Afghane versucht direkt nach ihrer Wiederwahl auf Merkel zu stürmen

Von Jürgen Fritz

Angela Merkel war heute Mittag nach ihrer Wiederwahl zur Bundeskanzlerin gerade dabei, das Reichstagsgebäude  zu verlassen, als es zu einem seltsamen Zwischenfall kam.

Polizisten werfen einen laut schreienden Mann zu Boden und führen ihn ab, während Merkel den Reichstag verlässt

Die bisherige geschäftsführende Bundeskanzlerin wurde heute Mittag vom Deutschen Bundestag zum vierten Mal zur deutschen Regierungschefin gewählt. Nach ihrer Wiederwahl war sie gerade dabei, das Reichstagsgebäude zu verlassen. Sie war auf dem Weg zum Schloss Bellevue, um von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier offiziell zur Kanzlerin ernannt zu werden.

Beim Verlassen des Gebäudes haben zwei Zivilbeamte (Personenschützer des BKA), während Merkel zu ihrem Dienstwagen lief und einstieg, einen laut schreienden Mann zunächst festgehalten und zu Boden gedrückt, dann anschließend festgenommen und abgeführt. Bei dem Mann handelt es sich offensichtlich nicht um einen Deutschstämmigen. Was er rief, war auch nur sehr schwer zu verstehen – es schien sich um eine Fremdsprache zu handeln -, aber es machte auf jeden Fall einen bedrohlichen Eindruck. Ob der Mann vor hatte, Merkel anzugreifen oder zu bedrängen, ist bisher noch nicht bekannt.

Filmaufnahme der Szene

Ein Afghane?

Das Bundeskriminalamt (BKA) bestätigte den Vorfall, wollte aber noch keine Einzelheiten zu dem Verdächtigen und den Hintergründen nennen. Eine BKA-Sprecherin machte auch keine Angaben dazu, ob sich der Mann noch in der Obhut der Behörden befindet. In Polizeikreisen hieß es aber, dass es sich bei dem Mann um einen Afghanen handeln soll.

Nachtrag

Die Berliner Polizei teilte am Donnerstag, den 15.03.2018, mit, dass es sich in der Tat um einen 23-Jährigen aus Afghanistan handeln würde, der in eine psychiatrische Krankenhausabteilung eingewiesen worden sei. Dieser konnte sich am Mittwoch am Ausgang des Reichstagsgebäudes der Bundeskanzlerin bis auf wenige Meter nähern, als sie auf dem Weg vom Reichstag zu ihrer Limousine war. Unklar ist weiterhin, wie dies dem Afghanen gelingen konnte.

Zuerst 35 Stimmen (9 Prozent) aus den Reihen von CDU/CSU und SPD, die Merkel bei der Wahl zur Bundeskanzlerin ihre Zustimmung verweigerten, dann dieser seltsame Vorfall direkt danach. Womöglich ein doppelt ungutes Omen für ihre vierte Kanzlerschaft?

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Spendenbitte: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Paywall). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Im Sinne der Fairness bitte ich daher, so Sie mit meiner Arbeit zufrieden sind, diese entsprechend zu würdigen. Klassische Überweisungen sind möglich auf: Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

32 Antworten auf „Afghane versucht direkt nach ihrer Wiederwahl auf Merkel zu stürmen

    1. Surgeon100

      Die Kranken sind oft die Gesunden.
      Gibt es auch einen Buchtitel so weit ich weiß.
      Im nächsten Leben wird sich so manches klären, und da werden dann viele Sachen umgedreht,
      genau das Gegenteil zur heutigen Realität,
      weil da dann nur noch die absolute Wahrheit zählt.
      Wohl dem, der heute schon aus der Wahrheit ist……

      Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Versuchter Angriff auf Merkel nach ihrer Wiederwahl? – Leserbriefe

  2. Heidrun Keck

    Was hat dieses widerliche hämische Lächeln zu bedeuten?
    „Ich habe euch gezeigt, dass ihr alle nicht mehr sicher seid!“ ???
    oder
    „Beim nächsten Mal wird hier ein Muslim als Kanzler vereidigt!“ ???

    Gefällt 1 Person

      1. Heidrun Keck

        Spaßvogel?
        Dieses Lächeln ist überheblich und voller Arroganz….und der Typ hat gerade keinen allseits erheiternden Witz gemacht.
        Auch wenn es kein wirklicher Angriff war, so sagt die Szene doch einiges aus….

        Gefällt mir

  3. Surgeon100

    Ich sehe da nichts von Angriff ! Der Typ scheint eher ein Spassvogel zu sein oder Satiriker.
    Woanders war auch schon von angeblichen Allahu Akbar-Rufen die Rede !
    Was für ein Schwachsinn !
    Viel interessanter sind aber die Zivilbullen,
    die aussehen wie kranke Typen aus der Gosse.
    Die muss man sich merken,
    nicht dass man sich aus Versehen mal verplappert !
    Nicht dass schon das halbe Volk unterwandert ist !

    Gefällt 1 Person

  4. Surgeon100

    Wieso war da keine Demo bei der zu erwartenden Kanzlerwahl ??
    Schade,
    ich hätte da sein können !
    Ich hätte ganz laut geklatscht, und Merkel bewundert,
    vllt. hätte sie mir dann die Hand gegeben
    und ich hätte ihr eine gescheuert !
    Und dann hätte ich meinen Tourette-Ausweis rausgeholt,
    wenn die aggressiven Diktator-Unterstützer mich zu Boden gerungen hätten ! 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Eine deutsche Mutter

    Ja ,wo waren denn heute die Teddywerfer und Dauerklatscher,die antifa hat ja andere Dinge zu tun,aber die spontanen Gutmenschen und merkelanhänger? Ich werde jedenfallss eine Flasche Sekt öffen ,wenn dieses…… abdanken muss.

