Der schwindende Realitätssinn der Kanzlerin

(Jörg Meuthen, 28.09.2018) „Ich brauche Volker Kauder“ sagte Merkel vor der Kampfabstimmung um den Unionsfraktionsvorsitz im Deutschen Bundestag. Jetzt ist er weg, der Gebrauchte, und nicht nur er, sondern auch das Vertrauen der eigenen Fraktion. Wer dieses aber verloren hat, der kann nicht mehr lange im Amt bleiben, konstatiert sogar schon der Chefredakteur des ZDF. Doch da gibt es eine im Lande, die zeigt sich von alledem gänzlich unbeeindruckt. Die kündigt nun an, sich im Dezember erneut zur CDU-Vorsitzenden wählen lassen zu wollen, und phantasiert sogar schon von einer fünften Amtszeit als Kanzlerin. Eine Frau, die immer mehr jeden Bezug zur Realität, jeden Bezug zur Wirklichkeit verliert, wie Jörg Meuthen dezidiert aufzeigt.

Read More…

Regieren bis zur Haftunfähigkeit?

(Jürgen Fritz, 28.09.2018) CDU plus CSU zusammen gerade noch bei 27 Prozent. Merkels Chefeinpeitscher im Bundestag von der eigenen Fraktion gegen ihren ausdrücklichen Willen abgewählt. „Na und?“, sagt die ewige Kanzlerin. „Ich bin quicklebendig und werde niemals abtreten. Niemals! Und wenn ihr eine andere wählt, dann haben wir halt zwei Kanzlerinnen und die andere werde ich dann auch wegmobben. Ihr glaubt doch nicht, dass meine kleinen CDU-Hündchen es jemals wagen werden, gegen mich aufzubegehren!“

Read More…

Kauder abgewählt – Merkels Machtimperium bröckelt immer mehr

(Jürgen Fritz, 26.09.2018) Er war Merkels wichtigste Machtstütze im Parlament: Volker Kauder. Fast 13 Jahre lang war er Fraktionschef der Union und hat sich unter den eigenen Leuten als Merkels Einpeitscher viele Feinde gemacht. Gestern stellte er sich zur Wiederwahl. Erstmals seit 1973 gab es mehrere Kandidaten zur Auswahl. Erstmals musste sich Merkels Mann einem Herausforderer stellen: dem 50-jährigen Ralph Brinkhaus (CDU). Ein Sieg wurde diesem im Vorfeld nicht zugetraut, allenfalls ein Achtungserfolg. Vor der Wahl war aber klar: Jede Stimme für Brinkhaus ist ein Statement für einen Neubeginn der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und zugleich ein Statement gegen Merkel. Doch dann geschah das nicht für möglich Gehaltene.

Read More…

200 Millionen verfolgte Christen weltweit

(Jürgen Fritz) Sie werden unterdrückt, gejagt, in Gulags gesteckt, vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt oder einfach ermordet. Nur auf Grund ihres religiösen Glaubens. Mehr als 200 Millionen Christen weltweit werden verfolgt. Diese erschreckende Zahl findet sich im Weltverfolgungsindex 2018 der Hilfsorganisation Open Doors. Lesen, sehen und hören Sie hier, in welchen Ländern es am allerschlimmsten ist, was Christen alles erleiden müssen.

Read More…