Eilmeldung: EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab

Von Jürgen Fritz

Das gab es noch nie. Drei Parteien haben sich nach fast sechs Monaten endlich darauf geeinigt, eine Regierungskoalition zu bilden. Sie haben einen entsprechenden Vertrag geschlossen, ihre jeweiligen Ministerposten ausgehandelt und nominiert. Der Deutsche Bundestag hat Angela Merkel zum vierten Male zur Bundeskanzlerin gewählt und diese hat dem Bundespräsidenten ihr Kabinett vorgeschlagen. Der Bundespräsident hat die Minister auch bereits ernannt, doch dann kommt das Veto aus Brüssel. Was nun?

Brüssel lehnt Maas ab

Das nächste Novum in der Nachkriegsgeschichte der deutschen Regierungsbildung. Noch nie hatte es nach einer Bundestagswahl so lange gedauert, bis man endlich eine neue Koalition zusammengeschustert hatte. Jetzt, nach fast sechs Monaten, war man endlich so weit. Ein erneutes schwarz-rotes Regierungsbündnis soll es richten. Doch nachdem es bereits die „Sozialdemokraten“ Martin Schulz, Parteivorsitzender und Möchte-gern-Außenminister, und Sigmar Gabriel, ehemaliger Parteivorsitzender, Vizekanzler und Außenminister, aus dem Sattel gehoben hat und beide ins politische Nirwana beförderte, erwischt es nun auch noch Heiko Maas, ebenfalls SPD, den Meister der Zensur und größten Feind der Menschenrechte in deutschen Landen.

Gerade erst als neuer deutscher Außenminister vereidigt kommt aus Brüssel das Signal, dass man Herrn Maas als Bundesminister des Auswärtigen, wie es offiziell heißt, nicht akzeptieren werde. Damit wird die Bundesregierung nicht umhin kommen, einen neuen Außenminister zu bestimmen und zu ernennen. Im Extremfall könnte dies heißen, dass das gesamte schwarz-rote Personalkarussell sich neu drehen könnte. Wer soll jetzt das Auswärtige Amt übernehmen, wenn nicht Maas? Ein anderer Sozi? Wen hat denn die SPD überhaupt noch, der auch nur halbwegs geeignet und qualifiziert wäre für dieses immens wichtige Amt – in der Vergangenheit war der Außenminister zumeist auch der Vizekanzler. Oder wird sich jetzt womöglich die CDU dieses Schlüsselministerium schnappen und die SPD mit einem (oder zwei?) kleinen Ministerien versuchen abzuspeisen.

Begründung

Besonders interessant ist übrigens die Begründung der EU, warum sie Maas als deutschen Außenminister zurückweisen müsse. Diese hat es nämlich in sich. Während die einen sie als eher frappierend empfinden, halten sie andere wiederum für völlig logisch und nachvollziehbar, wenn nicht sogar zwingend. Offiziell ließ man Berlin wissen: Herr Maas erfülle nicht das geforderte Euro-genormte-Mindestgrößen-Maß.

Ob dies nun rein auf die körperlichen Maße bezogen ist oder auch auf die geistigen solchen oder gar nur auf Letztere, ließ Brüssel offen. Nahezu alle EU-Experten gehen aber davon aus, dass der geistige Bereich nicht gemeint sein könne, denn da habe man schon so einiges erlebt, so dass selbst ein Heiko Maas in dieser Rubrik nicht völlig aus dem Rahmen fiele.

Wie die Bild meldet, soll Maas selbst sofort den Wunsch geäußert haben, dann eben wieder das Bundesjustizministerium zu übernehmen und einfach mit Katarina Barley, die heute bereits als neue Justizministerin vereidigt wurde, zu tauschen. Das wäre doch die einfachste Lösung, so Maas, der offensichtlich Angst hat, ganz leer ausgehen zu können, wenn alles von vorne beginnt. Die SPD-Gremien müssten dem aber zuerst zustimmen und es könnte sein, dass nun tatsächlich alles wieder neu verhandelt wird.

Ein Anruf aus Würselen?

Auch hört man, dass bereits etliche tausend Deutsche auf gepackten Koffern sitzen sollen. Würde man Maas noch einmal das Reichs-Justiz-Wahrheits-und-Zensur-Ministerium überlassen, so würden sie sofort auswandern, wie schon Zigtausende zuvor, drohten sie unmissverständlich.

Die Gerüchte, dass es einen Anruf aus Würselen gegeben haben soll von dem seit Wochen erkrankten und untergetauchten Martin Schulz, der innerhalb von Minuten blitzartig gesundet sein soll, können nicht bestätigt werden. Sobald diesbezüglich genauere Informationen vorliegen, wird dies hier nachgereicht.

Richtigstellung

Richtig ist, dass der AfD-Abgeordnete Petr Bystron eine Ordnungsstrafe in Höhe von 1.000 EUR wegen Geheimnisverrat erhielt. Falsch ist dagegen, was einige Agenturen meldeten, dass Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) dieses Ordnungsgeld deswegen verhängte, weil Bystron seinen eigenen Stimmzettel bei der Kanzlerwahl fotografierte und veröffentlichte. Was er öffentlich machte, war etwas ganz anderes: Bystron stellte bei Facebook und Twitter ein Foto von Joachim Sauer, dem Ehemann von Angela Merkel ein, welches ihm dieser zuvor zugespielt hatte und auf dem zu sehen war, dass Joachim Sauer bei der letzten Bundestagswahl nicht die CDU, also nicht seine eigene Frau gewählt hat, sondern sein Kreuz bei der AfD gemacht hatte.

*

Ein besonderes Dankeschön an Monika, von der Idee und Begriff „Euro-genormtes-Mindestgrößen-Maß“ stammen, die mich zu diesem Text inspirierten.

**

P.S.: Für alle, die es nicht bemerkt haben sollten, sei es hier nochmals explizit erwähnt: Dieser Text stellt eine Satire dar.

***

P.P.S.: Für alle, die nicht so ganz genau wissen, was man darunter versteht. Eine Satire stellt eine Kunstform dar. Typisches Stilmittel ist die Übertreibung (oder Erfindung) mit dem Ziel, Kritik an Personen, Ereignissen oder Zuständen zu üben, die verspottet und dadurch angeprangert werden.

****

Titelbild: YouTube-Screenshot

*****

Spendenbitte: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Paywall). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Im Sinne der Fairness bitte ich daher, so Sie mit meiner Arbeit zufrieden sind, diese entsprechend zu würdigen. Klassische Überweisungen sind möglich auf: Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

40 Antworten auf „Eilmeldung: EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab

  1. Pingback: Alle ACHTUNG !!!! – Titel der Website

    1. Gabriele Gastebois

      Na ja, eine Satire, die korrekt ist, ist eigentlich keine Satire – wäre somit so sinnlos und überflüssig wie z. B. die „heute show“.

      Und ohne Satire sind die politischen Zustände in Deutschland nicht mehr zu ertragen.

      Gefällt 2 Personen

      1. G.A

        Das, so finde ich, ist eine vollkommen überzogene „Sandkastenreaktion“. Will heißen: Wenn Du nicht meiner Meinung bist, so werde ich nicht mehr mit Dir spielen. Das ist gewissermaßen antifantisch.

        Gefällt mir

      2. Jürgen Fritz

        Elementarste Distinktionen wären hilfreich, G.A: Artikel zum Thema T –> Kommentare zu T werden fast immer akzeptiert – Kommentare über die Textform, persönliche Bekundungen, was für Texte man nicht gerne liest, (mehr oder weniger qualifizierte) Versuche einer Bewertung dieses Blogs und sonstiger Spam, der nichts zur Sache beiträgt, wird unter Umständen von mir gelöscht, wenn ich ihn sehe. Wer will, kann auf seiner Seite oder seinem Blog darüber schreiben, wie er andere bewertet, hier sind nur Sachkommentare erwünscht, also Beiträge zu T.

        Gefällt mir

  2. maja1112

    Schade, es hätte so schön sein können, jetzt wird unser dieser Wicht nicht erspart bleiben, auf daß das gesamte Ausland brüllt vor Lachen wenn er auftreten sollte. Ich habe mir auch sagen lassen, daß er ein etwas größerer Zwerg sein soll.

