Man ist noch kein guter Mensch, bloß weil man unterdrückt wird

(Jürgen Fritz, 19.02.2020) „Man ist noch nicht gut und klug, bloß weil man arm ist.“ (Erich Kästner: „Fabian – Die Geschichte eines Moralisten“, 1931, oder: „Der Gang vor die Hunde“, Rekonstruktion der unzensierten Urfassung, 2013) Genauso wenig ist man schon deswegen ein guter Mensch, bloß weil man unterdrückt wird.

Read More…

Twitter sperrt Ali Utlu an Weihnachten für eine Woche

(Jürgen Fritz, 27.12.2019) Ali Utlu bezeichnet sich selbst als politischer, liberaler Humanist und „Atheist“ (JFB: metaphysischer Asket), als Ex-Muslim und homosexueller LGBTI-Aktivist, der sich vor allem für die Menschenrechte einsetzt und dabei nicht nur an einer, sondern an beiden großen monotheistischen, metaphysisch-spekulativen Weltanschauungen Kritik übt. Schon vor Jahren stand er deswegen unter Polizeischutz. Twitter hat ihn nun am Weihnachtsfeiertag für eine Woche gesperrt. Und das ohne Angabe des konkreten Anlasses, wie er schildert.

Read More…

Wohnungsenteignungen als nächster Baustein der totalitären Ideologie: das Geschäftsmodell der Grünen

(Ramin Peymani, 09.04.2019) Wohnungsgesellschaften droht die Enteignung. Nach der gescheiterten „Mietpreisbremse“ treibt die Politik eine neue Sau durchs Dorf, besser gesagt: durch Deutschlands Städte. Und sie hat leichtes Spiel bei einer Bevölkerung, die nach jahrelanger Indoktrinierung den Sozialismus für die Lösung aller Probleme hält. Ramin Peymani mit einem Plädoyer für mehr Liberalismus und Kapitalismus.

Read More…

Imad Karim ist mein Bruder, nicht Heiko Maas

(Jürgen Fritz) Es gibt genau zwei Sorten von Menschen: Freunde und Feinde der Freiheit, Freunde und Feinde der Aufklärung, freie, autonome Bürger und solche, die freie, autonome Bürger unterdrücken wollen resepektive solche, die sich mit Freiheit und Autonomie überfordert fühlen und sie daher ablehnen.

Read More…