Ukrainer töten den nächsten russischen General

Von Jürgen Fritz, Fr. 25. Mrz 2022, Titelbild: Twitter-Screenshot

Die Ukraine meldet den Tod eines weiteren russischen Generals. Jakow Rjasanzew, der Kommandant der 49. Armee des südlichen Distrikts, sei bei einem Bombenangriff auf den Flughafen von Tschornobajiwka in der Region Cherson von ukrainischen Truppen getötet worden. Rjasanzew ist bereits der sechste General, den die Ukrainer ausschalten konnten.

Ukrainer können schon den sechsten russischen General töten

Am Freitag erklärte der ukrainische Präsidentenberater Oleksij Arestowytsch, dass es den ukrainischen Streitkräften gelungen sei, Jakow Rjasanzew, den Kommandanten der 49. Armee des südlichen Distrikts, zu töten. Rjasanzew ist bereits der sechste russische General, den die ukrainischen Streitkräfte auszuschalten.

Ein US-Militärexperte hatte schon Anfang März gegenüber CNN gesagt, die russische Armee begehe in der Ukraine „wiederholt dieselben Fehler“ und nutze unverschlüsselte Geräte zur Kommunikation, so dass sich der Standort der Nutzer orten lasse. So können ukrainische Scharfschützen die Aufenthaltsorte hoher russischer Offiziere und Generäle ausfindig machen und diese gezielt ausschalten.

Elie Tenenbaum vom französischen Institut für internationale Beziehungen sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Gegenwart hoher Offiziere nahe der Kampflinien zeige, dass Moskau „von den Generälen verlangt, an der Spitze ihrer Truppen zu stehen und Risiken einzugehen“, um gegen die niedrige Kampfmoral der Truppen vorzugehen. Damit gehen die Russen aber das hohe Risiko ein, ihr Führungspersonal zunehmend zu verlieren.

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog (JFB) ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: JFB und ggf. welcher Artikel Sie besonders überzeugte. Oder über PayPal – 3 EUR – 5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 50 EUR – 100 EUR