als vielmehr im Meinen über das Sein der Welt

(Jürgen Fritz, 07.05.2021) Wie bereits dargelegt, können Menschen zwei ganz unterschiedliche geistige Beziehungen zur Welt einnehmen und tun dies auch permanent: Zum einen glauben oder meinen sie, dass etwas der Fall ist, zum andern wünschen sie, dass etwas der Fall sein sollte. Damit stellt sich die Frage, in welchem dieser zwei Bereiche primär die großen Unterschiede zu finden sind, die wir in all den differierenden Weltanschauungen gegenwärtigen.

Read More…

Christian Morgenstern: Die unmögliche Tatsache

(Jürgen Fritz, 06.05.2021) Heute vor 150 Jahren, am 6. Mai 1871, wurde in München Christian Morgenstern geboren. Er starb am 31. März 1914 im Alter von nur 42 Jahren in Untermais, Tirol, Österreich-Ungarn. Ihm zur Erinnerung ein paar Zeilen aus „Stufen“ (1907) sowie sein Gedicht „Die unmögliche Tatsache“ und als Zugabe „Gespräch einer Hausschnecke mit sich selbst“.

Read More…

Nena Schink: Wenn Deutschland Grün-Rot-Rot bekommt, können wir uns direkt einsargen

(Jürgen Fritz, 03.05.2021) Laut den jüngsten Erhebungen hätte nicht nur eine grüne Ampel (Grüne+SPD+FDP), sondern auch Grün-Rot-Dunkelrot eine Mehrheit der Sitze im Bundestag. Droht Deutschland also womöglich eine grün-rot-rote Regierung? Die Wirtschaftsreporterin Nena Schink hat dazu eine klare Meinung und auch eine klare Erwartung an die grüne Kanzlerkandidatin ohne jede Regierungserfahrung Annalena Baerbock in Bezug zur Linkspartei.

Read More…

Quo vadis, CDU/CSU?

(Jürgen Fritz, 02.05.2021) Das Umfrage-Problem von Armin Laschet werde immer größer, schreibt die BILD aktuell. Denn inzwischen liegt mit Kantar die fünfte Erhebung vor, die vollständig nach der Kanzlerkandidatenkür von Annalena Baerbock und Armin Laschet durchgeführt wurde. In keiner einzigen dieser fünf Untersuchungen liegen CDU/CSU auch nur noch ein halbes Pünktchen vor den Grünen. Teilweise landen sie jetzt sogar fünf bis sechs Punkte hinter diesen.

Read More…

Die zwei geistigen Beziehungen zur Welt: Meinen und Wünschen

(Jürgen Fritz, 01.05.2021) Philosophie wird traditionell unterteilt in zwei große Bereiche: theoretische und praktische Philosophie. Diese sehr sinnvolle Unterteilung hat eine tiefere Bewandtnis. Sie ist darin begründet und fundiert, dass wir zwei ganz unterschiedliche geistige Beziehungen zur Welt einnehmen können und dies auch permanent tun: dem Glauben oder Meinen, dass etwas der Fall ist, und dem Wünschen, dass etwas der Fall sein sollte.

Read More…

Ludwig Wittgenstein, das Jahrhundertgenie, oder: Manchmal reicht ein einziger Satz

(Jürgen Fritz, 30.04.2021) Vor 70 Jahren, am 29. April 1951, verstarb er im Alter von 62 Jahren an Krebs. Da er es ablehnte, ins Krankenhaus zu gehen, verlebte er die letzten Wochen im Hause seines Arztes, der ihn bei sich aufgenommen hatte. Als dessen Frau ihm am Tag vor seinem Tod mitteilte, seine englischen Freunde würden ihn am nächsten Tag besuchen, soll er geantwortet haben: „Sagen Sie ihnen, dass ich ein wundervolles Leben gehabt habe.“ Wie alles begann: Mit einem einzigen Satz.

Read More…

Laschet wirkt

(Jürgen Fritz, 28.04.2021) Am Montagvormittag, dem 19. April, verkündete Robert Habeck, dass Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen ins Rennen gehe. In der Nacht auf Dienstag, den 20. April, entschied der Bundesvorstand der CDU für die gesamte Union, Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten von CDU und CSU zu machen und verkündete dies am Dienstag. Zu dem Zeitpunkt standen CDU/CSU bei fast 29 Prozent. Was sich seither tut, ist bemerkenswert.

Read More…

The JFB 52 Week Tennis World Ranking on 26 April 2021

(Jürgen Fritz, 26.04.2021) In recent months, the ATP Ranking has repeatedly come in for criticism. The points system, which has been heavily modified due to the long pandemic break in play from March to August 2020, is said to be distorting, illogical, unfair and hardly understandable. JFB therefore developed a different scoring system that only takes into account results from the last 52 weeks, is less tendentious, more appropriate and quite simple to understand.

Read More…

Karatsev beats Djokovic in Serbia Open semi-final in 3:25 hour battle

(Jürgen Fritz, 25.04.2021) It was one of the best matches of the season. Aslan Karatsev defeated Novak Djokovic in the semi-finals of the Serbia Open in Belgrade last night in his home country – the tournament is organised by Novak’s brother – in the longest three-set match of the year after 3:25 hours 7-5, 4-6, 6-4. Karatsev fended off 23 break points and achieved the „biggest victory of my career“.

Read More…

Karatsev schlägt Djokovic im Halbfinale der Serbia Open in 3:25 Stunden-Schlacht

(Jürgen Fritz, 25.04.2021) Es war eines der besten Spiele dieser Saison. Aslan Karatsev ringt gestern Abend im Halbfinale der Serbia Open in Belgrad Novak Djokovic in dessen Heimat – das Turnier wird von Novaks Bruder veranstaltet – im längsten Dreisatz-Match des Jahres nach 3:25 Stunden mit 7-5, 4-6, 6-4 nieder. Dabei wehrt Karatsev 23 Breakbälle ab und erringt den „größten Sieg meiner Karriere“.

Read More…

Union fällt im Trendbarometer von RTL/ntv auf 21 Prozent, Grüne steigen auf 28 Prozent

(Jürgen Fritz, 22.04.2021) Am Montagvormittag nominierten die Grünen Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin, in der Nacht von Montag auf Dienstag votierte der 46-köpfige CDU-Bundesvorstand für Armin Laschet, nachdem dieser am frühen Morgen Markus Söder gedroht hatte, die CDU würde ihn nicht unterstützen. Welche Auswirkungen haben diese Entscheidungen auf die Wähler? Laut Forsa kommt es zu „erdbebenartigen Verschiebungen“.

Read More…