Meine Antwort auf Tilo Jung

Von Jürgen Fritz, Di. 29. Jan 2019

„Als Journalisten haben wir gelernt, Leugner des menschengemachten Klimawandels medial zu ignorieren, sie lächerlich zu machen und ihnen keine (gleichberechtigte) Plattform zu bieten. Das müssen wir nun auch bei den Feinstaubbelastungsleugnern schaffen!“ Dies schrieb der Journalist und „freie Chefredakteur“ von „Jung & Naiv“, Tilo Jung, gestern auf Twitter. Hier meine Antwort.

Vorbemerkung

Zunächst möchte ich klar stellen: Ich gehe davon aus, dass das folgende Posting von Tilo Jung ironisch gemeint ist. Ich kenne den jungen Mann zwar nur oberflächlich, habe noch nie etwas von ihm gelesen, kann mir aber kaum vorstellen, dass er so dämlich sein könnte, dies nicht ironisch gemeint zu haben.

tilo jung

Falls ich mich in diesem Punkt irren sollte – der junge Mann ist mir jetzt nicht wichtig genug, um zu recherchieren, ob es ein pfiffiges Kerlchen ist, das gewitzt mit Ironie zu spielen vermag und seinen Kollegen auf entlarvende Weise den Spiegel vorhält, oder ob Herr Jung genau das Gegenteil ist -, so spielt das aber auch keine Rolle, denn Ironie als Replik passt ja in beiden Fällen. Hier also meine Antwort.

Antwort

Lieber Herr Jung, Sie haben absolut Recht und das Nägelchen quasi genau aufs Köpfchen getroffen. Das, was Sie so trefflich beschrieben haben, sollte man generell mit allen Menschen machen, die andere Auffassungen und Einschätzungen haben, zumal wenn diese gut begründet sind, weil es sonst einfach zu verwirrend wird. Nur so kann eine offene, freie Gesellschaft funktionieren, indem man rigoros unterdrückt, was stört, was einem nicht gefällt, was einfach nichts ins Bild passt. Nur so geht es.

Bravo, wie Sie das nicht nur erkannt, sondern auch so trefflich in Worte gefasst haben. Damit haben Sie einen wichtigen Beitrag zum zu vermeidenden Diskurs geliefert.

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Werbeanzeigen