Zum 30. Todestag von Freddie Mercury

(Jürgen Fritz, 24.11.2021) Als ich Ende der 1970er ins Teenageralter kam und mich für Musik zu interessieren begann, habe ich relativ schnell Queen entdeckt. Dann habe ich mir nach und nach alle Langspielplatten von ihnen gekauft, von Queen (1973), der ersten, bis zu Live Killers (1979) und der neunten The Game (1980).

Read More…

Ach wie gut, dass es Sündenböcke gibt!

(Jürgen Fritz, 11.11.2021) Am Jom Kippur, dem Tag der Sündenvergebung im Judentum, machte der Hohepriester die Sünden des Volkes Israel bekannt und übertrug sie durch Handauflegen symbolisch auf einen Ziegenbock. Zwei männliche Ziegen wurden ausgesucht und das Los entschied, welche „für den Herrn“ und welche „für Asasel“ (den teuflischen Wüstendämon) sein sollte. Sodann wurde der Bock, auf den das Los … 

Read More…

Heute vor 82 Jahren: Georg Elsers Attentat auf Adolf Hitler

(Jürgen Fritz, 08.11.2021) Heute vor 82 Jahren, am 8. November 1939, führte Georg Elser im Münchner Bürgerbräukeller mit einer selbstgebauten Zeitbombe ein Attentat auf Adolf Hitler durch, welches nur knapp scheiterte. Wer war dieser Mann und wie schaffte er es, im völligen Alleingang nahezu die gesamte NS-Führungsspitze auf einen Schlag auszuschalten?

Read More…

Das Abschneiden der eigenen geistigen Tradition

(Jürgen Fritz, 05.11.2021) „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“, dies hätten „wir uns vom Tierreich abgeschaut“, sagt die ZDF Morgenmagazin-Moderatorin Mirjam Meinhardt. Tatsächlich geht dieses Sprichwort zurück auf eine Fabel des griechischen Dichters Aesop (um 550 v.u.Z.), auf welches sich Aristoteles (384–322 v.u.Z.) in seiner Nikomachischen Ethik bezieht, dem mehr als zweitausend Jahre wichtigsten Werk der Moralphilosophie bis zu …

Read More…

Wie die Türken nach Deutschland kamen und dann die Deutsche Mark in die Türkei

(Jürgen Fritz, 31.10.2021) Vor 60 Jahren schloss Deutschland auf massives Drängen der Türkei, die seit langem unter hoher Arbeitslosigkeit und einem Handelsbilanzdefizit litt, auch mit ihr ein Anwerbeabkommen, obschon Arbeitsminister Theodor Blank dies wegen befürchteter religiös-kultureller Konflikte ablehnte. Auch der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit erklärte, dass arbeitsmarktpolitisch keine Vereinbarung mit der Türkei notwendig sei. Doch dann kam die Außenpolitik ins Spiel.

Read More…

Liam Neeson turned down the role as Bond in 1994, then it became Pierce Brosnan

(Jürgen Fritz, 31.10.2021) At the beginning of 1994, Timothy Dalton, who was not well received by the public, announced that he would not make another James Bond film. A year later, Pierce Brosnan took over the role of the British secret agent, who had actually been wanted as Roger Moore’s successor eight years earlier. But in the meantime, the Irishman was no longer the first choice. The producers would have preferred someone else.

Read More…

Liam Neeson sagte 1994 die Rolle als Bond ab, dann erst wurde es Pierce Brosnan

(Jürgen Fritz, 27.10.2021) Anfang 1994 gab Timothy Dalton, der beim Publikum nicht gut ankam, bekannt, dass er keinen weiteren James Bond-Film drehen werde. Ein Jahr später übernahm Pierce Brosnan die Rolle des britischen Geheimagenten, den man eigentlich schon acht Jahre zuvor als Nachfolger von Roger Moore haben wollte. Doch inzwischen war der Ire gar nicht mehr die erste Wahl. Die Produzenten hätten nun einen anderen noch lieber gehabt.

