Mahnmal für die Opfer vom Breitscheidplatz auf unwürdige Weise entsorgt

Ein Gastbeitrag von Collin McMahon

Wie gedenkt man auf angemessene und würdige Weise der zwölf Todesopfer des Terroranschlags am Breitscheidplatz? So auf jeden Fall wohl nicht. Das Mahnmal für die Opfer vom Breitscheidplatz wurde im Zuge des Weihnachtsmarkt-Aufbaus einfach auf den Müll geworfen, wie Collin McMahon berichtet.

Die Gesinnung der Täter soll fortan verschwiegen werden

Kritiker hatten schon bemängelt, dass bei dem Mahnmal jede Erwähnung  des „islamistischen Terrors“ entfernt wurde. Nun wurden die Kerzen, Kreuze, Erinnerungsfotos und Widmungen an die 12 Toten des islamistischen Massenmörders einfach auf den Müll gekippt.

„Wir trauern um die 12 Toten des islamistischen Terroranschlags am 19.12.2016 am Berliner Breitscheidplatz“,

stand auf der Gedenktafel, die von Angehörigen als Mahnmal aufgestellt worden war. Diese Tafel soll nun durch eine Inschrift ersetzt werden, auf der die radikalislamische Gesinnung des Täters verschleiert wird:

„Zur Erinnerung an die Opfer des Terroranschlags am 19. Dezember 2016. Für ein friedliches Miteinander aller Menschen.“

Hinterbliebene der Opfer wohl eher hinderlich

Im September wurde die Sprecherin der Hinterbliebenen des Attentats Astrid Passin bereits aus einer Fernsehsendung mit Angela Merkel ausgeladen. Sie finde es „sehr schade und traurig, Frau Merkel meine Frage nicht stellen zu dürfen“sagte damals Fr. Passin der Morgenpost.

„Wir möchten schon gern wissen, warum sie sich als Bundeskanzlerin noch nicht die Zeit genommen hat, uns kennenzulernen, und warum von ihr nicht wenigstens ein persönliches Kondolenzschreiben kam.“

Breitscheidtplatz1-300x225  Breitscheidtplatz3-300x225

*

Dieser Artikel erschien zuerst auf Journalistenwatch, der Nr. 1 unter den alternativen Medien. Er erscheint hier mit freundlicher Genehmigung von Autor und Jouwatch.

**

Zum Autor: Collin McMahon ist Autor („Lukas und Skotti“) und Übersetzer („Gregs Tagebuch“). Er schreibt gerade an einem Buch über Donald Trump und die konservative Revolution. Hier kann er finanziell unterstützt werden.

***

Bilder: (c) Jouwatch

****

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog (völlig werbefrei) und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR

8 thoughts on “Mahnmal für die Opfer vom Breitscheidplatz auf unwürdige Weise entsorgt

  1. Surgeon100

    Ein Gespräch mit Merkel wäre schlimm gewesen, da dabei ihre Verantwortung klar geworden wäre. Denn sie hat die Attentäter ja rein gelassen.
    Merkel ist an den Toten schuldig,
    und Merkel scheisst auf Menschen in jeder Form,
    auch als Dienerin des Kapitalismus !

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Mahnmal für die Opfer vom Breitscheidplatz auf unwürdige Weise entsorgt – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  3. Clemens Bernhard Bartholdy

    „Das Mahnmal für die Opfer vom Breitscheidplatz wurde im Zuge des Weihnachtsmarkt-Aufbaus einfach auf den Müll geworfen […]“

    Humor hat man ja in Berlin…

    Gefällt mir

  4. Brigitte Brauer

    Mir hat dieses angebliche Mahnmal bereits in Dresden nicht gefallen, jetzt hier noch in Berlin, unmöglich war das. ! Logisch wurde es entfernt für den Weihnachtmarkt ! Warum trauern wir um Opfer von Aleppo, wo wir genug eigene Opfer haben die es zu betrauern gibt. Breitscheidplatz, Jonny O. und andere Tote vom Alexanderplatz ? Zeigt nur die grenzenlose Nichtachtung unserer Opfer und deren Angehörigen ! Mir ist völlig unverständlich, welchen verpeilten “ Künstlern “ hier in Deutschland ständig Platz für ihre kuriosen Gedankenforze gegeben wird.!

    Gefällt mir

  5. Brigitte Brauer

    Jetzt ändere ich mal ganz schnell meinen Kommentar, ich glaubte doch tatsächlich, diese blödsinnigen 3 Busse wurden endlich entfernt. Entschuldige mich also bei allen, die es gelesen haben. Wer bei Lesen gedacht hat ,hat es womöglich vermutet, dass ich falsch liege. Nochmal sorry und jetzt dürfte alles klar sein, hoffe ich .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s