Erklärung 2018 wird für die Machteliten immer gefährlicher – schon über 100.000 Unterstützer

Ein Gastbeitrag von Vera Lengsfeld

Die Umwandlung unserer „Gemeinsamen Erklärung“ gegen die illegale Masseneinwanderung in eine Petition haben inzwischen mehr als 100.000 Bürger mit ihrer Unterschrift unterstützt (die Zahl wird immer wieder aktualisiert). An dieser Stelle danke ich allen, die ihre Angst überwunden haben. Nur wenn sich genügend viele Bürger finden, die bereit sind, die aktuellen Gesetzesverstösse nicht länger schweigend hinzunehmen, wird sich etwas ändern.

Die gemeinsame Erklärung 2018 wird zur Gefahr für die Offene-Grenzen-Befürworter

Unsere Petition hat einen neuralgischen Punkt getroffen, deshalb reagiert das Establishment äußerst gereizt. Das hat merkwürdige Folgen. Über einige Internetanbieter soll unsere Petition nicht mehr aufrufbar sein. Wenn sie aufgerufen wird, erscheint oftmals ein Warnung von Virenschutzprogrammen wie McAfee (WebAdvisor): „Netzstatus: Sehr gefährlich! Halt! Möchten Sie diese Adresse wirklich besuchen?“.

Lassen sie sich davon nicht ins Bockshorn jagen! Unsere Seite ist ganz ungefährlich, jedenfalls für unsere Besucher. Sie wird regelmäßig Stresstests unterzogen, um feindliche Angriffe abzuwehren. Offensichtlich ist sie aber für die Willkommensbefürworter in Politik und Medien zur Gefahr geworden. Deshalb werden manche Angriffe immer brutaler.

Ein kleiner Schritt für den Einzelnen, ein großer zurück zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

Die Spitze der heutigen Hetzartikel gegen unsere Initiative hält heute überraschenderweise der Cicero, das Blatt, das sich immer mal wieder Texte geleistet hat, die vom Mainstream abgewichen sind und deshalb eine beachtliche Leserschaft an sich binden konnte. Der Artikel (von Ernst Elitz, JF), den ich absichtlich nicht verlinke, ist von einer menschlichen Niedertracht, die ich nicht für möglich gehalten hätte, jedenfalls nicht bei einem, der sich selbst als bürgerlich verkauft. (Michael Klonovsky hat dem Cicero und Elitz gestern sogleich eine adäquate Antwort gegeben ebenso David Berger auf Philosophia perennis.)

Andere Medien schlagen plötzlich moderatere Töne an. Unsere Erklärung wirkt und kann noch mehr bewirken, wenn sich ihr noch möglichst Viele anschließen. Um ein berühmtes Bonmot abzuwandeln: Es ist ein kleiner Schritt für den Einzelnen, aber ein großer Schritt zurück zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit!

Wenn der Macht die Legitimation entzogen wird, ist sie machtlos

Eine Demokratie zeichnet sich dadurch aus, dass die Politik unter und nicht über dem Gesetz steht. Das muss die Politik nach jahrelangem Machtmissbrauch erst wieder lernen. Wenn sie es nicht lernen will, muss sie abgelöst werden. Die DDR-Bürger haben es 1989 vorgemacht! Wenn der Macht die Legitimation entzogen wird, ist sie machtlos!

*

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Blog von Vera Lengsfeld. Er erscheint hier mit der freundlichen Genehmigung der Autorin und Blogbetreiberin.

**

Zur Autorin: Vera Lengsfeld war eine engagierte Bürgerrechtlerin und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR. Ab 1990 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, von 1996 bis 2005 für die CDU. Seither ist sie als freie Autorin tätig, unter anderem als Kolumnistin für die Achse des Guten, The European, die Huffington Post, das ef-Magazin und die Preußische Allgemeine Zeitung. Im Juli 2012 wurde sie zur Landesvorsitzenden der Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) Berlin-Brandenburg gewählt. 1990 wurde ihr der Aachener Friedenspreis verliehen, 2008 das Bundesverdienstkreuz.

