Wüste oder Blume? Imad Karim schreibt Sahra Wagenknecht

(Imad Karim, 12.08.2018) „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu“, sagte Wolf Biermann einmal. Es ist nicht leicht, sich vom eigenen zementierten Weltbild zu verabschieden. Dies kostet viel Kraft. Imad Karim berichtet von einer unfassbar ernüchternden Begegnung mit einer „gut integrierten“ Immigrantin, lädt Sahra Wagenknecht zu einem gemeinsamen Spaziergang ein und erläutert, wo der Name „Sahra“ herkommt und was er bedeutet.

Read More…
Advertisements

Kommt es hart auf hart, fallen moderate Muslime wie Dominosteine – Die Loyalität zu Allah und zur Umma wird immer siegen

(Michael Klonovsky, 08.07.2018) Die Re-Islamisierung des Orients begann 1979. Binnen weniger Jahre verwandelten sich säkulare, westlich orientierte in restriktive islamische Gesellschaften. Die moderaten Muslime fielen dabei um wie Dominosteine. Die meisten von ihnen werden niemals gegen ihre radikalen Glaubensbrüder kämpfen. Dafür ist die Grundloyalität zu Allah und zur Umma viel zu ausgeprägt, macht Michael Klonovsky deutlich.

Read More…

Mehr muslimische Gefährder als Friedensdemonstranten

(Hartmut Krauss) Rund vier bis fünf Millionen Muslime soll es in Deutschland inzwischen geben. 10.000 Teilnehmer waren beim muslimischen Friedensmarsch in Köln erwartet worden, doch laut Focus hat die Polizei nur ca. 300 Demonstranten gezählt. Gegen Ende des Friedensmarsches sprach sie von rund 2000 Teilnehmern, darunter aber auch viele Deutsche. Hierzu ein Kommentar von Hartmut Krauss.

Read More…