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Eilmeldung: EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab – Leserbriefe

  4. Voltairchen

    Herr Fritz, ich kündige Ihnen hiermit meine Gefolgschaft. Ich hatte nur die Überschrift gelesen, mich kurz gewundert, mein iPad an die Decke geworfen und den Sekt aufgemacht. Und dann fing ich an zu lesen…. Nicht nur, dass ich heute in schwarzen Sachen mit Trauerbinde am Arm eine Amtsstube aufgesucht habe, so stürzt mich Ihre „Satire“ in eine tiefe Depression. Darüber macht man keine Scherze. In unendlicher Trauer, Ihr Voltairchen.

    Gefällt 1 Person

  5. Wolfgang Bartels

    Man munkelt schon das Ralf Stegner sich für das Amt des Aussenministers opfert.
    Laut der Regierung ist seine Kaderakte blitzblank und er tat sich besonders hervor im Wahlkampf gegen Trump als er diesen zum Präsidenten der USA machte indem er Haustürwerbung für Clinton betrieb.
    Auch sind seine Umgangsformen und Erziehung sowie Bildung vorbildlich für die Deutsche Regierung.
    Besonders geeignet wäre er für einen Staatsbesuch in Afghanistan ohne jeglichen Personenschutz.
    One Way Ticket genügt und man schlägt 2 Fliegen mit einer Klatsche.

    Gefällt 3 Personen

  6. Ingrid Janzen

    Wäre sehr gut, das mit Maas. Nur habe diese Forum Fritz, daß mit meiner Meinung übereinstimmt, als sehr gut befunden.
    Nichts gegen einen angekündigten Witz, aber da Ihre Kommentare immer Gewicht für mich hätten, bin ich jetzt unschlüssig und enttäuscht.

    Gefällt 1 Person

  7. Regine Folgmann

    Bei dem Genderwahn und der Gleichberechtigung in der SPD – warum nimmt man keine Frau als AußenministerIN? Ach stimmt ja – in gewissen Ländern habe Frauen nicht den geringsten Stellenwert und sind nur für wenige Sachen zuständig!

    Gefällt 2 Personen

    1. Voltairchen

      Ich schäme mich zuzugeben, dass ich manchmal frage ob diese Gewissen Länder nicht recht haben. Wer heute die Vermeineidung gesehen hat, wird mir zustimmen.😭

      Gefällt mir

  8. Pingback: Eilmeldung: EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab – Jürgen Fritz Blog | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  9. Eine deutsche Mutter

    Ich war auch so glücklich,weil es zwar so seltsam erschien und auch so unmöglich,aber man hofft eben weiter . als ich es als Satire erkannte,war die elendige Hoffnungslosigkeit wieder da und ich geh jetzt erstmal weinen.Voller Trauer,dies ist schwarzer Tag.

    Gefällt 1 Person

  10. Jule

    😂🤣😂🤣

    Danke !

    Für diesen herzhaften Lacher, leider … bleibt mir immer öfter das Lachen im Hals stecken ob der politischen Verwicklungen …

    Gefällt mir

  11. Jule

    Von den ideologischen „Verwerfungen“ ob eines „Experiments“ welches derzeit innert der „EU“ stattfindet ganz zu schweigen.
    Wobei diese „EU“ NICHT Europa ist …
    Wenn von „europäischem Zusammenhalt „ in der Politik… geredet wird – quillt die – perfide – Lüge aus allen Ritzen !!

    Gefällt mir

  12. Jule

    Auf den Bildern der „ neuen“ Regierung (SPD-Minister) sehen die alle nicht aus als ob sie unterschiedliche Größe … hätten.
    Wobei Größe ja nicht mit Länge zu verwechseln ist …
    Mir fiel auf das dieser Maas … die gleiche „Größe“ hatte wie alle anderen … nu konnte ich diesen Maas persönlich einstufen – mit 1,73 Körperlänge gereichte mir der Maas gerade mal dahin wohin ohne
    „shitstorm“ kein Mann … mehr schauen darf – obwohl von manchen … Frauen -gezielt und provozierend … – zur „ gefälligen „ Schau … gestellt.

    Nu, „weibliche“ Waffen … haben weder Merkel noch May … dafür „basteln“ sie gerade heftig im Auftrag … von „X“ … Kriegsgestecke …

    Was mir noch auffällt sind die Blazer … all der Damen… in der POlitik …
    Manche gar im Partnerlook – und in blau 😉

    Gefällt mir

  13. Seb

    Garnicht mal so witzig dieser qualitativ hochwertige Artikel“. Der Spendenaufruf am Ende hat mich persönlich am meisten zum lachen gebracht.

