Jean-Claude, wieso hast du denn zwei unterschiedliche Schuhe an?

Von Jürgen Fritz, So. 18. Nov 2018

Im Internet machen schon wieder Gerüchte die Runde, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sei durch den Genuss alkoholischer Getränke erneut etwas derangiert gewesenso dass er nicht bemerkt habe, zwei unterschiedliche Schuhe angezogen zu haben, und sei damit zu einer Pressekonferenz mit dem südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa und dem Präsidenten des Europäischen Rats Donald Tusk auf der Bühne erschienen. Dort erst habe es eine aufmerksame Dame bemerkt, die Juncker dann auf den Fauxpas aufmerksam gemacht hätte. Doch dies ist nicht richtig. Hier die Auflösung des Sachverhalts.

Ein EU-Kommissionspräsident nimmt niemals alkoholische Getränke zu sich in seiner Dienstzeit

JFB hat exklusiv mit Herrn Juncker gesprochen und ihn ganz direkt und offen gefragt, was da los war. Hier seine Antwort. Es sei durchaus richtig, dass er zwei verschiedene Schuhe trug, einen schwarzen links und einen braunen rechts. Passt ja irgendwie, denkt sich nun wohl der Eine oder Andere. Bestimmt wollte der EU-Kommissionspräsident damit ein politisches Zeichen setzen. Aber nein die Erklärung ist sehr viel einfacher.

Gegenüber JFB gab Juncker also durchaus zu, dass es zwei unterschiedliche Schuhe waren, die er trug. Das hätte aber rein gar nichts mit irgendwelchem Alkoholkonsum zu tun gehabt. Ein EU-Kommissionspräsident nehme niemals alkoholische Getränke zu sich in seiner Dienstzeit. Und als EU-Regierungschef sei man ebenso wie als EU-Parlamentspräsident quasi immer im Dienst. Deswegen habe sein Freund Martin Schulz damals ja auch die Sitzungstagegelder an 365 Tagen im Jahr bezogen, obwohl meist gar keine Sitzungen waren. Das spiele gar keine Rolle. Europa schlafe nie.

Das war kein Versehen, ich habe die Schuhe ganz bewusst so angezogen

Aber zurück zum Thema, meinte Juncker. Was dieses nochmals gewesen sei? Die Schuhe. Ach ja, die Schuhe. Nun das habe sich so zugetragen. Morgens habe er, Europas Nummer 1, mal wieder ganz schlimm Ischias gehabt und konnte sich daher kaum bücken. Abends habe er aber seine Schuhe direkt am Bett ausgezogen und muss sie später aus Versehen ein bisschen unter dasselbe gekickt haben, als er aus Versehen an sie ran stieß.

So kam es, dass ein schwarzer vom Vorvortag und ein brauner Schuh vom Vortag so ein bisschen unter dem Bett standen. Nur ein paar Zentimeter, aber das reichte, dass er – wegen des schlimmen Ischias! – einfach nicht mehr dran kam. So habe er also kurzerhand, weil er nicht zu spät zu Ramaphosa und Tusk kommen wollte – auf Pünktlichkeit habe er immer schon großen Wert gelegt – nicht aus Versehen, sondern ganz bewusst zwei verschiedene Schuhe angezogen.

Die freundliche Dame hat mir dann die Schuhe Ihres Ehemannes angeboten

Als er dann auf der Bühne stand, habe die freundliche Dame ihm gesagt, sie hätte gerade Schuhe für ihren Mann vom Schuhmacher geholt, die hätte sie hinter der Bühne und das müsste die gleiche Größe sein. Wenn er wolle, könne er doch die schnell anziehen. Sie würde sie ihm auch zubinden, weil doch der Rücken gerade wieder so schlimm sei. Und das Angebot habe er natürlich gerne angenommen , sei schnell mit ihr hinter die Bühne, um die Schuhe zu wechseln. Und bei der Gelegenheit habe er dann schnell noch ein Gläschen mit ihr zusammen getrunken. Mineralwasser natürlich. Ohne Kohlensäure! Denn ein EU-Kommissionspräsident sei ja immer … Sie wissen schon.

Ja, so war das in Wirklichkeit. Und ich möchte Sie alle bitten, liebe Leser, diese korrekte Geschichte weiter zu verbreiten. Nicht, dass da wieder völlig falsche Gerüchte entstehen oder gar Fake News verbreitet werden. Nein, das wäre nicht gut. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, auch im Namen von Jean-Claude Juncker.

Hier die Originalaufnahmen

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements