Nine Eleven: Der Tag, an dem Islamisten fast dreitausend unschuldige Menschen mordeten

(Jürgen Fritz, 12.09.2021) Am 11. September 2001 verübte das islamistische Terrornetzwerk Al-Qaida unter der Führung von Osama bin Laden zwischen 8:14 Uhr und 10:06 Uhr Ortszeit vier Anschläge. 19 Al-Qaida-Mitglieder, darunter 15 Staatsangehörige Saudi-Arabiens, aufgeteilt in drei Fünfer- und eine Vierer-Gruppe, schafften es, vier Passagierflugzeuge in ihre Gewalt zu bringen und die mit Flugreisenden besetzten Maschinen in Angriffswaffen umzuwandeln.

Read More…

20 Jahre 9/11: Verschwörungs-Verirrungen und Wirrungen amerikanischer Bündnispolitik

(Herwig Schafberg, 11.09.2021) Heute vor zwanzig Jahren wurden die Twin Towers des World Trade Center in New York zum Einsturz gebracht. Urheber waren augenscheinlich Flugzeugentführer, die ihre Maschinen in die Türme gelenkt hatten. Oder lag die Ursache für der Einsturz  woanders, wie mancher bis heute glaubt? Zu diesem Irrglauben hat die Bündnispolitik der US-Amerikaner in Afghanistan sowie anderswo möglicherweise beigetragen, wie Herwig Schafberg verdeutlicht.

Read More…

Nine Eleven – knapp 200 Monate später

(Hartmut Krauss) „Die Körperteile der Ungläubigen flogen wie Staubkörnchen umher. Hätten wir es mit eigenen Augen gesehen, unsere Herzen wären von Freude erfüllt“, schwärmte Osama bin Laden vor 16 Jahren. Hartmut Krauss reflektiert, inwieweit diese Mega-Anschläge genutzt wurden, um die tieferen Ursachen des islamischen Terrorismus zu beleuchten und offen zu diskutieren, oder ob sich seither im Grunde nichts verändert hat, weil immer wieder verlogene Abwehrmachnismen in Stellung gebracht werden.

Read More…