***

Titelbild: Pixabay, CC0 Creative Commons

****

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

29 Antworten auf „Erklärung 2018 wird für die Machteliten immer gefährlicher – schon über 100.000 Unterstützer

  1. Bloggich

    Es ist gut, wenn sich die Bürger endlich wahrgenommen fühlen können, wo vorher Unsicherheit und fassungsloses Schweigen herrschte.

    Ich danke Ihnen und Frau Lengsfeld für ihr Engagement und schaue täglich nach dem Stand der Einträge. Damit auch andere eine Stimme bekommen können, bietet sich der „teilen“ Button vielfältig an 😉

    Gefällt 10 Personen

  2. Pingback: Erklärung 2018 wird für die Machteliten immer gefährlicher – schon über 60.000 Unterstützer – Leserbriefe

  3. Hansa

    Nachtflüge aus Tel Aviv: Geheime Neger-Umsiedlung in die BRD

    Der „härteste Anti-Migrations-Innenminister“ der BRD-Geschichte willigte in Netanjahus Plan ein. Aus dem Innenministerium hieß es:

    „Deutschland ist seinen humanitären Verpflichtungen auch durch die Aufnahme solcher Flüchtlinge immer umfassend nachgekommen und wird das auch in Zukunft tun.“

    Das ist der echte Drehhofer, der als Innenminister am 23. März 2018 den Begriff Heimat so erklärte:

    „Bei Heimat geht es um die Verankerung unserer Verwurzelung. Um ein kulturell angestammtes Umfeld in einer globalisierten Welt. Es geht schlicht und einfach um Zusammenhalt, um Geborgenheit, um den Halt, den jeder Mensch in unserem Lande braucht.“

    Heimat, welch ein zynischer Begriff aus dem Munde des Drehhofer, denn er ist es, der unsere Restheimatland von 200 bis 300 verschiedenen Ethnien kulturell zu Tode schänden lässt, obwohl er sagt, dass der Mensch sein „kulturell angestammtes Umfeld zum Leben braucht“. Im Umkehrschluss heißt das: Drehhofer macht uns heimatlos – tot.

    ——— FAKE NEWS ———–

    Deutsche Leitmedien warten mit antisemitischer und irreführender Schlagzeile auf

    Fakt ist jedoch, dass Israel die Betreffenden in ihre afrikanischen Heimatländer abschieben will. Dagegen hat die UNO etwas. Deshalb machte die UNO Israel den Vorschlag, die Betreffenden auf willfährige Länder verteilen zu wollen, in denen die Regierungen die Interessen der Ausländer den Interessen der Inländer vorziehen.

    luzifer-lux.blogspot.de/2018/04/fake-news-deutsche-leitmedien-warten.html

    Gefällt 2 Personen

    1. Benjamin Goldstein

      Richtig! Die UNO organisiert Resettlement-Deals. Es gab auch einen, der Flüchtlinge aus Australien in die USA umsiedeln sollte. Ein viel zu wenig beachteter Irrsinn. Die Erdogan-Merkel-Abmachung lief nach dem UNHCR Muster. Die Staaten die vermeintlich ihre Flüchtlinge loswerden, müssen dafür neue aufnehmen. Ein Affentheater der selbst in den alternativen Medien kaum thematisiert wird.

      Gefällt 2 Personen

  4. Denkender 1949

    Nicht mehr mit Verstand nachvollziehbar was in diesem Dummland abgeht.
    Gut zu wissen was auf uns zukommt. Und gut zu wissen, welch ein grausames Erwachen die Dummmenschen haben werden wenn es losgeht mit Töten, Vergewaltigungen und Brandschatzungen im großen Umfang.

