Fast 98 Prozent der ausgeflogenen Afghanen sind gar keine Ortskräfte

(Jürgen Fritz, 29.08.2021) Als Ziel der Evakuierungsflüge aus Afghanistan wurde gegenüber der deutschen Bevölkerung vor allem die Rettung afghanischer Ortskräfte genannt. Inzwischen liegen aber mehrere Meldungen vor, dass fast 98 Prozent der ausgeflogenen Afghanen gar keine Ortskräfte waren. Selbst wenn man deren Familienangehörigen dazurechnet, dann gehören etwa 90 Prozent der Ausgeflogenen auch nicht zu diesen.

Read More…

Ehemaliger Kommandant über afghanische Ortskräfte: Innerlich verachten uns diese Menschen

(Jürgen Fritz, 27.08.2021) Die FAZ veröffentlichte gestern einen Leserbrief von Dr. Thomas Sarholz, der 2005/2006 Kommandant von Camp Warehouse in Kabul war. Sein Urteil über die afghanischen Ortskräfte fällt etwas anders aus, als das, was üblicherweise in den M-Medien verbreitet wird: „Es lohnte sich, für uns zu arbeiten“, so der Oberst a.D. Aber „innerlich verachten uns diese Menschen, was sie aus nachzuvollziehenden Gründen natürlich nie zugeben werden.“

Read More…

Die humanitäre Katastrophe der Ortskräfte in Afghanistan

(Stefan Groß-Lobkowicz, 21.08.2021) Sie unterstützten die Bundeswehr in Afghanistan im Kampf gegen die Taliban, riskierten dabei oftmals ihr Leben. Doch nun lässt man viele von ihnen im Stich. Auf die militärische Pleite folgt eine humanitäre Katastrophe genau für diejenigen, ohne die der Militäreinsatz am Hindukusch undenkbar gewesen wäre, wie Stefan Groß-Lobkowicz deutlich macht.

Read More…