De Maizière und Chef-Kriminologe versichern: Es gibt kaum noch Kriminalität in Deutschland

Von Jürgen Fritz

Die Kriminalität würde ansteigen in Deutschland hört und liest man immer wieder. Dies stimme gar nicht, widersprachen Bundesinnenminister Thomas de Mazière (CDU) und der dreifach pensionierte und fünffach reanimierte Chefkriminologe Prof. Christian Pfeiffer (SPD), den man zu solchen Zwecken immer wieder gerne hervorkramt, auf einer extra anberaumten Pressekonferenz. In Wahrheit würde unser Land stündlich sicherer, versicherten die beiden unabhängigen Fachleute.

Die Kriminalität wird immer geringer

Was hat man nicht alles gelesen und gehört die letzten Wochen und Monate. Die Kriminalität, vor allem die Anzahl der Gewaltverbrechen sei sprungartig in die Höhe gegangen, seit die Bundeskanzlerin in einem einmaligen heroischen Akt ganz alleine beschlossen habe, die Grenzen Deutschlands für alle Schutzsuchenden und auch für alle anderen, die irgendetwas suchen, sofern es nicht gerade die Autoschlüssel sind, völlig zu öffnen. Doch dem sei gar nicht so, konnten nun Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und der dreifach pensionierte sowie fünffach reanimierte SPD-Chef-Kriminologe Prof. Pfeiffer (mit drei f) in einer extra anberaumten Pressekonferenz sehr glaubwürdig nachweisen. Genau das Gegenteil sei der Fall.

Alles nur Einzelfälle, die es schon immer gab

Es würde zwar noch einige wenige Verbrechen geben, darunter auch sehr schlimme, doch dies seien alles Einzelfälle und diese hätten mit nichts irgendetwas zu tun. Schon gar nicht wären sie Folgen der Politik der Bundesregierung. Nein, Deutschland ginge es, wie der unabhängige Fachmann Peter Altmaier glaubhaft bestätigte, noch nie so gut wie unter Kanzlerin Merkel. Säureanschläge und dass Frauen hinter Autos her geschleift oder der Kopf abgeschnitten werde, habe es, wie Professor Pfeiffer (mit drei f) in einer Langzeitstudie nachweisen konnte, in Deutschland schon immer gegeben. Schon vor Jahrtausenden, als es Deutschland, Säuren und Autos mit Anhängerkupplung noch gar nicht gab. Das sei also kein neues Phänomen.

Unser Land wird immer sicherer

Im übrigen gelte, was schon die Beinahe-Bundespräsidentin Gesine wo ist mein Kamm Schwan (SPD) gesagt hat: Die meisten Verbrechen begehen immer deutsche Männer. Wenn irgendwo nur Deutsche sind, dann seien auch alle Verbrecher Deutsche. Das sei erschreckend, war aber schon immer so und das sei quasi ein Naturgesetz, so dass weitere Untersuchungen im Grunde obsolet wären.

Wenn man sich die Kriminalitäts-Statistiken genauer anschaue, so Professor Pfeiffer (mit drei f, eines vor dem ei und zwei dahinter), aber das könne eben nur ein Fachmann und in Deutschland sei außer ihm selbst dazu keiner qualifiziert, man könne da nicht einfach so die Zahlen vergleichen, wie der Laie vielleicht meine, wenn man sich also die Kriminalitäts-Statistiken mit einmalig geschultem Blick – man müsse so ein bissel schräg gucken und gleichzeitig mit dem Kopf wackeln, aber nicht zu heftig! – genauer anschaue, dann könne man sogar feststellen, dass Deutschland von Jahr zu Jahr, von Monat zu Monat, von Woche zu Woche, ja von Stunde zu Stunde immer sicherer werde. Dem sei ganz sicher so! Nur bei der Frage, unter welcher Partei, CDU oder SPD, unser Land noch schneller immer sicherer werde, da gingen die Meinungen ein wenig auseinander.

Deutsche müssen lernen, sich besser zu integrieren

Einig war man sich dann wieder, dem Vorschlag von Renate Künast (Die Grünen) folgen zu wollen und ein entsprechendes Gesetz umgehend zu verabschieden, dass Polizisten, wenn sie einen Säure-, Kopfabschneid- oder hinter dem Auto Herschleif-Attentäter verfolgen und er in eine Wohnung oder in eine Moschee flüchtet, diese erst betreten dürfen, wenn alle Polizisten die Schuhe ausgezogen haben. Auch werde man zukünftig verstärkt auf gepflegte Socken achten bei den Beamten.

