Heute vor 76 Jahren im KZ Dachau ermordet: Georg Elser

(Jürgen Fritz, 09.04.2021) Am 8. November 1939 hatte Georg Elser im Münchner Bürgerbräukeller mit einer selbstgebauten Zeitbombe ein Attentat auf Adolf Hitler und nahezu die gesamte NS-Führungsspitze durchgeführt, welches nur knapp scheiterte. Am 9. April 1945, ein Monat vor der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht, zwanzig Tage vor der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau durch US-Truppen, wurde Georg Elser ohne Gerichtsverhandlung per Genickschuss getötet.

Read More…

CDU/CSU-Fraktionsvize vergleicht aktuelle Zustände mit DDR- und NS-Diktatur

(Jürgen Fritz, 07.08.2020) „Arnold wer?“, werden viele zunächst einmal denken. Dabei ist Arnold Vaatz kein Hinterbänkler in der CDU, sondern einer der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Und just dieser Unions-Spitzenpolitiker und Bundestagsabgeordnete machte dieses Woche etwas Ungeheuerliches: Er zog Parallelen zwischen den aktuellen Zuständen in Deutschland mit bestimmten Verhältnissen in der DDR und dem Dritten Reich. Wer ist dieser Mann und was genau hat er tatsächlich gesagt?

Read More…

Hitlers Vabanque-Spiele oder: Der größte Verlierer aller Zeiten

(Herwig Schafberg, 01.09.2019) Heute vor 80 Jahren, am 1. September 1939, ließ Adolf Hitler, der „Führer“ des nationalsozialistischen Deutschland, unbeirrt von britischen und französischen Drohungen die deutsche Wehrmacht in Polen einmarschieren. Zwei Tage später machten die Briten – kurz nach ihnen auch die Franzosen – ihre Drohungen wahr und erklärten dem Deutschen Reich den Krieg, falls die deutschen Truppen sich nicht zurückzögen. Reichsmarschall Hermann Göring mahnte den „Führer“, sich nicht auf ein Vabanque-Spiel einzulassen. Doch Hitler entgegnete: „Ich habe in meinem Leben immer Vabanque gespielt!“. Damit hatte der Zweite Weltkrieg begonnen. Herwig Schafberg blickt zurück.

Read More…