Gebrochen Deutsch sprechende Männer überfallen Joggerin und schlagen sie krankenhausreif

Von Jürgen Fritz

Am Montagabend ist eine 21-jährige Joggerin von mehreren Männern im Stadtgarten in Bottrop plötzlich attackiert worden. Nach Aussage der jungen Frau sind sechs bis sieben junge Männer wie aus dem Nichts aufgetaucht, haben sie umzingelt, bedroht, geschlagen und getreten. Die Frau ist noch immer im Krankenhaus.

Ein Angriff aus dem Nichts

Die 21-jährige Bottroperin hatte Kopfhörer auf, als sie im Stadtgarten Bottrop unterwegs war. Gegen 23.30 Uhr tauchten plötzlich sechs bis sieben junge Männer auf, welche sie umzingelten, bedrohten, schlugen und traten. Die junge Joggerin wurde bei dem Angriff schwer verletzt. Sie musste mit Prellungen in ein Krankenhaus gebracht werden. „Noch ist die Frau im Krankenhaus“, so eine Sprecherin der Polizei Recklinghausen.

Nach der Tat habe sich die schwer Verletzte noch bis zur Parkstraße schleppen können. Dort wurde sie von Passanten entdeckt, die sich um sie kümmerten und die Polizei alarmierten.

Die Täter: alle um die 18 und gebrochenes Deutsch sprechend

Die Frau beschreibt die Männer wie folgt:

  • alle um die 18 Jahre alt
  • sprachen nur gebrochenes Deutsch
  • einer hatte dunkle, zu Strähnen gegelte Haare und eine Jacke mit weißen Bündchen an den Ärmeln

Die Polizei sucht Zeugen und hofft auf Hinweise zu den Tätern unter der Rufnummer 0800/2361 111.

*

Bild: Symbolbild, Youtube-Screenshot

**

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog (völlig werbefrei) und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR

5 Antworten auf „Gebrochen Deutsch sprechende Männer überfallen Joggerin und schlagen sie krankenhausreif

  1. Clemens Bernhard Bartholdy

    Ohne der jungen Dame eine (auch nur geringe) Schuld (Mitverantwortung ja, aber keine Schuld!) an dem Vorfall geben zu wollen:
    Die Zeiten, in denen Arg- und Sorglosigkeit in der Regel folgenlos blieben, sind vorbei. Die Gutmenschen können noch so sehr beteuern, dass sich „unser Leben nicht ändern wird“ – es hat sich bereits geändert. Und wir werden uns dieser Realität anpassen müssen, da ja offenkundig niemand willens und in der Lage ist, die Realität wieder zu ändern.

    Wieder bleibt einem nur, der Dame „Gute Genesung“ zu wünschen, an Körper, Seele und (in jeder erdenklichen Hinsicht) Geist.

    Zum Thema „Verantwortung“ (und sowieso) empfehle ich im Übrigen den Youtube-Kanal von „Der Schattenmacher“. Recht erhellend.

    Gefällt mir

    1. Marlene Ott

      ja eine frau hat alleine draussen nichts zu suchen – nicht einmal mit burka – die erreichen mehr oder weniger langsam was sie wollen und die frauen kriegen auch noch die schuld – danke

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s