Sie denken, Toni Kroos sei der Krööste? Dann schauen Sie das mal an!

Von Jürgen Fritz, Di. 26. Jun 2018

Dieses Tor wird in die Fußballgeschichte eingehen. Wenn es so etwas wie einen perfekten Schuss zum perfekten Zeitpunkt gibt, dann war es wohl dieser von Toni Kroos in der 95. Minute im Gruppenspiel der Fußballweltmeisterschaft 2018 gegen Schweden. Doch halt! Gab es vielleicht einen noch besseren Schuss unter noch schwierigeren Bedingungen? Schauen Sie selbst.

Ein letzter Versuch, eine letzte Chance

95. Minute. In wenigen Sekunden ist auch die zuvor angezeigte Nachspielzeit von 5 Minuten zu Ende. Es steht noch immer 1:1. Das reicht nicht, um das Überstehen der Gruppenphase nicht aus den eigenen Händen zu geben. Selbst ein Sieg im dritten und letzten Gruppenspiel gegen Südkorea wäre bei einem Unentschieden gegen Schweden eventuell nicht ausreichend, könnte das Ausscheiden in der ersten Runde der Fußball-WM bedeuten.

Das gab es noch nie, dass Deutschland sofort ausscheidet. Das Achtelfinale (beziehungsweise die Top-16) wurden immer erreicht. Nach dem Zweiten Weltkrieg immer mindestens das Viertelfinale respektive die Top-8. Ein Ausscheiden in der ersten Runde – noch dazu als amtierender Weltmeister! -, würde einer Katastrophe gleichkommen. Das erste Spiel gegen Mexiko wurde bereits mit 0:1 verloren und jetzt steht es in der 95. Minute 1:1 gegen Schweden.

Der letzte deutsche Angriff rollt. Seit der 82. Minute, seit der gelb-roten Karte von Boateng spielt Deutschland nur noch mit zehn Mann, drängt aber weiter auf den Siegtreffer. Gleich zu Beginn der Nachspielzeit hat der eingewechselte Julian Brandt den Ball schon an den Pfosten gehämmert. Dabei hatte die zweite Halbzeit, wie auch schon die erste, eigentlich gut angefangen. Gleich in der 48. Minute konnte Marco Reus den Ausgleichstreffer erzielen. Nun also noch ein Versuch, ein allerletzter, doch noch das 2:1 zu machen.

Der perfekte Schuss, das perfekte Tor

Die 95. Minute läuft. Deutschland bekommt nochmal einen Freistoß an der linken Strafraumgrenze. Der Winkel zum Tor ist sehr spitz. Toni Kroos und Maro Reus stehen zum Freistoß bereit. Was werden sie tun? Nochmal eine Flanke vors Tor schlagen – das hat die schwedische Abwehr mit ihren großen, kopfballstarken Spielern in den letzten 94 Minuten aber kaum in Verlegenheit gebracht – oder versuchen, den Ball direkt zu verwandeln? Dafür ist der Winkel aber wirklich sehr spitz. Ein wenig kann man ihn vergrößern, indem der eine den Ball zum anderen rüberschiebt, der ihn stoppt, so dass der erste von dort schießen kann.

Genau so machen sie es. Kroos schiebt rüber, Reus stoppt den Ball für ihn, so dass Kroos nun direkt aufs Tor zielen kann und so leichter an der Mauer vorbeikommt. Und dann passiert das Unglaubliche: der Ball nimmt die absolut perfekte Flugbahn, vorbei an der Zwei-Mann-Mauer dreht er sich aufs Tor und genau ins lange Eck. Unhaltbar für den schwedischen Torwart. Der Ball ist drin und es steht 2:1 für Deutschland. Förmlich in der letzten Minute fällt der Siegtreffer mit einem wahrhaft genialen Schuss von Toni Kroos, dem begnadeten Fußballspieler – hier in zehn Perspektiven zu sehen.

Deutschland ist wieder im Spiel und hat jetzt alles in der eigenen Hand

Damit sieht die Welt gleich wieder ganz anders aus. So sieht die Tabelle der Gruppe F nach zwei von drei Spieltagen aus:

  1. Mexiko: 6 Punkte, 3:1 Tore
  2. Deutschland: 3 Punkte, 2:2 Tore
  3. Schweden: 3 Punkte, 2:2 Tore
  4. Südkorea: 0 Punkte, 1:3 Tore

Deutschland hat nun drei Punkte statt nur einem (Schweden drei statt 4) und die deutsche Mannschaft hat es damit selbst in der Hand, ins Achtelfinale einzuziehen. Bei einem Sieg über Südkorea mit mindestens zwei Toren Unterschied ist Deutschland ganz sicher eine Runde weiter. Denn selbst wenn Schweden gegen Mexiko gewinnen sollte, dann hätten zwar alle drei Mannschaften 6 Punkte und das Torverhältnis wäre entscheidend. Aber wenn Deutschland Südkorea 2:0, 3:1 oder 4:2 schlägt, hat es eine Tordifferenz von +2. Damit ist es im Falle eines schwedischen Sieges auf jeden Fall besser als Mexiko, das dann maximal +1 haben kann.

Bei einem 1:0-Sieg über Südkorea bei gleichzeitigem 1:0 von Schweden über Mexiko hätten alle drei Mannschaften 6 Punkte und 3:2 Tore. Dann würde die Fair-Play-Wertung ausschlaggebend sein. Ebenso wenn Deutschland und Schweden beide jeweils 2:1 oder 3:2 gewinnen. Falls dagegen Mexiko mindestens ein Unentschieden holt gegen Schweden oder gar gewinnt – wovon viele ausgehen -, dann ist Deutschland bei einem Sieg – egal wie hoch – auf jeden Fall als Gruppenzweiter weiter, weil Mexiko dann bei einem Unentschieden 7, bei einem Sieg 9 Punkte hat, Deutschland 6 und Schweden nur bei einem Unentschieden 4, bei einer Niederlage gegen Mexiko 3. Ebenso ist Deutschland bei einem Sieg mit mindestens zwei Toren Vorsprung auf jeden Fall weiter, was machbar erscheint gegen Südkorea. Die Mannschaft hat es also jetzt selbst in der Hand.

Ein noch kroosartigerer Schuss als der von Kroos?

Ausschlaggebend für diese nun zumindest nicht schlechte Ausgangsposition für das abschließende Gruppenspiel war also der geniale Treffer von Toni Kroos. Wenn Sie nun aber denken, das sei der großartigste Schuss überhaupt gewesen, dann schauen Sie doch bitte mal an, was diese Dame sogar mit Rock und Stöckelschuhen auf der Straße mit einer Flasche hinzuzaubern imstande ist:

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

2 Antworten auf „Sie denken, Toni Kroos sei der Krööste? Dann schauen Sie das mal an!

  1. Pingback: Sie denken, Toni Kroos sei der Krööste? Dann schauen Sie das mal an! – BAYERN online

  2. Pingback: Sie denken, Toni Kroos sei der Krööste? Dann schauen Sie das mal an! – Leserbriefe

Comments are closed