AfD steigt bei Insa auf 10 Prozent

Von Jürgen Fritz

Wie von Wahl-O-Matrix vor einer Woche vorausgesagt, steigt die AfD weiter, erreicht bei Insa in der heute veröffentlichten Umfrage erstmals seit über zwei Monaten wieder den zweistelligen Bereich. Bei Insa liegt sie jetzt vor der Linkspartei und deutlich vor der FDP und den Grünen.

Jörg Meuthen (2)

AfD steigt weiter

Vor einer Woche berichtete ich bereits, dass die AfD sowohl bei Forsa als auch bei Civey und Insa gestiegen ist. Meine Prognose lautete, dass der leichte Anstieg sich fortsetzen dürfte. Dies hat sich die letzten Tage bestätigt. Zwar gab es bei Ipsos, wo die AfD von Ende Juni bis Anfang Juli seltsamerweise von 9 auf 8 Prozent fiel, einen leichten Gegentrend, aber Emnid bestätigte anschließend wieder den Positivtrend von Forsa, Civey und INSA. Bei Emnid stieg die AfD in der vor drei Tagen veröffentlichten Umfrage um einen Punkt von 7 auf 8 Prozent.

In der aktuellsten, heute publizierten Umfrage von INSA steigt die AfD nun erneut und erreicht mit 10 Prozent erstmals seit über zwei Monaten wieder den zweistelligen Bereich.

Wenn jetzt Bundestagswahlen wären

Laut Insa kämen die Parteien, wären jetzt schon Bundestagswahlen, auf folgende Ergebnisse:

  1. CDU/CSU: 36 %
  2. SPD: 25 %
  3. AfD: 10 %
  4. Linke: 9,5 %
  5. FDP: 8,5 %
  6. Grüne: 6,5 %
  7. Sonstige: 4,5 %

Im Wahl-O-Matrix-Durchschnitt, welcher die jeweils neuesten Umfrageergebnisse aller Institute abbildet, sofern diese nicht mehr als vier Wochen alt sind (maßgeblich ist der mittlere Tag der Befragung), liegt die AfD mit über 8,1 Prozent jetzt nur noch 0,2 Punkte hinter der FDP. In zwei der drei neuesten Umfragen hat sie die „Freien Demokraten“ sogar bereits überholt. Wären jetzt Bundestagswahlen, dann könnten die Parteien mit folgenden Ergebnissen rechnen:

  1. CDU/CSU: 36 – 40 %
  2. SPD: 22 – 26 %
  3. Linke: 8 – 9,5 %
  4. FDP: 7 – 9 %
  5. AfD: 7 – 10 %
  6. Grüne: 6,5 – 9 %
  7. Sonstige: 3 – 6 %

Die Durchschnittswerte (arithmetisches Mittel) betragen:

2017-07-18

Wahl-O-Matrix-Prognose

Bei der CDU/CSU, der SPD, der Linkspartei und der FDP zeigt der Trend minimal nach unten. Die Grünen scheinen derzeit bei ca. 7,7 Prozent relativ stabil. Die einzige Partei, bei welcher eine weitere Tendenz nach oben zu erkennen ist, ist die AfD. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie die FDP auch im Wahl-O-Matrix-Durchschnitt aller Institute in den nächsten Wochen überholen könnte.

*

Lesen Sie hier

**

Bild: Youtube-Screenshot vom AfD-Parteitag 2017

Grafik: © Jürgen Fritz

***

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig (Patenschaft) einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog.

2 Kommentare zu „AfD steigt bei Insa auf 10 Prozent

  1. Wer die heutige PK mit Frau Weidel und Herrn Gauland verfolgt hat, weiß warum.
    Endlich haben die internen Rangeleien um Pöstchen aufgehört ( scheint so )
    Wenn das Asylschmarotzerthema auf den Tisch kommt gebe ich der AfD 12 -14 %. das wäre eine Hausnummer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s