Die zwei überragenden Spieler des Jahres und der Dekade: Djokovic und Nadal

(Jürgen Fritz, 02.11.2019) Das Tennisjahr und auch die Dekade neigen sich dem Ende zu. Seit gestern Abend stehen die acht Jahresbesten fest, die sich für die ATP Finals übernächste Woche in London qualifiziert haben. Schaut man sich die Punktestände an, so fällt auf: Auch 2019 haben vor allem zwei Spieler die Saison dominiert, alle vier Grand Slam-Turniere (A) unter sich aufgeteilt und werden den Spieler des Jahres wieder einmal unter sich ausmachen. Doch diese zwei Ausnahmeathleten haben nicht nur das Jahr 2019 beherrscht.

Read More…
Werbeanzeigen

19. Grand Slam-Titel: Nadal ringt in New York Medvedev in fünf Sätzen nieder

(Jürgen Fritz, 09.09.2019) Was für eine Finale! Was für eine Tennisschlacht! Was für ein Krimi über fast fünf Stunden. Dabei sah nach zweieinviertel Stunden eigentlich alles ganz klar aus. Rafael Nadal führte im Finale der US Open 7:5, 6:3, 3:2, hatte sogar Break vor und schlug zum 4:2 auf. Seit 1949 hatte niemals ein Spieler nach einer 2:0-Satzführung das Endspiel noch verloren. Und nahezu jeder Kontrahent hätte nach so einem Rückstand gegen den vielleicht härtesten Spieler der Tour innerlich aufgesteckt. Nicht aber Daniil Medvedev. Was sich nun entwickelte, war nicht nur absolut hochklassig, sondern auch an Dramatik kaum zu toppen.

Read More…

Was machen die drei Größten aller Zeiten im Vorfeld der US Open?

(Jürgen Fritz, 18.08.2019) Sowohl Federer als auch Djokovic sind beim B-Turnier in Cincinatti, der Generalprobe für das vierte und letzte Mega-Event des Jahres, die US Open, überraschend ausgeschieden. Nach ihrem sensationellen Wimbledonfinale, dem längsten aller Zeiten (4:57 Stunden), legten beide eine vierwöchige Pause ein und traten letzte Woche bei den Canadian Open (B) überraschend gar nicht an. Die zwei Superstars spielen also beide nur ein einziges Hartplatzturnier zur Vorbereitung auf die US Open. Das ist ungewöhnlich. Und was macht der Dritte im Bunde Rafael Nadal?

Read More…

Nadal – Federer, die Vierzigste; zum vierten Mal in Wimbledon

(Jürgen Fritz, 12.07.2019) Elf Jahre mussten wir auf das vierte Aufeinandertreffen von Roger Federer und Rafael Nadal in Wimbledon warten, die beiden zusammen mit Novak Djokovic größten Spieler aller Zeiten. Es ist das 40. Match der beiden Ausnahmespieler. Häufiger gab es in der Geschichte des Tennis nur zwei andere Paarungen Djokovic gegen Nadal (54) und Djokovic gegen Federer (47). Heute nachmittag ist es soweit, im zweiten Halbfinale trifft Roger Federer, der achtfache Wimbledon-Champion, auf den Sieger von 2008 und 2010 Rafael Nadal.

Read More…

Wimbledon 2019: die großen Drei und eine 15-Jährige

(Jürgen Fritz, 08.07.2019) Die ersten drei Runden bei den Wimbledon Championships 2019 sind gespielt. Von 128 gestarteten Teilnehmern im Damen- und Herreneinzel sind jeweils 16 übrig geblieben. Ab heute geht es in die zweite Woche mit den Achtelfinals. Zeit, um ein erstes Zwischenresümee zu ziehen. Und hier müssen vor allen Dingen vier Personen genannt werden: drei Giganten am Tennis-, ja überhaupt am Sporthimmel und ein Shootingstar, wie es selten zuvor einen gegeben hat.

Read More…

Turniersieg 100: Roger Federer schreibt erneut Tennisgeschichte

(Jürgen Fritz, 03.03.2019) Das hat vor ihm nur einer geschafft in der sogenannten Open Era ab 1968, seit Profis bei allen Tennisturnieren spielberechtigt sind. Lediglich der US-Amerikaner Jimmy Connors konnte seither mindestens 100 Turniere für sich entscheiden. Nun gibt es einen zweiten, dem dieses Kunststück gelang: Roger Federer, der wohl größte Tennisspieler und vielleicht auch größte Sportler aller Zeiten.

Read More…

Novak Djokovic gewinnt die Australian Open und schreibt Tennisgeschichte

(Jürgen Fritz, 27.01.2019) Vor exakt sieben Jahren spielten sie in Melbourne das längste Grand Slam-Finale aller Zeiten. Novak Djokovic besiegte Rafael Nadal 2012 nach 5:53 Stunden mit 5:7, 6:4, 6:2, 6:7, 7:5. Es war eines der besten Matches aller Zeiten zweier Spieler, die längst zu den zehn besten in der Geschichte dieses Sports gehören. Heute standen sie sich erneut im Finale der Australian Open gegenüber und beide, die Nr. 1 und die Nr. 2 der Welt, schienen nun mit 31 bzw. 32 Jahren sogar noch stärker als vor sieben Jahren. Von vorneherein war klar, dass in ihrem 53. Aufeinandertreffen (Weltrekord!) einer von beiden Tennisgeschichte schreiben würde.

Read More…