    Gefällt 1 Person

  6. treu

    Naja, wie ein Afghane sah der nu wirklich nicht aus. Eher wie ein schick gekleideter Asiate, der ein Autogramm haben oder ein Selfie machen wollte und eben gleich mal schnell unhöflich niedergerungen wurde. Sah doch danach sehr entspannt aus. Ne Luftnummer.

    Gefällt mir

    1. Heidrun Keck

      Na klar, wieder mal ein geistig Verwirrter!
      Frage mich nur, wie der überhaupt dorthin gelangen konnte…?
      Wurde vielleicht als einziger Dankbar-Bezeuger durch die Absperrungen gelassen…:-D
      Inszenierungen wie tausende Fähnchen schwenkende und vor Glückseligkeit entrückte deutsche Bürger zusammenzutrommeln wären wohl illusorisch….;-)

      Gefällt mir

  7. Pingback: Versuchter Angriff auf Merkel nach ihrer Wiederwahl? — Jürgen Fritz Blog – MoshPit's Corner

  8. Pingback: Versuchter Angriff auf Merkel nach ihrer Wiederwahl? – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  9. Clemens Bernhard Bartholdy

    Wo der gute Mann herkommt, ist wirklich schwer abzuschätzen, aber wenn ich raten sollte, würde ich anhand der Kleidung, der Haare und des Gesichts eher auf Kasachstan tippen.

    Eine Gefahr ging (in der Situation) von dem wohl eher nicht aus. Ich halte das ganze auch eher für eine Spottaktion. Eine ziemlich eigene zwar, aber immerhin…

    Wäre interessant, wenn man den Herren für ein Interview gewinnen könnte. Falls er denn wieder auftaucht nach seinem Angriff auf die Sonnenkanzlerin.

    Gefällt mir

  10. Ist schon wieder Sommerloch?

    Keine Waffe kein Angriff. Help Me.. „Frau Merkel helf mir“ schreit er. Was die Berichterstattung daraus wieder macht *peinlich* und für Propaganda zwecke Missbraucht wird.

    Gefällt mir

  11. Robespierre

    Ihr seid widerliche Nazisäue. Ihr werdet exekutiert werden. Die SHAEF-Gesetze sind nach wie vor gültig. Wittine der Neonazischreck wird extra aus NY kommen, um euch zu enthaupten.

    Gefällt mir

    1. antifa-HASSER

      „Ihr seid widerliche Nazisäue. Ihr werdet exekutiert werden. Die SHAEF-Gesetze sind nach wie vor gültig. Wittine der Neonazischreck wird extra aus NY kommen, um euch zu enthaupten.“

      He, Antifa Penner, früher hätte man zu Dir Gammler gesagt und Dich ins Gefängnis gesteckt – keine Sorge, die Zeiten kommen wieder!

      Gefällt mir

  12. Robespierre

    „Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei.“ Lach mich tot! Wirklich. Der Blog ist so braun, dass der Computer nach Scheisse stinkt, wenn man sich einloggt. Vermutlich lebt der Betreiber in Klärwerk – wo sehr bald nach seiner Exekution seine Asche verstreut werden wird.

    Gefällt mir

    1. antifa-HASSER

      He, bei Dir befindet sich im Kopf ein Kläranlage, da ist nur Scheiße drin. Hoffentlich bekommst Du von Deinen geliebten „Flüchtlingen“ mal Bekanntschaft mit deren Messern!

      Gefällt mir

  13. storytellernews

    Tja, was wollte der fremde Mann denn wirklich von der Kanzlerin? Des Rätsels Lösung findet sich sicherlich in den Weiten des Internets! Offenbar ist es der Startseite von MSN ebenso wenig zu entnehmen, wie anderen Onlineseiten! Dann kann es auch nicht so wichtig gewesen sein! (Leider sind manche Menschen nicht nur farbenblind, sondern auch realitätsblind! Möge die Zukunft ihnen die Augen öffnen! Andersdenkende als Nazis zu betiteln, das ist ein plumper rhetorischer Kunstgriff, der in den letzten Jahren geradezu inflationär geworden ist!)

    Gefällt mir

  14. Trollolol

    Der Rapefuge hatte furchtbaren Durst und wollte an Mama Merkels Titten nuckeln.
    Die Titten sind gerade frei geworden, da die Schlepperschlampe den Bettvorleger Drehhofer in sein Heimatmuseum verbannt hat.

    Im Heimatmuseum im schwäbischen Ficklingen können interessierte Besucher den ausgestopften Bettvorleger bestauen.

    Der Rapefuge vom Typus afghanistanius merkeliensis auch als Afghani bekannt (das I steht für Intensivtäter) gehört zu den wichtigsten Fachkräften für sexuelle Bereicherung und alternatives Familienrecht.

    Sie gelten als äußert gut ausgebildete Fachkräfte für Klingenwesen und werden immer gebraucht! habt ihr verstanden ihr Nazi-Nazis immer gebraucht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ob Mama Merkel eines Tages auf einer Taharrush landet und von notgeilern Fickilanten ……….. na ihr wisst schon………….. buuuuuuuuuuuunt bunt fickifucki inshallahahahahahahahaha

    Gefällt mir

  15. Pingback: Merkel IV – Das Kabinett der fleischgewordenen Inkompetenz – rsvdr-der etwas andere Blog

Comments are closed