Chemnitz: Tanz auf dem Grab

(Roger Letsch, 02.09.2018) In Chemnitz wurde vor einer Woche ein Deutscher von Immigranten einer bestimmten Kultur brutal ermordet. Dies war nicht das erste Verbrechen dieser Art. Anschließend kam es zu Protesten der deutschen Bevölkerung, wie sie unser Land lange nicht gesehen hat. Dagegen wollen nun morgen Rockmusiker, unter anderem von „Kraftklub“, „Die Toten Hosen“ und „Feine Sahne Fischfilet“, ein Zeichen setzen in Form eines gemeinsamen Konzerts unter dem Motto „Wir sind mehr“. Roger Letsch reflektiert, was in Chemnitz eigentlich geschehen ist, was wir hier gerade erleben müssen, und gelangt zu der Erkenntnis: Jetzt kommt die musikalische Tatortreinigung.

Read More…

Mein Name ist Daniel Zabel, ich habe der Öffentlichkeit den Haftbefehl zugänglich gemacht

(Jürgen Fritz, 31.08.2018) Nach dem Totschlag (Mord) an dem 35-jährigen Daniel Hillig in Chemnitz hat sich gestern ein Justizvollzugsbeamter aus Dresden dazu bekannt, den Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen Alaa S. und Yousif A. fotografiert und weitergegeben zu haben. Sein Name ist Daniel Zabel. Herr Zabel wurde mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert. Hier seine Erklärung sowie ein Stellenangebot an ihn.

Read More…

Ein sehr aufschlussreicher Insiderbericht aus Chemnitz

(Jürgen Fritz, 29.08.2018) Zwei Chemnitzer, Frank Stoner und Frank Höfer, die beide die Stadt gut kennen, geben einen interessanten Einblick, wie sich die Verhältnisse dort seit Monaten, wenn nicht schon seit zwei, drei Jahren zunehmend verändert haben, vor allem was die Sicherheitslage anbelangt, und zeigen auf, dass vieles genau umgekehrt ist, wie die Massenmedien es berichten.

Read More…

Jakob Augstein: Demonstranten in Sachsen sind „das Fleisch gewordene Rülpsen und Tölpeln, das die sozialen Medien durchflutet“

(Jürgen Fritz, 29.08.2018) Sachsen sei „das deutsche Ungarn“, schreibt Jakob Augstein, seines Zeichens Miteigentümer des Spiegel-Verlages sowie Eigentümer, Geschäftsführer, Verleger und Chefredakteur von Der Freitag, manche sagen auch: von Beruf reicher Sohn. Sachsen wäre „wie das Internet“, so Augstein weiter. Der ganze niedrige Hass, der sich im Netz Bahn breche – in Sachsen könne man ihn auf der Straße sehen. „Die Videos aus Sachsen zeigen sie ja, die dicken, stiernackigen Männer, die mit ihren Glatzen aussehen wie Pimmel mit Ohren … Sie sind das Fleisch gewordene Rülpsen und Tölpeln, das die sozialen Medien durchflutet.“ Doch dies ist nur die besonders hässliche Spitze eines gewaltigen Eisberges, den Alexander Wendt fein säuberlich abträgt.

Read More…

Chemnitz: Werden die Lügen der Systemmedien immer dreister?

(Jürgen Fritz, 28.08.2018) Schenkt man unseren hegemonialen Altparteienpolitikern und den ihnen treuen Massenmedien Glauben, bekommt man leicht den Eindruck, in Chemnitz würden massenhaft Neo-Nazis aufmarschieren, die den gesamten Rechtsstaat kippen und in ihre Gewalt bringen wollten, die Machtergreifung durch „die Rechten“ stünde quasi unmittelbar bevor. Was ist da tatsächlich dran? Wird hier womöglich mit vereinten Kräften und aus durchsichtigen Gründen ein Popanz bewusst und gezielt aufgebaut, um sich so gleichsam die Legitimation für etwas ganz anderes zu verschaffen?

Read More…

Anmerkungen zu Chemnitz

(Jürgen Fritz, 27.08.2018) Sehr lange schon ist zu beobachten, dass es aus Sicht der Herrschenden gute und schlechte Opfer, gute und schlechte Täter gibt. Je nachdem, wer eine Tat begangen hat, je nachdem, wer Opfer wurde, wird unterschiedlich umfangreich, unterschiedlich detailliert darüber berichtet. Auch sprachlich wird hier sehr viel manipuliert. Doch das ist nur die eine Seite.

Read More…

Was geschah wirklich in Chemnitz und wie wird darüber berichtet?

(Jürgen Fritz, 27.08.2018) Dramatische Szenen spielen sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Chemnitz (Sachsen) ab. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung kommt es zu heftigen tätlichen Übergriffen, bei denen mehrere Messer zum Einsatz kommen. Drei Männer, alles Deutsche, werden erheblich verletzt, einer erliegt noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen. Daraufhin kommt es am Sonntagnachmittag zu mehreren Kundgebungen und Aufmärschen zum Teil mit Ausschreitungen, weswegen das Chemnitzer Stadtfest vorzeitig beendet wird.

Read More…