Kein einziger Zeuge bestätigt Gil Ofarims Behauptungen, ganz im Gegenteil!

(Jürgen Fritz, 27.10.2021) Wie DIE ZEIT heute berichtet, liegen ihr nicht nur die Aufnahmen der Überwachungskameras aus dem The Westin Leipzig vor, sondern auch die Zeugenaussagen gegenüber der Anwaltskanzlei, die den Fall untersuchte und ein 118-seitiges Gutachten vorlegte. Ergebnis: Kein einziger der Befragten bestätigte Gil Ofarims Version des Geschehens. Ganz im Gegenteil schildern zwei Mitarbeiterinnen und drei Gäste etwas völlig anderes.

Read More…

Liam Neeson sagte 1994 die Rolle als Bond ab, dann erst wurde es Pierce Brosnan

(Jürgen Fritz, 27.10.2021) Anfang 1994 gab Timothy Dalton, der beim Publikum nicht gut ankam, bekannt, dass er keinen weiteren James Bond-Film drehen werde. Ein Jahr später übernahm Pierce Brosnan die Rolle des britischen Geheimagenten, den man eigentlich schon acht Jahre zuvor als Nachfolger von Roger Moore haben wollte. Doch inzwischen war der Ire gar nicht mehr die erste Wahl. Die Produzenten hätten nun einen anderen noch lieber gehabt.

Read More…

Wird das Versprechen an die Deutschen bei Einführung des Euro nun endgültig gebrochen?

(Jürgen Fritz, 26.10.2021) Der Rücktritt von Bundesbankpräsident Jens Weidmann wirft tiefgehende Fragen auf, so auch bei Friedrich Merz. Bedeutet dies nun das Ende einer stabilitätsorientierten Geldpolitik in der Eurozone und damit den Bruch des Versprechens bei Einführung des Euro? Bezüglich der enorm wichtigen Personalentscheidung, wer das Amt von Jens Weidmann übernehmen wird, mahnt Merz dringend an, etwas Grundsätzliches zu beherzigen.

Read More…

Hohn-Urteil: Max. zehn Jahre Haft für IS-Kriegsverbrecherin

(Jürgen Fritz, 25.10.2021) Lediglich zu zehn Jahren Freiheitsstrafe wurde die Islamistin Jennifer W. verurteilt. Dabei wurde die IS-Anhängerin wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland + Beihilfe zum versuchten Mord an einem fünfjährigen Kind + versuchtem Kriegsverbrechen + Verbrechen gegen die Menschlichkeit für schuldig befunden.

Read More…

Sinner moves very close to top ten, Karatsev back in top 15

(Jürgen Fritz, 25.10.2021) After their tournament wins in Antwerp and Moscow respectively, Jannik Sinner and Aslan Karatsev each move up one place in the JFB 52 Week Tennis World Ranking. Sinner is now 11th, just 0.5 points behind Norrie at 10th, and Karatsev moves up from 16th to 15th. The top 13 players are all from Europe. France, however, now has no top 30 player.

Read More…

Hat sich die EZB in einen Teufelskreis begeben?

(Jürgen Fritz, 24.10.2021) Im Februar 2011 erklärte Bundesbankpräsident Axel Weber im Zuge der Eurorettungspolitik seinen Rücktritt. Im September 2011 kündigte dann auch der Chef-Volkswirt der Europäischen Zentralbank Jürgen Stark an, „aus persönlichen Gründen“ zurückzutreten. Später nannten Weber und Stark die wahren Gründe ihres Rückzugs. Nun hat auch Bundesbankpräsident Jens Weidmann den Bundespräsidenten um vorzeitige Entlassung gebeten. Was läuft hier ab?

Read More…

56 Prozent der Bürger für Lindner als Finanzminister, nur 26 Prozent für Habeck

(Jürgen Fritz, 23.10.2021) Das Finanzministerium gilt als Schlüsselressort in jeder Regierung, der Bundesfinanzminister als mächtigster Politiker nach dem Bundeskanzler. Derzeit wollen sowohl Die Grünen in der Person Robert Habecks als auch die FDP mit ihrem Vorsitzenden Christian Lindner dieses Ministerium für sich beanspruchen. Die Bürger haben hierbei eine mehr als klare Präferenz.

