Bayernwahl: 18 Uhr-Prognose und erste Hochrechnungen

(Jürgen Fritz, 14.10.2018) 9,5 Millionen Menschen waren heute aufgerufen, den neuen bayerischen Landtag zu wählen und es war klar, diese Wahl würde weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus Wirkung zeitigen. Wird diese Wahl das endgültige Ende der alten Volksparteien bedeuten? Hier die 18 Uhr-Prognose und erste Hochrechnungen.

Read More…

Götz Kubitschek und Ellen Kositza gestern Abend in Frankfurt überfallen und zusammengeschlagen

(Jürgen Fritz, 14.10.2018) Gestern erst habe ich hier auf JFB berichtet, wie Götz Kubitschek die Messeleitung der Frankurter Buchmesse und den gesamten linken medialen Mob austrickste und am Nasenring durch die Manege führte. Sei es, dass dies einigen bitter aufstieß, sei es weil sich gerade rein zufällig die Gelegenheit ergab, auf jeden Fall wurden Kubitschek und seine Frau Kositza gestern Abend in Frankfurt im Garten einer Pizzeria von drei Vermummten hinterrücks überfallen, geschlagen und an den Kopf getreten sowie ein Mitarbeiter der beiden mit einer Flasche im Gesicht verletzt. Doch als Ellen Kositza dann auf dem Tisch lag, zeigte sich erst die ganze Verkommenheit des linken Mobs.

Read More…

Wichtige Besonderheiten bei der Bayernwahl

(Jürgen Fritz, 14.10.2018) Heute wird in Bayern gewählt. Zunächst geht es nur um die Zusammensetzung des neuen Landtages, doch es ist die wichtigste Wahl in Deutschland seit der Bundestagswahl vor 13 Monaten. Denn Bayern ist nicht nur das Bundesland mit den meisten Einwohnern nach NRW, es ist auch die Hausmacht der CSU und damit enorm wichtig für die Union in Berlin, auch für die CDU-Vorsitzende und Kanzlerin. Bei dieser Wahl gibt es aber einige Besonderheiten im Wahlrecht, die den meisten, so auch mir bis vor wenigen Tagen, gar nicht bekannt sind.

Read More…

Frankfurter Buchmesse: Wie Kubitschek alle austrickste

(Jouwatch, 13.10.2018) Kennen Sie den Ausdruck „Jemanden vorführen und der Lächerlichkeit preisgeben“? Subversion ist das Mittel der Wahl im Kampf gegen die selbstgerechte linke Pest. Ein herrlich geistreiches Bubenstück lieferte Götz Kubitschek diese Tage ab. Anstatt sich mit seinem Antaios-Verlag von der Messeleitung der Frankfurter Buchmesse an den Katzentisch verbannen zu lassen, dreht er den Spieß einfach um und wirft die Messeleitung der allgemeinen Belustigung zum Fraß vor.

Read More…

Das geistige Niveau einer Schülersprecherin, aber Spitzenkandidatin bei einer Landtagswahl, geht das?

(Jürgen Fritz, 13.10.2018) „Bei den Grünen schon“, werden Millionen von Menschen geneigt sein, die in der Überschrift formulierte Frage zu beantworten. Der Niedergang von Denkvermögen, Bildung, Ehrlichkeit, Moralität und gesunder Selbsteinschätzung ist seit Jahrzehnten zu beobachten im ehemaligen Land der Dichter und Denker, doch scheint dieser stets neue Tiefen zu erreichen und nicht wenige haben den Eindruck, gerade wird mit Katharina Schulze, die allen Ernstes als Spitzenkandidatin für „Die Grünen“ antritt bei der bayerischen Landtagswahl, ein neuer solcher Tiefpunkt erreicht, zumal „Die Grünen“ zweitstärkste Partei werden dürften und eventuell sogar den Ministerpräsidenten stellen könnten. Doch sehen und hören Sie bitte selbst. Diese Bilder sollte jeder gesehen, diesen Auftritt jeder gehört haben.

Read More…

AfD wählen? Mia schunn!