    Gefällt 5 Personen

    1. maru

      Was heißt hier „losgeht“, es ist seit 2015 bereits massenweise genug „losgegangen“.
      Die Eindringlinge gerieren sich seither tagtäglich als Besatzungsmacht. Besonders alle Jahre wieder an Silvester sind sie besonders „unternehmungslustig“.

      Gefällt 2 Personen

  5. KnarF

    Nur so ein Gedanke … Die Erklärung2018 und den Tag der Patrioten am 17.06.2018 zusammenzufügen?

    nach Fassung ringend …Grüße
    .

    Gefällt mir

  6. Joachim Klaus Wollschon

    Ich bin 83 Jahre habe den letzten Weltkrieg noch erleben dürfen als10 jähriger Junge stammealles verloren aus den Ostgebieten, was heute zu Polen gehört. Was haben wir nicht alles verloren, dann die Flucht 1944/45 im Februar russische Panzer trieben uns immer wieder in den tiefsten Schnee, der 30/40 cm hoch war, das ging Tagelang stauch die Panjwagen mit ihren Pferden hatten Freude daran uns Zivilisten in denn Dreck. zu jagen meine Tante ,meine Mutter meine Oma wurden mehr Fach von den russen vergewaltig. In den Scheunen in den wir übernachten müßtenbesonders.Dann würde meine Mutter meine Tante vier schleppt etwa nach 3 Monaten fanden wir sie wieder. wir waren etwa 13 Millionen Menschen die umgesiedelt wurden. Dann kam der Wiederaufbau Auch hier wurden unsere Mütter Großmütter selbst wir Kinder müßtenbesonders mit anpacken und haben Steine geklopft. Und wenn ich Heute als alter Mann sehen und hören muß, was eine einzige Frau mit ihren Versallen mit unserem Deutschland machen, dann bekomme ich Gänsehaut Wo sind die Deutschen Männer geblieben? Haben wir nur Feige Kinder erzogen,haben wir euch nicht immer versucht euch alles zu geben was in unserer Macht stand?Merkel ist nur solange stark, solange ihr schwach seid. Ihr seid nur solange schwach,solange Ihr kein “ WIR “ seid.

    Gefällt 7 Personen

    1. Hansa

      Warum sich kaum einer aus der Reserve locken läßt:
      Angst, existenzielle Angst – seit Generationen:
      Im Speziellen ist Deutschland nicht erst seit 1914 wieder und wieder inneren und außenren tödlichen Druck ausgesetzt gewesen. Und die Mutigen und Aufrichten fielen zu erst.

      Der einstige Dekan des College of Business Administration der Boston University, Everett W. Lord, appellierte daher an die Jugend: „Es liegt an den jungen Männern und Frauen, sich bewusst zu machen, dass sie eine große Verantwortung tragen. Ein Mensch über 50 hat keine neuen Ideen. Manchmal glaubt man, dass er denkt und seine Meinung ändert, aber in Wahrheit ordnet er nur seine Vorurteile neu.“[66] Dieser Appell aus dem Jahre 1923 mag inzwischen unpassend sein, weil ein großer Teil der jungen Menschen heute in einem damals unvorstellbaren Ausmaß lebensuntüchtig geworden, mit Hollywood-Gülle abgefüllt sowie medial und digital im Gleichschritt verblödet ist, dass schon das Erkennen und Ordnen des Propagandamülls und das Sortieren der eigenen Vorurteile ihn überfordert. Es entsteht der Eindruck, eigene kritische Gedanken werden heute wie Ungeziefer abgetötet, weil sie die Harmonie im politisch-korrekten Gleichklang der Leere und des Nichts stören.

