Sinner and Hurkacz in the Miami Open final

(Jürgen Fritz, 03.04.2021) The Miami Open 2021 is the tournament of surprises. In the final of the first Masters 1000 event of the year, the fifth largest tournament in the world (96-player main draw), it is not Novak Djokovic, Daniil Medvedev, Dominic Thiem or Rafael Nadal, nor Stefanos Tsitsipas, Alexander Zverev or Andrey Rublev, but two completely different players that hardly anyone would have expected: Jannik Sinner and Hubert Hurkacz. How it came to this.

Read More…

Zverev fliegt in Miami gleich im ersten Match aus dem Turnier

(Jürgen Fritz, 27.03.2021) Er ging als einer der vier Top-Favoriten auf den Turniersieg in die Miami Open 2021, das mit einem 96er Feld fünftgrößte Turnier der Welt. Alexander Zverev wurde an Position 3 gesetzt. Nach seinem beeindruckenden Sieg in Acapulco (D) letzten Samstag durfte man sich Hoffnungen machen, dass der Deutsche auch in Miami (C) weit kommen könnte. Doch weit gefehlt. Gleich in seinem ersten Match gegen die 83 der Welt flog Zverev aus dem Turnier.

Read More…

Alexander Zverev gewinnt in Acapulco erstes höherrangiges Turnier seit 2018

(Jürgen Fritz, 21.03.2021) Geschafft! Alexander Zverev gewinnt das ATP 500 Turnier (D-Kategorie) in Acapulco, schlägt dort im Finale den Weltranglistenfünften Stefanos Tsitsipas nach 2:17 Stunden mit 6:4, 7:6. Dies ist sein erster Sieg bei einem höherrangigen Turnier oberhalb der ATP 250-Serie (E) seit November 2018. Beim D-Turnier in Dubai kam es dagegen ganz anders als in Acapulco, wo sich die Eins und die Zwei des Turniers im Endspiel gegenüberstanden, zu einem Überraschungsfinale.

Read More…

Medvedev blunders and the Big Four remain untouched since 2005

(Jürgen Fritz, 04.03.2021) Since July 2005, there have only been four players who have made it into the world’s top two: Federer, Nadal, Murray and Djokovic. Daniil Medvedev had the chance this week in Rotterdam to be the first to enter this sphere. All he had to do was reach the final of the C tournament. But the Russian failed in the very first round. So for the time being, the world’s No. 1 and No. 2 are only for the big four.

Read More…

Djokovic und Nadal bleiben auch 2020 das Maß der Dinge

(Jürgen Fritz, 02.03.2020) Die beiden alles überragenden Spieler der 2010er Jahre (die zwei holten 28 der 40 Grand Slam-Titel, mehr als doppelt so viele wie alle anderen zusammen!) bleiben auch zu Beginn der neuen Dekade das Maß der Dinge. Vor allem Novak Djokovic startete unfassbar stark ins neue Jahr. Aber auch Rafael Nadal schaffte am Wochenende seinen ersten Turniersieg des Jahres.

Read More…