Read More…

Der tragische Tod der Kamerafrau Halyna Hutchins nimmt eine neue Wendung

(Jürgen Fritz, 23.10.2021) Wie gestern ausführlich berichtet, kam es am Donnerstag am Filmset zu dem Western „Rust“ zu einer wahren Tragödie, als die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins von einem Projektil, das aus einer Requisitenwaffe abgefeuert wurde, tödlich und der Regisseur Joel Sousa schwer verletzt wurde. Inzwischen gibt es erste Hinweise, dass bei den Dreharbeiten womöglich Sicherheitsvorkehrungen grob missachtet wurden.

Read More…

Ranking aller 25 James Bond-Filme

(Jürgen Fritz, 07.10.2021) Die Redaktion der Filmempfehlungs-Community Moviepilot hat anlässlich des Kinostarts von Keine Zeit zu sterben ein Ranking aller 25 offiziellen Filme der James Bond-Reihe erstellt. Auch Filmstarts hat jeden einzelnen Streifen bewertet. Hier eine Übersicht der besten und der schwächsten Bond-Filme.

Read More…

Schwerer sexueller Missbrauch: R&B Superstar R. Kelly droht lebenslange Haft

(Jürgen Fritz, 28.09.2021) Schuldig in allen neun Anklagepunkten! Vergewaltigung, schwerer sexueller Missbrauch, Entführung, Zwangsarbeit, Bestechung, Sexhandel. Nun droht R. Kelly, dem Superstar des R&B, eine lange Haftstrafe bis zu lebenslänglich. Was der Musiker über ein viertel Jahrhundert mit jungen Frauen und Mädchen anstellte und wer ihn dabei alles deckte, macht fassungslos.

Read More…

Der große Augenblick

(Dokumentation, 17.09.2021) Eine der schönsten Kurzgeschichten. Unendlich traurig und zugleich wunderschön. Vor allem aber: mit einer tiefen Wahrheit über das Wesen der äußeren und der inneren Freiheit.

Read More…

Nine Eleven: Der Tag, an dem Islamisten fast dreitausend unschuldige Menschen mordeten

(Jürgen Fritz, 12.09.2021) Am 11. September 2001 verübte das islamistische Terrornetzwerk Al-Qaida unter der Führung von Osama bin Laden zwischen 8:14 Uhr und 10:06 Uhr Ortszeit vier Anschläge. 19 Al-Qaida-Mitglieder, darunter 15 Staatsangehörige Saudi-Arabiens, aufgeteilt in drei Fünfer- und eine Vierer-Gruppe, schafften es, vier Passagierflugzeuge in ihre Gewalt zu bringen und die mit Flugreisenden besetzten Maschinen in Angriffswaffen umzuwandeln.

Read More…

20 Jahre 9/11: Verschwörungs-Verirrungen und Wirrungen amerikanischer Bündnispolitik

(Herwig Schafberg, 11.09.2021) Heute vor zwanzig Jahren wurden die Twin Towers des World Trade Center in New York zum Einsturz gebracht. Urheber waren augenscheinlich Flugzeugentführer, die ihre Maschinen in die Türme gelenkt hatten. Oder lag die Ursache für der Einsturz  woanders, wie mancher bis heute glaubt? Zu diesem Irrglauben hat die Bündnispolitik der US-Amerikaner in Afghanistan sowie anderswo möglicherweise beigetragen, wie Herwig Schafberg verdeutlicht.

Read More…

Zuerst Enthauptung, ab 1968 Genickschuss: Wie die DDR-Sozialisten Menschen hinrichteten

(Jürgen Fritz, 16.08.2021) Bis 1968 haben die Sozialisten in der DDR Menschen offiziell enthauptet. Dann stellte man auf Genickschuss um, weil es wiederholt vorkam, dass das Fallbeil den Kopf nicht vollständig abtrennte, teilweise bis zu dreimal hinunterschießen musste, bis der Hinzurichtende tatsächlich tot war. Die letzte Hinrichtung fand 1981 statt, als Dr. Werner Teske auch nach damals gültigem DDR-Recht per Nahschuss rechtswidrig exekutiert wurde.

Read More…