(Jürgen Fritz, 13.10.2018) Auch Depperte sagen manchmal,  sei es aus Versehen oder bewusst, etwas Richtiges. Themenwechsel. Hören Sie sich mal dieses Liedl von „Künstler mit Herz und wenig Hirn“ an. Eigentlich als Anti-AfD-Song gedacht beziehungsweise als „Bloß-nedd-die-wählen-Liadl“ ist es irgendwie doch ganz nett geworden und abgesehen von einigen Fehlern eher ein Jo-mai-eigentlich-muschd-die-wählen-wennd-noch-ganz-bei-Troschd-bisch-Song geworden.

Read More…

So werden die Bayern am Sonntag wählen

(Jürgen Fritz, 12.10.2018) Könnten Die Grünen die neue bayerische Landesregierung anführen? Die Chancen dafür stehen gar nicht so schlecht. Denn wenn Grüne + SPD + Freie Wähler + FDP mehr Stimmen und mehr Sitze im Landtag erhalten als CSU + AfD, dann können Die Grünen versuchen, eine grün-rot-orange-gelbe Regierung zustande zu bekommen. Hier die Prognose für die Wahl am Sonntag von Wahl-O-Matrix, Deutschlands führendem Meta-Analyse-Tool mit den genauesten Wahlprognosen, und einer Erläuterung, was dieses Ergebnis bedeuten würde.

Read More…

Und der Haifisch, der hat Zähne und die trägt er im Gesicht

(Imad Karim, 12.10.2018) Die folgenden Zeilen schrieb Imad Karim vor drei Jahren. Nun hat er sie auf Facebook neu eingestellt. Bitte lesen Sie diese und überlegen Sie, was sich seither geändert, wen er mit seinem eindringlichen Appell erreicht hat. Und bitte machen Sie sich bewusst, es gibt Menschen, die hören den auf sie zurasenden LKW schon, noch bevor er am Horizont sichtbar wird, weil sie die Geräusche kennen und erkennen. Sie gehen aus dessen Schusslinie oder treffen Vorkehrungen, ihn zu stoppen, während andere den LKW nicht mal dann sehen, wenn er sie schon hinterrücks erfasst hat, die dann im Krankenhaus aufwachen und fragen: „Wo bin ich? Was ist denn passiert?“

Read More…

Schwarz-Rot verliert 25 Punkte: SPD jetzt auf Platz vier

(Jürgen Fritz, 12.10.2018) Anfang September 2015, vor dem Verrat am eigenen Volk, standen CDU/CSU bei 42 und die SPD bei 24 bis 25 Prozent. Zusammen hatten die Regierungsparteien eine Zweidrittelmehrheit. Drei Jahre später schaffen CDU, CSU und SPD nicht einmal mehr zusammen 42 Prozent. 25 Punkte haben sie bislang verloren und ein Ende ist nicht absehbar. Die Deutschland- und Europazerstörer richten sich zunächst einmal selbst zu Grunde, denn immer mehr Deutsche wachen auf und erkennen, welche Verbrechen hier am eigenen Volk, der eigenen Kultur, ja überhaupt an der Zivilisation begangen wurden und immer weiter begangen werden.

Read More…

Sittlicher, Charakter- und Geistesadel oder: Worunter unsere Gesellschaft am meisten leidet

(Jürgen Fritz, 11.10.2018) Drei Formen des Adels lassen sich unterscheiden, bezogen nicht auf das Äußerliche (Adelstitel), sondern bezogen auf das Innere: Erstens der sittliche Adel, gekennzeichnet durch vornehme Manieren, Tischsitten, den gepflegten, zivilisierten Umgang miteinander, Höflichkeit, die Ausbildung des Geschmacks, zum Beispiel bei der Kleidung, der Wohnungseinrichtung oder in Bezug auf Kunst etc. Zweitens der Charakteradel, der nicht mit sittlichem Adel einhergehen muss. Hier kommt es auf ethische Tugenden an, wie Aufrichtigkeit, Loyalität, Treue, Mut, Fairness, Gerechtigkeit usw. Drittens der Geistesadel, der sich auszeichnet durch Intellekt (Denkvermögen) und Geistesbildung (Wissen und kognitive Fähigkeiten).