Und wenn der männliche Immigrant sagt, die Frau wäre mit der jeweiligen Prozedur einverstanden gewesen – sie selbst kann ja eventuell nicht mehr sprechen, vor allem ohne Kopf gestaltet sich das oftmals eher schwierig -, weil das dort, wo sie herkamen, so gute Sitte sei, dann sollten wir hier kein unnötiges Misstrauen aufbringen, welches das Zusammenleben ja nur stören würde.

Nein, wir, die wir schon länger hier leben, müssen denen, die jetzt auch hier sind – laut Merkels Neudefinition damit bereits zum Staatsvolk gehören und in absehbarer Zeit in der Mehrheit sein werden -, mit viel mehr Vertrauen begegnen. Das erwarten unsere Immigranten so von uns und wir müssen lernen, uns ihnen anzupassen. Nichts anderes meine ja Integration, so de Maizière und Pfeiffer (mit einem …, ach Sie wissen ja) abschließend. Außerdem hätte Deutschland ja schließlich einen Ruf zu verlieren als das weltoffenste und dämli … ääähhh … freundlichste Land der Welt.

*

Dieser Artikel erschien auch auf jouwatch.

**

Bild: Youtube-Screenshot von Prof. Christian Pfeiffer

***

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog (völlig werbefrei) und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR

13 Antworten auf „De Maizière und Chef-Kriminologe versichern: Es gibt kaum noch Kriminalität in Deutschland

    1. ceterum_censeo

      Natürlich nicht; Die ohnehin schon nicht existierende Kriminalität werden wir noch völlig ausmerzen, wenn wir noch lange genug an der ReGIERung sind; ‚Wir haben die passenden Rezepte doch schon in der Schublade!‘ – Dazu gleich noch:

      Merkel, die wie mit Pech und ‚Weltraum‘-Kleber an ihrem Kabunzler-Sessel klebt und ihre unsäglichen Schranzen, Altmeier, Kauder, Thomas Herr der Misere, sogar das Maaa(r)rsmännchen, von den anderen ganz zu schweigen, sie sind alle noch da, und klammern sich an die Macht, um Deutschland weiter zu schaden.

      Und natürlich merkt von den dummen Schlafschafen von Wählern, die diese Volksverräter auch noch gewählt haben, niemand, was hierin Wahrheit abläuft!

      Das ganze Kasperltheater um ‚Jamaika‘ oder ‚Nicht-Jamaika‘; Das ganze Herumgehampele, ob nun nun ‚GrausKo‘ oder nicht – das alles hat seine perfide Methode:

      Ob abgewählt oder nicht – man nimmt das einfach nicht zur Kenntnis, spielt dem blöden Volk Theater vor, bleibt einfach im Amt und hält sich krampfhaft an der ‚Macht‘ fest, um Deutschland noch so viel wie möglich zu schaden und weiter soviel wie möglich an elementaren Freiheitsrechten (Grundrechten!) zu zerstören!

      Ich hatte vor kurzem anderweitig schon von neuen in den Nachrichten verlautbarten Plänen des ’neuen Oberschnüffel-Ministers‘ Thomas, Herr der Misere berichtet.

      Misere will die Innenminister-Konferrenz beschliessen lassen, und das wird dann sicher auch noch flugs gesetzesmässig umgesetzt – künftig alles und jedes durchschnüffeln zu lassen – alles was in unseren bunten so technologisch tollen Zukunftsträumen vorkommt:

      – ‚ vernetzte‘, Autos, damit der feine Herr in Zukunft zu jedem Zeitpnkt von jedem Bürger weiss, wo er gerade ist;
      – ‚Smart-TV’s‘ – wer missliebige Sender anschaut, wird sofort in Stasi-Haft genommen, bevor in einem zweiten Schritt dann sämtliche ‚Nicht-Staatsfunk-Sender verboten werden…;
      – ‚Smartphones‘ und PC’s ohnehin;
      – bis hin zum ‚vernetzten Toaster‘, wie er gerade in der Fernsehwerbung von einem Software-Unternehmen beworben wird:

      Herr Ober_Misere und ‚Joseph der Maaaassslose‘ müssen natürlich genau wissen, wieviele Scheiben Toast Ihr zum Frühstück esst – selbstverständlich der ‚Volksgesundheit‘ wegen!