      Einstieg hier: coaching-institute.net/angstambulanz/angst-psychotherapie-risiko.html

      Die Flöte der Angst spielt das System Merkel virtuos, latent und nachhaltig.
      Jeder Jahr über 2000 §130 Verurteilungen. Man beachte auch den stattlichen textuellen Ausbau des §130 seit 1949.
      Wenn es dem Wunder aus der Ukermark möglich ist, das politische System zu pervertieren, handlungsunfähig zu halten, zu verscherbeln, zu gendern etc. – liegt ein Systemfehler vor. Es gibt also kein zurück.
      ——————-
      Daniel Neun: radio-utopie.de/2014/10/28/republik-ausser-funktion

      Gefällt 1 Person

      1. trumpelman

        »Appellierte an die Jungen…«
              Und was tun die?

        Was ist aus „Empört Euch“ von Stéphane Hessel geworden?
        Dessen Appell: jerome-segal.de/empoert_euch.pdf

        Was ist das Schicksal eines jeden vernünftigen Gedankens
        in diesem Land der Untertanen, Duckmäuser und Mitläufer,
        in dem Irre die Insignien der Macht vergewaltigen?

        Den besten Beweis, dass das deutsche Volk eine Polit-Lusche ist,
        liefern das Internet und die Straßen.
             Das Internet entblösst blamabel den deutsche IQ.
             Wenn sich dann vor allem Frauen (MÜTTER!) aufraffen,
        auf die Straße zu gehen und zu demonstrieren und linke Chaoten
        aufkreuzen, um gewaltsam zu stören……………
        …………wo sind dann die Männer, die das Linkspack verprügeln
        und schmerzhaft verjagen?
             Warum überlässt man es der Polizei, so zu tun als ob und
        dabei eher die Demonstrationen zu behindern?

        Wo sind die Hooligans, die Biker, die dann aufkreuzen, für „ihre“ Mütter
        Partei ergreifen und die Antifa niederknüppeln?

        Ich sage es Dir: Weil deren Bewusstsein falsch befüllt ist.
        – mlskbh –

        Gefällt 4 Personen

      2. Benjamin Goldstein

        Die Biker waren beim Frauenmarsch dabei. Man will aber auch keine Antifa-Knaben verhauen, sondern die großen gesellschaftlichen Institutionen wieder für die bürgerlichen Kräfte zurückgewinnen und die Politik wieder zur Vernunft bringen.

        Gefällt mir

      3. Benjamin Goldstein

        Es hat aber auch in Deutschland keiner die Eier mal zu sagen, dass man Beleidigungen auch mal aushalten kann. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, sollte Wort und Schrift nie bestraft werden. Da muss man halt auch mal was einstecken. Können die dt. Weicheier aber parteiübergreifend nicht.

        Gefällt mir

    2. trumpelman

      Du hast nein volles Verständnis und mein Mitgefühl.
      Ich bin selbst 83.
           Den heutigen Mid-Agern fehlen unsere (der Alten) Erfahrungen
      mit Krieg, Vertreibung, Flucht, Entbehrung, Not und Tatkraft.

      »Ihr seid nur solange schwach, solange Ihr kein “WIR“ seid.«
           Genau DAS ist es.
           Deutsche: Ein Volk von Einzelgängern und Egoisten.
      .

      Gefällt mir

    3. Chrisamar

      Weil Deutsche Beamte wieder Deutsche Bürger verfolgen und zersetzen, ist der Widerstand gegen das Regime gebrochen. Wir sind tausende von Menschen welche dem Staatsterror ausgesetzt sind und auch wir haben alles verloren. Im Gegensatz zu Ihrer Generation und zur Generation der Ex-DDRler, existiert leider kein Westen mehr, in den wir fliehen könnten. Auch verleumdet die ganze Welt, dass Deutsche Staatsdiener / Beamte wieder Deutsche im eigenen Land verfolgen und auch vor Gewalttaten bis hin zum Totschlag und Mord durch staatlich finanzierte Schlägertruppen nicht mehr zurück schrecken. Siehe den Vorfall in Hamburg nach der Montagsdemonstration. Erneut ziehen Horden von „Fremden“ durch unser Land und vergewaltigen und Morden Frauen und Kinder und erstechen unsere Männer, Brüder, Söhne und Väter und die Staatsdiener schauen vollkommen unberührt zu.
      Natürlich haben die Menschen berechtigt Angst selbst zum Opfer gemacht zu werden. Wir erleben zum dritten Mal in nicht mal 100 Jahren eine grausame Diktatur in Deutschland. Wer kann flieht aus unserem Land. Wer nicht kann, scheint keine Hoffnung mehr zu haben.