    Gefällt mir

  14. udo ohneiser

    Lieber Jürgen Fritz,
    ich hatte diesen Beitrag noch nicht gelesen, aber gestern Mittag hier in der Sonne gedöst und dabei einen ähnlichen Traum. Ich träumte, das die Bandeskunzlerin auf dem Weg zum Schloss im Bundestag auf einer Wasserpfütze einer syrischen Fachkraft für Reinigungswesen ausgerutscht sei und sich damit ….., tja, dann klngelte das Handy und mein Traum war zu Ende. Mag hier jemand schreiben, wie mein Traum hätte weitergeträumt werden können?

    Gefällt mir

  15. Realistischer

    Vorsicht mit Satire. Wenn sie zu nahe an der Wahrheit ist, wird sie leicht missverstanden. Da hilft dann auch kein „das war Satire“-Zusatz – siehe Strache vs. ORF in Österreich.

    Gefällt mir

  16. Girola Schmidt

    Ich finde es unerhört, diese Lügen mit Satire zu bezeichnen. Sie werden das Vertrauen und die Zuverlässigkeit der Presse völlig untergraben.

    Gefällt mir

  17. Imperator magnus

    Herr Fritz, dein Kopf sitzt nich besonders fest auf deinem Hals, du widerliche Nazisau. Sie sind auf dem Weg… Und wenn der Kopf fällt, sage ich hoppla… Hahahahahaha. Aber wahrscheinlich bist du eine ordinäre Küchenschabe die 2 Wochen ohne Kopf leben kann. Ich bin sicher, sehr sicher, dass du bald tot bist.

    Gefällt mir

    1. StefanB.

      Oh ein grosser verehrer unsenres kleinen heikos, wie niedlich, wenn kleine idiotische kindergartentrolls ihre gosensprache zur anwendung bringen. Kleiner troll lauf schnell zum kindergarten zurück, die kindertentante sucht dich schon.

      Gefällt mir

    2. ceterum_censeo

      Ihre Fäkalsprache entlavt sich von selbst und zeigt wes Geistes Kind Sie sind. Eigentlich ist kein weiterer Kommentar mehr nötig.

      Nur soviel: Danke, dass Sie Ihre ver(w)irrte Geistesverfassung und Ihrer UNgeistigen Mit-Brandstifter hier so frisch und frei offenbaren!

      Gefällt mir

  18. storytellernews

    Ich habe mir die ,,Gesichterparty“ (Wiederwahl der Kanzlerin) nicht angesehen, man konnte doch alle auf den Startseiten sehen! Herr Maas aus dem kleinsten Bundeslande, er will jetzt nach Berlin in die ,,weite Welt hinaus“ und verlässt jetzt wohl die ,,Mohrenstraße“, denn sein Platz ist anderweitig vergeben. So rutschen nach und nach die Nichtskönner in andere Positionen und leben prima von den üppigen Diäten! Es ist zum Weinen! Leider gibt es immer wieder Menschen, die so überhaupt nichts mit Satire anfangen können, deswegen werden sie wohl auch derart vulgär!

    Gefällt mir

  19. Hans Scholl

    Also wirklich… mit der Hoffnung der Menschen so zu spielen, zeugt nicht gerade von Feingefühl. Gerade in solch wirren Zeiten sollte man genau überlegen, worüber man den Mantel der Satire kleidet. Recht geschmacklos, zumal der größte Teil den Zusatz mit der Satire gar nicht liest. So entstehen Gerüchte, die wir vom Mainstream nur zu gut kennen.

    Gefällt mir

  20. luise

    Ich finde die Satire prima – schade, dass es nur Satire ist.
    Alle anderen, die sich hier nur negativ zu allem äußern, geht doch einfach auf die Straße und demonstriert gegen die „Regierung“! Nicht meckern, sondern aktiv mitwirken an der Veränderung!

    Gefällt mir

  21. Pingback: Merkel IV – Das Kabinett der fleischgewordenen Inkompetenz – rsvdr-der etwas andere Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s