Brandstiftung? Kathedrale von Nantes in Flammen

Von Jürgen Fritz, Sa. 18. Jul 2020, Titelbild: Twitter-Screenshot

Es blutet einem das Herz, wenn man diese Bilder sieht. In der Kathedrale von Nantes (Frankreich) ist heute morgen ein Feuer ausgebrochen. Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen. Der Brand weckt schlimme Erinnerungen: im April 2019 erst war in der Kathedrale Notre-Dame in Paris ein Feuer ausgebrochen, das schlimmen Schaden anrichtete. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Brandstiftung. An drei Stellen sei das Feuer ausgebrochen, sagte der Staatsanwalt von Nantes dem lokalen Radiosender France Bleu Loire Océan. Das könne kein Zufall sein.

Großbrand in der Kathedrale von Nantes

Um 07:44 Uhr heute morgen sind die Einsatzkräfte wegen des Feuers, das in der Kathedrale von Nantes loderte, alarmiert worden, teilte die Feuerwehr des nordfranzösischen Départements Loire-Atlantique der Nachrichtenagentur AFP mit. „Das Feuer ist nicht unter Kontrolle, es greift um sich“, erklärte die Feuerwehr. Es handele sich um einen „Großbrand“.

Die Ursache des Brandes war zu dem Zeitpunkt noch unklar. Fernsehaufnahmen und ein Video der Feuerwehr auf Twitter zeigten, wie Rauch aus dem Gebäude aus dem 15. Jahrhundert quillt, auch Flammen waren zu sehen.

Die Feuerwehr war schnell mit über 100 Einsatzkräften am Ort des Geschehens. Am späten Vormittag bzw. Nachmittag konnte der Feuerwehr-Kommandeur des Départements, General Laurent Ferlay, vermelden, dass das Feuer zwar noch nicht vollständig gelöscht, aber zumindest unter Kontrolle sei. Bürger spendeten den Feuerwehrleuten spontan Beifall.

Beträchtliche Schäden: die große Orgel ist vollständig abgebrannt

Trotz der schnellen Erfolge sind die Schäden im Inneren der Kathedrale beträchtlich. „Die große Orgel ist vollständig verbrannt, sie gibt es nicht mehr“, sagte der Feuerwehr-Kommandeur. Dort war eines der Feuer ausgebrochen. Ein Gemälde wurde auch zerstört und das Chorgestühl beschädigt. Das Glasfenster der Rosette an der Hauptfassade ging zu Bruch.

Die Plattform, auf der die Orgel stehe, ist nun instabil und droht zusammenzubrechen. Insgesamt sei das Feuer an drei unterschiedlichen Stellen ausgebrochen, habe gleich drei Quellen. Die beiden weiteren Feuer nahmen ihren Ausgang links und rechts im Kirchenschiff, stellten die Brandermittler fest.

Auf einem Video der Feuerwehr war zuvor schwarzer Rauch zu sehen, der aus einem Fenster der Hauptfassade aufstieg. Hinter den Fenstern waren Flammen zu sehen. Die Feuerwehr des zuständigen Departement Loire-Atlantique hatte dazu aufgerufen, den Bereich zu meiden. Auf anderen Videos sieht man, dass der Kirchenboden von Trümmern der Orgel bedeckt ist. Die Wände sind rußgeschwärzt.

Nicht der erste Kirchenbrand in Nantes

Nantes liegt im Westen Frankreichs, liegt in der östlichen Bretagne an der Loire. Die Kathedrale von Nantes aus dem 15. Jahrhundert ist den Aposteln Peter und Paul geweiht und gehört zur französischen Spätgotik.

Bei einem Feuer 1972 wurde nach Angaben der Diözese von Nantes der Dachstuhl der Kirche komplett zerstört. Nach Restaurierungsarbeiten öffnete die Kirche 1985 wieder ihre Türen. 2015 hatte in Nantes zudem ein spektakuläres Feuer das Dach der Basilika Saint-Donatien zerstört.

Der Staatspräsident selbst stellt eine Verbindung zu Brand von Notre Dame her

Der Brand in der Kathedrale weckte in Frankreich schlimme Erinnerungen an das verheerende Feuer in der weltberühmten Pariser Kirche Notre-Dame im April 2019. Der französische Staatspräsident höchstpersönlich stellte den Zusammenhang her: Nach Notre-Dame steht die Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul im Herzen von Nantes in Flammen“schrieb Emmanuel Macron am Samstagvormittag auf Twitter und zwischen den Zeilen schwingt vielleicht mit, dass es eine Verbindung geben könnte zwischen den beiden Bränden, die über den Faktor hinausgeht, dass es sich jeweils um christliche Gotteshäuser im Stil der Gotik handelt:

„Nach Notre-Dame steht die Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul, im Herzen von Nantes, in Flammen. Unterstützen Sie unsere Feuerwehrleute, die alle Risiken eingehen, um dieses gotische Juwel der Stadt der Herzöge zu retten.“

Macron

Der Verdacht auf Brandstiftung

Die Art, wie das Feuer sich ausbrach und sich ausbreitete legt einen schlimmen Verdacht nahe. Staatsanwalt Pierre Sennès sagte im französischen Fernsehen, dass es drei Brandherde in der Kirche gegeben habe: 1. An der großen Orgel, dann 2. auf der rechten Seite und 3. auf der linken Seite des Kirchenschiffs.

„Das ist es kein Zufall, es ist sogar eine Unterschrift“, 

so der der Staatsanwalt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

So schlimm war der Großbrand in der Kathedrale von Nantes

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog (JFB) ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: JFB. Oder über PayPal – 3 EUR – 5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 50 EUR – 100 EUR