Essener Tafel: jetzt meldet sich eine ehrenamtliche Helferin zu Wort

(Jürgen Fritz) Der Fall sorgte diese Tage für Schlagzeilen. In der Essener Tafel hatten sich alte Stammkunden, vor allem alleinerziehende Mütter und Rentnerinnen, nicht mehr sehen lassen wollen, seit der Ausländeranteil der dort vorstellig Gewordenen exorbitant angestiegen war. Jene blieben nicht weg, weil sie ausländerfeindlich sind, sondern weil sie verdrängt wurden, unter anderem von robust auftretenden jungen männlichen Migranten. Die Tafel zog die Notbremse: Neu registrieren dürfen sich nur noch deutsche Bedürftige. Die bereits registrierten Ausländer dürfen weiterhin kommen, neue Ausländer werden aber nicht mehr aufgenommen, um deren Anteil nicht immer noch weiter steigen zu lassen, so dass am Ende bedürftige Deutsche sich gar nicht mehr hintrauen. Dies löste zum Teil heftige Kritik aus. Jetzt meldete sich ein ehrenamtliche Helferin der Essener Tafel zu Wort, die die dortigen Zustände schonungslos beschreibt.

Read More…

Hamburger Merkel-muss-weg-Demo: Staatsschutz versucht, Teilnehmer einzuschüchtern

(Volker Kleinophorst) Was vor vier Wochen mit einer Frau und einem Schild begann wächst weiter. Unter strengem Polizeischutz demonstrierten über 300 Bürger für „Merkel muss weg“ und fast 900 Linksradikale agitierten gegen die Meinungsfreiheit, gegen die Grund- und Bürgerrechte. Doch auch der Staatsschutz war nicht nur anwesend, wie Volker Kleinophorst berichtet, sondern griff auch in das Geschehen ein und versuchte, friedliche Demonstranten einzuschüchtern.

Read More…

Tommy Robinson entlarvt die Störer des Frauenmarsches: hochaggressiv und ohne jede Ahnung

(Jürgen Fritz) Der britische Journalist und Politaktivist Tommy Robinson war vor zehn Tagen in Berlin auf dem Marsch der Frauen aufs Kanzleramt. Nun hat er einen kleinen fünfminütigen filmischen Bericht dazu herausgebracht. Gnadenlos entlarvt er darin die linken Störer zum einen als hochgradig aggressiv, zum anderen als völlig ahnungslos. Wie Robinson das macht, muss man gesehen haben.

Read More…

David Berger tritt aus der CDU aus

(David Berger) Wollte man eine Liste erstellen von tief im Christentum und im Katholizismus verwurzelten und zugleich hochgebildeten, aufgeklärten, umsichtigen, verantwortungsbewussten und mutigen Zeitgenossen, egal wie kurz diese Liste sein sollte, ein Name wäre wohl immer dabei: David Berger. Nun nennt sich die CDU „Christlich Demokratische Union Deutschlands“. David Berger ist ein Vorzeigechrist, ein Vorzeigedemokrat und ein Vorzeigedeutscher. Gleichwohl hat er sich dazu entschlossen, aus der „Christlich Demokratischen Union Deutschlands“ auszutreten. Wie kann das denn sein? Nun, die Antwort dürfte auf der Hand liegen. Aber lesen Sie bitte selbst, warum er sich zu diesem Schritt entschlossen hat.

Read More…

Petra Paulsens neuer offener Brief an die Kanzlerin: Was für ein mieses Spiel wird hier gespielt?

(Petra Paulsen) Die Hamburger Lehrerin trat erstmals ins Licht der Öffentlichkeit im August 2016 durch einen Brandbrief an Bundeskanzlerin Merkel, in welchem sie die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung heftig kritisierte. Einem breitem Publikum wurde Petra Paulsen dann im September 2017 durch ihre Teilnahme an der ZDF-Show „Wie geht’s, Deutschland?“ bekannt. Ein anschließendes Interview mit ihr bei SchrangTV-Talk sahen über eine Million Menschen. Ende Januar 2018 erschien dann ihr Buch „Deutschland außer Rand und Band“, welches innerhalb weniger Wochen zum Spiegel-Bestseller avancierte. Nun schrieb sie einen zweiten offenen Brief an die Bundeskanzlerin, der es in sich hat.

Read More…

Eva Herman: Es ist gefährlich geworden, selbst zu denken

(Eva Herman) Selbst denken und seine Analysen offen auszusprechen, ist gefährlich geworden in der vorgeblich freien Welt. Bloß nicht mehr auffallen, nichts Falsches sagen, haben immer mehr Zeitgenossen längst tief internalisiert. Ja, eigenständiges Denken und die Ergebnisse dessen offen kundzutun, kann inzwischen regelrecht bedrohlich werden. Das ist ein klares Zeichen für den Absturz respektive die Regression einer Gesellschaft, konstatiert Eva Herman, und fragt: Wo sind unsere couragierten Denker geblieben, die nicht hinterher- oder mit-, sondern mutig vorausdenken oder einfach nur ihren eigenen Weg gehen und sich von diesem auch bei noch so heftigem Gegen- oder Seitenwind – natürlich immer nur von einer Seite – nicht abbringen lassen?

Read More…