Read More…

Der tragische Tod der Kamerafrau Halyna Hutchins nimmt eine neue Wendung

(Jürgen Fritz, 23.10.2021) Wie gestern ausführlich berichtet, kam es am Donnerstag am Filmset zu dem Western „Rust“ zu einer wahren Tragödie, als die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins von einem Projektil, das aus einer Requisitenwaffe abgefeuert wurde, tödlich und der Regisseur Joel Sousa schwer verletzt wurde. Inzwischen gibt es erste Hinweise, dass bei den Dreharbeiten womöglich Sicherheitsvorkehrungen grob missachtet wurden.

Read More…

Tragischer Unfall: Kamerafrau am Filmset erschossen

(Jürgen Fritz, 22.10.2021) Eine unfassbare Tragödie ereignete sich bei den Dreharbeiten zu dem Western „Rust“. Hauptdarsteller und Co-Produzent Alec Baldwin (63) hat am Set die Kamerafrau Halyna Hutchins (42) mit einer Requisitenwaffe, von der angenommen wurde, dass sie nur Platzpatronen enthalte, tödlich verletzt. Auch der Regisseur Joel Souza (48) wurde schwer verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Read More…

Energiekrise: Forderungen an die Klima- und Energiepolitik der nächsten Bundesregierung

(Annette Heinisch, 22.10.2021) Die Energiepolitik Deutschlands muss sich an realistischen Zielen ausrichten. Sie sollte die Empfehlungen des Weltklimarates aufgreifen, der als Instrumente gegen den Klimawandel die Kernkraft und die CCS-Technologie ausdrücklich empfiehlt. Die „Rettung“ des Weltklimas von deutschem Boden aus durch die Vermeidung deutscher Treibhausgasemissionen ist illusorisch. Dem damit verbundenen Absturz von Wohlstand, Arbeitsplätzen und industrieller Wertschöpfung wird keine Nation folgen, wie ein überparteiliches Bündnis herausarbeitete. Annette Heinisch berichtet.

Read More…

Der Sozi-Geldbeschaffungstrick

(Jürgen Fritz, 21.10.2021) Sozis, seien es nationale oder internationale, leben davon, dass sie den Menschen alles Mögliche und Unmögliche versprechen. Dazu brauchen sie Geld, viel Geld, sehr viel Geld. Mehr Geld als sie einnehmen können. Nun gibt es bei den Steuersätzen praktische Grenzen. Denn wenn man diese Sätze immer weiter in die Höhe schraubt, so überschreitet man irgendwann den Punkt, wo die Einnahmen trotz ansteigender Sätze fallen. Weshalb das? Erstens weil …

Read More…

118 Seiten-Gutachten: keinerlei objektivierbare Anhaltspunkte für Gil Ofarims Bezichtigungen

(Jürgen Fritz, 20.10.2021) Das abschließende 118 Seiten-Gutachten der Rechtsanwaltskanzlei, die mit der Untersuchung des Falles beauftragt wurde, kommt nach dem vermeintlichen „antisemitischen“ (judenfeindlichen) Vorfall gegen Gil Ofarim zu dem Ergebnis, dass es keinerlei objektivierbare Anhaltspunkte für straf- oder arbeitsrechtliche Maßnahmen gegen den bezichtigten Hotelmitarbeiter gibt.

Read More…

Warum Jens Weidmann als Bundesbankpräsident zurücktritt

(Jürgen Fritz, 20.10.2021) Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat überraschend angekündigt, „aus persönlichen Gründen“ sein Amt niederzulegen zu wollen. Er habe Bundespräsident Steinmeier zum 31.12.2021 um Entlassung gebeten. In einem Brief an seine Mitarbeiter schreibt er: „Ich bin zur Überzeugung gelangt, dass mehr als 10 Jahre ein gutes Zeitmaß sind, um ein neues Kapitel aufzuschlagen – für die Bundesbank, aber auch für mich persönlich.“

Read More…