      Und nur ein Verblendeter kann die Märchen glauben, dass all‘ so etwas noch der ‚Terrorismusbekämpfung‘ dienen soll! Welcher ‚Terrorismusbekämpfung‘?
      Eine solche findet doch in Deutschland gar nicht statt! Oder wie sonst ist es zu erklären, dass das Merkill und ihre Mittäter unkontrolliert Tausense von IS-Kämpfern und Sympathisanten unkontrolliert und unregistriert ins Land holt – und auch jetzt, wo der Schaden schon sichtbar und fühlbar (!) wird, immer noch hereinholt, nur ein bisschen weniger öffentlich?

      Wer glaubt noch, dass das alles keine Methode hat?

      UNd gearde haben Altmaier und Kauder unisonopund frohgemut verkundet, es gehe doch nicht an abgelehnte und ausreisepflichtige syrische ‚Asyl’brwerber nach Syrien zurückzuschicken….IS hin oder her, – — da sei doch schliesslich noch das ASSAD-Regime…..

      Stasi – ‚Horch und Guck‘ – 4.0 lässt grüssen – oder je nach Betrachtungsweise ‚Gestapo‘ Neuauflage, gelenkt und befeuert von Joseph dem ‚Maaassslosen‘ a.k.a. ‚Heinrich dem Himmlischen‘:

      ‚Big Brother³‘ ist schon längst da!

      Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Humanitärstaat NRW: Freispruch und Haftentschädigung für Kopftreter | Bayern ist FREI

  2. Pingback: De Maizière und Chef-Kriminologe versichern: Es gibt kaum noch Kriminalität in Deutschland | Jürgen Fritz Blog | The whole Truth – Die ganze Wahrheit

  3. Sabrina

    Für wie blöd müssen diese Herrschaften ihr domestiziertes Personal eigentlich halten, wenn sie mit diesen absurden „Tatsachenbehauptungen“ daherkommen?!
    Ich kenne z.B. in meinem persönlichen Umfeld Niemanden, der nicht aus seinem eigenen Verwandten- oder Freundes- und Bekanntenkreis eine eigene Betroffenheit durch Wohnungseinbrüche zu berichten weiß, die in den letzten beiden Jahren an Anzahl enorm zugenommen haben, und wobei sich die Vorfälle im persönlichen Wahrnehmungs- und Erfahrungsfeld in immer kürzeren Abständen ereignen.
    Aber da beruhigt es mich doch ungemein, wenn unsere „obersten Staatsbeamten“ uns die „schlagenden Beweise“ vorlegen, wonach ja auch z.B. die Zahl der Wohnungseinbrüche kontinuierlich rückläufig ist. Da müssen wir uns doch wohl „herzlich bedanken“ bei unserer Obrigkeit, daß sie dermaßen pflichtbewußt und effektiv für unser aller Sicherheit sorgt; da wissen wir unsere Steuergelder ja gut angelegt!

    Gefällt 3 Personen

    1. forni

      Wie weit gehen diese Verblödungsstrategien dem eigenen Volk gegenüber noch? Lauter fadenscheinige Beruhigungspillen von seitens der Politiker/Innen. Aber wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Schon recht, wenn man sozusagen berechtigte Notlügen verwenden muss, aber auf diese Tour sind sie jedoch nicht mehr entschuldbar.
      Und das sind nicht die einzigen Lügen, sondern es schmoren noch genügend andere unter dem brodelnden Vulkan. Aber mit solchen Schöntredereien wird man den nicht am Ausbruch hindern können.
      Mit dem Wahrsagen läßt sich´s gut leben, aber mit dem „Wahrheit-Sagen“ nicht.

      Gefällt 1 Person

  4. Katarina Freitag

    Herr De Maizière Verarschen kann ich mich selber lach weg! Ich bin nicht so blöde wie zu 90% des Deutschen Volkes! als Deutsche lach brüll ! Ich weis sogar das Politiker wie sie Herr De Maizière die Verbrecher in unsere Deutschen Regierung sind! Und zu 99 % auch die Einwandre die Verbrecher sind!

    Gefällt mir

  5. Peter

    Der Anspruch, der hier formuliert wird, geht an die falsche Adresse.

    Militante Gruppen, die sich selbst eine Befehls- und Kommandostruktur gegeben haben, könnten unser letzter Strohhalm sein. Denkt gefälligst daran, wenn ihr wieder nachplappert, was die Medien vorbeten.

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Offener Krieg in der SPD: Schulz greift Maas frontal an | Jürgen Fritz Blog

  7. Friedhelm Kampsmann

    Über den Inhalt möchte ich mich hier nicht unnötig lange auslassen. Nur soviel: Ich habe schon bessere Satiriker gelesen.
    Und was wir Form angeht: Eine Überarbeitung (und Korrektur) durch einen Lektor hätte dem Text gutgetan.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s