Read More…

Die Traumtänzer und die Querulanten

(Jürgen Fritz, 11.10.2018) Man stelle sich folgende Situation vor, dann bekommt man in etwa einen Begriff, in welcher Situation wir uns befinden: Auf einem Schiff bekommen einige Matrosen von der Kapitänin persönlich, die sich zuvor mit ihren höchsten Offizieren beraten hat – kein einziger von diesen widersprach klar und deutlich -, den Befehl, sie sollen mehrere Löcher in den Schiffsboden schlagen, so dass Wasser ungehindert eindringen kann. Gesagt getan. Die Matrosen schlagen das eigene Schiff leck, das Wasser strömt nur so ein. Die Mannschaft und die Passagiere des Schiffes aber jubeln zum Großteil und freuen sich über das eindringende Wasser, ja führen regelrechte Freudentänze auf. Zumindest anfangs.

Read More…

Diskurssimulation im Petitionsausschuss

(Axel Stöcker, 10.10.2018) Wie der Petitionsausschuss die Chance zum Bürgerdialog verpasste. „AfD-Wähler zurückgewinnen“ lautete die Devise der Kanzlerin nach der Bundestagswahl. Und ihr neuer Fraktionsvorsitzender Ralph Brinkhaus legte erst kürzlich nach: Man müsse „einen neuen Anlauf nehmen“ um mit Protestwählern ins Gespräch zu kommen. Dabei müsse man ihnen zeigen: „Wir wollen euch nicht verurteilen, sondern eure Meinung ist uns wichtig“. Wenn dies mehr als Lippenbekenntnisse gewesen sein sollten, dann hat man eine große Chance zum Dialog grandios vergeigt, wie Axel Stöcker en dé­tail aufzeigt.

Read More…

Google geleaked & entlarvt: So wird die Informationsfreiheit im Internet unterlaufen

(Collin McMahon, 10.10.2018) Geahnt haben viele von uns es schon lange: Die Zeit der freien Rede, der Grund- und Bürgerrechte und der freiheitlichen Demokratie sind vorbei. Nicht nur was TV, Rundfunk und Printmedien anbelangt, nein, auch das Internet, welches als letzte freie Bastion der Bürger angesehen wurde, wird immer stärker gelenkt und manipuliert, sogar Gespräche überwacht. Das Bundesverfassungsgericht bezeichnet in seiner Rechtsprechung eine freie Presse als „schlechthin konstituierend“ für die Demokratie und die Gewährleistung der Informationsfreiheit ist Grundlage einer Informationsbeschaffung durch investigativen Journalismus. All das dürfte unwiderruflich vorbei sein und dies auch in der letzten freien Bastion. Denn auch hier wird längst knallharte Zensur geübt. Collin McMahon mit neuen, erschreckenden und entlarvenden Fakten.

Read More…

Frau Knobloch, es reicht!

(Jörg Meuthen, 09.10.2018) Sehen Sie es mir bitte nach, dass meine heutige Kolumne ein gutes Stück emotionaler ausfällt als sonst. Allmählich reicht es mir nämlich. Und zwar mit Blick auf unfassbare, zutiefst ehrabschneidende und sachlich durch nichts zu rechtfertigende Vorwürfe, die immer wieder von Teilen des politisch-medialen Komplexes in Richtung unserer freiheitlich-konservativen Bürgerpartei erhoben werden, ohne sie in irgendeiner belastbaren Form zu substantiieren.

Read More…

Vera Lengsfeld: Zur öffentlichen Anhörung unserer Petition im Deutschen Bundestag

(Vera Lengsfeld, 09.10.2018) Gestern, am Montag, dem 8.10.2018, war es so weit: Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages musste die Petition zum Stopp der illegalen Einwanderung in einer öffentlichen Anhörung behandeln. Das Interesse der Öffentlichkeit war groß. Mehr als 150 Interessenten hatten sich vor dem Paul-Löbe-Haus eingefunden. Es musste kurzfristig ein weiterer Raum zur Verfügung gestellt werden, damit alle, die nicht im Anhörungssaal dabei sein, die Sitzung auf der Leinwand verfolgen konnten. Um es vorweg zu sagen: Es war eine absolute Bankrotterklärung der Politik.

Read More…