Jakob Augstein: Demonstranten in Sachsen sind „das Fleisch gewordene Rülpsen und Tölpeln, das die sozialen Medien durchflutet“

Von Jürgen Fritz, Mi. 29. Aug. 2018

Sachsen sei „das deutsche Ungarn“, schreibt Jakob Augstein, seines Zeichens Miteigentümer des Spiegel-Verlages sowie Eigentümer, Geschäftsführer, Verleger und Chefredakteur von Der Freitag, manche sagen auch: von Beruf reicher Sohn. Sachsen wäre „wie das Internet“, so Augstein weiter. Der ganze niedrige Hass, der sich im Netz Bahn breche – in Sachsen könne man ihn auf der Straße sehen. „Die Videos aus Sachsen zeigen sie ja, die dicken, stiernackigen Männer, die mit ihren Glatzen aussehen wie Pimmel mit Ohren … Sie sind das Fleisch gewordene Rülpsen und Tölpeln, das die sozialen Medien durchflutet.“ Doch dies ist nur die besonders hässliche Spitze eines gewaltigen Eisberges, den Alexander Wendt fein säuberlich abträgt.

Rülpsen und Tölpeln: wenn Journalisten aus Dunkelland berichten

„Was passierte eigentlich am Wochenende in Chemnitz?“, fragt Alexander Wendt in seinem Artikel „Rülpsen und Tölpeln: wenn Journalisten aus Dunkelland berichten“. Und er fährt fort: „Die meisten Medien sortieren gar nicht erst die Fakten. Schließlich handelt es sich bei Sachsen um das ‚deutsche Ungarn’“. Lesen Sie hier seinen sehr zu empfehlenden Artikel dazu von Alexander Wendt, der sich die Sache mit Sachsen mal etwas genauer angeschaut hat.

Strafanzeige gegen Augstein wegen Volksverhetzung?

Hier scheint jemand verständlicherweise der Kragen geplatzt zu sein, der angibt, er habe bereits Strafanzeige gegen Jakob Augstein erstattet wegen Volksverhetzung nach § 130 StGB. Wenn ich es richtig verstanden habe, scheint es sich um einen Anwalt, also einen Juristen zu handeln.

*

Titelbild: YouTube-Screenshot von Jakob Augstein

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements