An oder mit SARS-CoV-2 gestorben?

(Jürgen Fritz, 12.04.2020) Der Hamburger Rechtsmediziner Professor Klaus Püschel sorgt seit einigen Tagen mit etwas fragwürdigen, zum Teil auch logisch nicht ganz konsistenten Bemerkungen für Schlagzeilen. Er halte „die Angst vor Corona für übertrieben“. Mit seinem Team obduziert Püschel die Toten in Hamburg und er stellt fest: Das Virus sei in all den von ihm untersuchten Fällen nur der letzte Tropfen gewesen. Er sei überzeugt, „dass sich die Corona-Sterblichkeit nicht mal als Peak in der Jahressterblichkeit bemerkbar machen“ werde. Was ist von diesen Aussagen zu halten, wie auch dem vielfach vorgetragenen Hinweis, viele würden MIT dem neuartigen Coronavirus, aber nicht AN ihm sterben? Sind die gemeldeten Todesfallzahlen viel zu hoch oder sind sie eventuell sogar deutlich zu niedrig?

Read More…