CSU: Wenn’s drauf ankommt, Schwanz einziehen und Kreuz vorschieben

(Joseph Emich Rasch, 07.06.2018) Der äußerst schädlichen, unverblümt abkassierenden Anti-Abschiebungs-Industrie muss das Handwerk gelegt werden. Doch der Södersche Vorstoß mit dem Kreuz stellt wohl kaum mehr als ein billiges Wahlkampfmanöver dar. Die Protagonisten aus der Münchner Parteizentrale haben bisher letztlich immer den Schwanz eingezogen, wenn es darum ging, der gemütsarmen Pfarrerstochter Angela richtig auf die Finger zu klopfen. Dabei wissen sie, dass die Befreiung dieses Landes von islamischer Infiltration eine Schicksalsfrage darstellt.

Read More…