Staatsanwalt ermittelt gegen „Zentrum für Politische Schönheit“ wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“

(Jürgen Fritz, 04.04.2019) Gar nicht gut gelaufen für Philipp Ruch und sein sogenanntes „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS). Laut einem Gerichtsbeschluss von Ende 2017 durfte er sich seither dem Haus von Björn Höcke (AfD) nur noch auf einen halben Kilometer nähern, nachdem er diesen dazu nötigen wollte, vor einer vom ZPS vor Höckes Haus errichteten Nachbildung des Holocaust-Mahnmals niederzuknien. Doch es sollte noch viel ärger kommen für die „Aktivisten“ vom ZPS, welche sich als Künstler auszugeben versuchen. Denn wie gestern bekannt wurde, wird bereits seit Ende 2017 gegen das ZPS nach § 129 StGB ermittelt wegen des Verdachts der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Funktioniert unser Rechtsstaat womöglich doch noch?

Read More…
Werbeanzeigen

Das archaische Hirn und der Ameisenmensch

(Jürgen Fritz, 01.10.2018) Das archaische Hirn will immer einen, in den es alles Böse hineinprojizieren kann, um so seiner habhaft zu werden, will eine Hexe und einen Scheiterhaufen, in der Hoffnung, dass, wenn die Hexe auf diesem verbrannt wurde, das Böse dann gleichsam aus der Welt verschwinden würde.

Read More…

Öffentliche Hexenjagd auf ÖVP-Politikerin wegen „rassistischer Äußerungen“

(Jürgen Fritz, 18.08.2018) Die österreichische EU-Abgeordnete Claudia Schmidt von der ÖVP hatte vorgestern am späten Nachmittag auf ihrer Facebookseite einen Text verfasst, in welchem sie die Politik der offenen Grenzen scharf kritisierte und konstatierte, dass zwei bestimmte Kulturen, die sie auch benannte, nicht mit der europäischen Kultur kompatibel seien, was sie auch begründete. Dies löste zunächst bei anderen Parteien, dann auf deren Druck hin auch bei der ÖVP selbst derart heftige Reaktionen aus, dass diese Schmidt nötigte, ihr Posting zu löschen und sich öffentlich zu entschuldigen, was sie dann gestern Nachmittag auch tat. Ja, man zwang Schmidt, regelrecht zu Kreuze zu kriechen, in einer Form, wie ich das selten gesehen habe. Im folgenden finden Sie den ganzen Sachverhalt inklusive Schmidts vollständigem Text dokumentiert.

Read More…

Das neue Gesicht der „braunen Brut“ oder: Darf ein jüdischer AfD-ler Mitglied bei Eintracht Frankfurt werden?

(Friedemann Wehr, 03.02.2018) Nur an erlebten Beispielen lässt sich klar machen, was in Deutschland zur Zeit abläuft. Wir haben keinerlei Debattenkultur. „Der andere wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.“ (Norbert Bolz). Wir sind die Guten, die anderen sind böse. Und ganz wichtig: der Hass geht immer von den anderen aus! Nun haben „die Guten“ seit einigen Tagen einen neuen Helden: Peter Fischer, den Präsidenten von Eintracht Frankfurt, der lauthals verkündete, dass kein AfD-Mitglied und auch kein AfD-Wähler Mitglied der Eintracht sein könne. Ist Fischer der große Widerstandskämpfer, der durch die Ungnade der späten Geburt eben nur 85 Jahre zu spät kommt, oder ist er der erste Vertreter einer neuen Brut, die mal wieder die deutsche Sportwelt von unliebsamen Elementen säubern will?

Read More…