Seehofer gibt Ministerpräsidenten Mitschuld an den vielen Corona-Toten

(Jürgen Fritz, 28.12.2020) Bundesinnenminister Horst Seehofer macht die Ministerpräsidenten für die hohe Zahl der COVID-19-Todesfälle mitverantwortlich. „Die ab Oktober ergriffenen Maßnahmen waren unzureichend.“ Der „Ernst der Lage“ sei „einfach unterschätzt“ worden. Er setze sich für stärkere Grenzkontrollen ein, um „ein zweites Ischgl“ zu verhindern. Zugleich spricht sich Seehofer gegen Privilegien für Geimpfte und mehr Solidarität aus. Der Lockdown müsse auf jeden Fall verlängert werden.

Read More…

Regieren bis zur Haftunfähigkeit?

(Jürgen Fritz, 28.09.2018) CDU plus CSU zusammen gerade noch bei 27 Prozent. Merkels Chefeinpeitscher im Bundestag von der eigenen Fraktion gegen ihren ausdrücklichen Willen abgewählt. „Na und?“, sagt die ewige Kanzlerin. „Ich bin quicklebendig und werde niemals abtreten. Niemals! Und wenn ihr eine andere wählt, dann haben wir halt zwei Kanzlerinnen und die andere werde ich dann auch wegmobben. Ihr glaubt doch nicht, dass meine kleinen CDU-Hündchen es jemals wagen werden, gegen mich aufzubegehren!“

Read More…

Kauder abgewählt – Merkels Machtimperium bröckelt immer mehr

(Jürgen Fritz, 26.09.2018) Er war Merkels wichtigste Machtstütze im Parlament: Volker Kauder. Fast 13 Jahre lang war er Fraktionschef der Union und hat sich unter den eigenen Leuten als Merkels Einpeitscher viele Feinde gemacht. Gestern stellte er sich zur Wiederwahl. Erstmals seit 1973 gab es mehrere Kandidaten zur Auswahl. Erstmals musste sich Merkels Mann einem Herausforderer stellen: dem 50-jährigen Ralph Brinkhaus (CDU). Ein Sieg wurde diesem im Vorfeld nicht zugetraut, allenfalls ein Achtungserfolg. Vor der Wahl war aber klar: Jede Stimme für Brinkhaus ist ein Statement für einen Neubeginn der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und zugleich ein Statement gegen Merkel. Doch dann geschah das nicht für möglich Gehaltene.

Read More…