      Gefällt 1 Person

  7. trumpelman

    Zu Verga Lengsfeld gibt es ein phantastisches Video,
    das man unbedingt sehr sorgfältig wahrnehmen sollte:
    youtube.com/watch?v=BgLyxnjJCtA
          (Der Ton wird nach kurzer Zeit besser (gut).

    Das Video ermöglicht, diese Frau besser und als
    sehr ernstzunehmen einzuschätzen.

    Gefällt 1 Person

  8. zuspät

    So lange diese BRD besteht wird es so weiter gehen – die Deutschen auszurotten ist das Planziel.
    Der Hooton Plan wird umgesetzt – schon der Kaufmanplan hatte diese Ziele.
    Ich fürche der Zug ist abgefahren.

    Gefällt 3 Personen

  9. Chrisamar

    Die Zwangsabgaben der Deutschen Bürger, stattliche hunderte Milliarden € jährlich, sind die Beute der Staatsdiener / Beamtenpolitiker, welche die sich mit der islamischen Welt zu teilen scheinen.
    Die Staatsdiener / Beamtenpolitiker dienen nur sich selbst und führen sich auf, wie der Adel zu absolutistischen Zeiten. Der Souverän ist zum „Zahlvieh“ degradiert. Dem die Beamtenpolitiker feindlich gegenüber stehen und der keinen Anspruch auf Wohlstand, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit der Sicherheit ( mehr ) hat. Durch Arbeit werden wir Landlosen in lebenslange Armut verbracht. Während sich die Beamtenpolitiker zweimal jährlich die Versorgungen erhöhen und sich auf der M.S. Deutschland durch die Welt schippern lassen.
    Machen wir uns doch nichts mehr vor. Selbst wenn 60 Millionen Deutsche die Erklärung unterschreiben würden, interessiert das Merkel-Regime sich dafür nicht. Erst wenn die Pensionen nicht mehr bezahlt werden könnten, weil Deutschland endlich „pleite“ ist, würde sich etwas ändern. Bis dieser Zustand eintritt, liegen Millionen von hungernden Obdachlosen in den Straßen der Städte und die Bürgermeister schauen teilnahmslos darüber hinweg.

    Gefällt 1 Person

  10. Pingback: Erklärung – Alternativnews

  11. Pingback: FALSCHES ZEUGNIS, FALSCHER GLAUBE – Terraherz

  12. maddin67

    Eigentlich sind solche Petitionen fürn A…., leider. Das verändert leider nichts. Ich denke Konsumverzicht, Liebes- entzug für Politiker und Massenmedien, Steuervermeidung, Demos und „Lernen durch Schmerzen“ werden eher Besserung zeitigen.

    Gefällt mir

  13. fassungslos 2018

    Der Fisch stinkt immer vom Kopf und deshalb muss der Hebel gegen die Regierenden angesetzt werden…Wir sind das Volk 2.0 !!! Frieden ist das wichtigste Ziel.Wie kann man nur im Geringsten an einen Sinn von Kriegen oder Terror glauben, wenn in der Regel hauptsächlich die Zivilbevölkerung, Kinder und Babys verstümmelt oder getötet werden?Alle Kriegslustigen sollten in Guatanamo in einen eigenen Bereich weggesperrt werden…da können sie dann ihre Terror – oder Zerstörungsgelüste untereinander ausleben.Merkel und Konsorten müssen weg!!!

    Gefällt 1 Person

Comments are closed