Gleichmacherei in der Gesellschaft oder: Die Sozialdemokratisierung der Welt

(Jürgen Fritz) Der von Natur aus schlechter Weggekommene leidet zumeist unter diesem Umstand. Aus diesem Minderwertigkeitsgefühl rührt das Bedürfnis, alle Unterschiede zu nichten, alle objektiven Maßstäbe zu zerstören, so dass es nichts mehr gibt, an dem man gemessen werden könnte. Doch wie verändert das die Seele der Betroffenen und wie machen Sozialdemokraten sich diese Minderwertigkeitsgefühle, den Neid und die Missgunst zu nutze?

Read More…

Was ist Schönheit?

(Jürgen Fritz) Schönheit ist etwas anderes als nur hübsch sein. Schönheit ist etwas anderes als interessant sein. Schönheit ist etwas anderes als nur ein rein subjektives Gefallen. Das Schöne ist etwas anderes als das lediglich Angenehme. Dem Schönen haftet immer auch etwas Objektives an und zugleich etwas, das über sich selbst hinausweist. Doch was genau ist Schönheit?

Read More…

Prof. Egon Flaig: Wie wir die Islamisierung Europas stoppen und zurückdrehen können

(Jürgen Fritz) 170 No-go-Areas. Frankreich befindet sich bereits im Vorbürgerkrieg. Wie kann die Islamisierung sowohl Frankreichs als auch Europas gestoppt und zurückgedreht werden? Wolfgang Herles im Gespräch mit dem Historiker und Philosophen Egon Flaig über dessen neues Werk: „Die Niederlage der politischen Vernunft – Wie wir die Errungenschaften der Aufklärung verspielen“. Ein Buch, das den reinsten Sprengstoff enthält.

Read More…

Aphorismus Nr. 5: Das Sozialismus-Prinzip

(Jürgen Fritz) Das SPD-Prinzip: Lasst uns großzügig sein mit dem Geld der anderen. Das Die Linke-Prinzip: Egal was die SPD fordert, lasst und immer doppelt so viel fordern. So kriegen wir immer 5 bis 10 Prozent, üben permanenten Druck auf die SPD aus, noch großzügiger mit dem Geld der anderen zu sein, und wenn wir eines Tages unerwartet an die Regierung kommen, machen wir uns schnell vom Acker oder ruinieren die Gesellschaft vollends.

Read More…

Weshalb sind gerade Muslime immer wieder zu solch unfassbar grausamen Taten fähig?

(Jürgen Fritz) Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst, soll Voltaire einmal notiert haben. Mir scheint, dass er damit eine tiefe Wahrheit erfasst hat. Für das bloße Einstellen des folgenden Textes, der auch auf Philosophia perennis und auf The European publiziert wurde, wurde ich auf Facebook für 30 Tage gesperrt.

Read More…

Nietzsche und der Nazarener

(Jürgen Fritz) Jesus von Nazareth ist die heilige Kuh des christlich geprägten Abendlandes, an die sich kaum einer ran traut. Einer, der sich traute, war Friedrich Nietzsche. Auch wenn ich kein großer Freund dessen Denken bin, aber müssen wir den Nazarener, dessen Lehre uns so viele Probleme einbrockte, insbesondere die fehlende Wehrhaftigkeit, die fehlende Fähigkeit zur Abgrenzung, dessen Lehre uns in immerwährender Infantilität und Unmündigkeit hält und damit unsere Selbstbestimmungsfähigkeit und unsere Würde untergräbt, nicht endlich vom Sockel stoßen und ihn einer substanziellen Kritik unterziehen, wenn wir uns als Menschheit weiterentwickeln, wenn wir endlich erwachsen werden, wenn wir endlich mündige, würdige Wesen werden wollen?

Read More…

Weshalb die SPD sich auflösen sollte

(Jürgen Fritz) Das Grunddogma der „Sozialdemokratie“ ist das Ideal der materiellen Gleichheit. SPD und noch mehr Die Linke sind bis ins Innerste vom Gleichheitsfetisch besessen. Zugleich verteufeln sie jegliches nationale Denken und plädieren für offene Grenzen, locken damit hunderte Millionen an, die uns materiell gleichgestellt sein wollen, ohne das selbst erwirtschaften zu können. Wir werden uns entscheiden müssen, uns entweder von diesem selbstzerstörerischen „sozialdemokratischen“ Fluch zu befreien oder aber unterzugehen. Eine dritte Möglichkeit gibt es nicht.

Read More…

Rainer Maria Rilke: Engellieder

(Rainer Maria Rilke) Ein Gedicht, in welchem Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende europäischer und deutscher Kultur- und Geistesgeschichte stecken, verdichtet in wenigen Zeilen unvergleichlicher poetischer Schönheit – inklusive der wunderbaren Rezitation von Hannah Schygulla

Read More…