Paukenschlag nach TV-Duell: Union und SPD verlieren – AfD steigt auf höchsten Wert seit Monaten

Von Jürgen Fritz

Dieser Schuss ging für beide nach hinten los. Über 95 Minuten räumte man Merkel und Schulz ein, für sich und ihre Partei in den vier wichtigsten TV-Sendern gleichzeitig zu werben. Und was kam dabei heraus? Beide verlieren an Zustimmung. Die AfD aber, die seit langem kaum noch eingeladen wird, steigt auf ihren höchsten Wert seit über fünf Monaten.

30-47

Der Schuss ging für beide nach hinten los

Das hatte man sich anders vorgestellt bei CDU/CSU, SPD und auch den altparteienhörigen TV-Sendern ARD, ZDF, RTL und Sat1. Da lädt man extra nur die beiden Kandidaten der Union und der SPD ein, gibt ihnen die allerbeste Sendezeit, um sich und ihr Programm vorzustellen, räumt den beiden Spitzenpolitikern mehr als 95 Minuten exklusive Sendezeit in den vier führenden TV-Programmen ein und dann das.

Am Montag hatte das ZDF auch noch die Kandidaten von drei kleineren Parteien (CSU, Linkspartei und Grüne) für 45 Minuten zu Wort kommen lassen, aber weder die FDP noch die AfD eingeladen. Offizielle Begründung dürfte sein, weil sie bisher nicht im Bundestag vertreten waren. Nur in der ARD wurden dann am Montagabend auch FDP und AfD zusammen mit CSU, Linkspartei und Grüne zu einem Fünfkampf eingeladen mit 75 Minuten für alle zusammen, wobei Alice Weidel von der AfD kaum mehr als 10 Minuten zu Wort kam. Und was ist nun das Ergebnis von Alledem?

CDU/CSU und SPD fallen, FDP und AfD steigen

Sowohl die Union als auch die SPD können in der neuesten Umfrage von INSA-Meinungstrend kein bisschen zulegen. Im Gegenteil, beide verlieren sogar jeweils einen halben Punkt. Das hatte man sich gerade bei der SPD ganz anders vorgestellt. Sah man hier doch nochmals eine letzte Chance, dass der redegewandtere Schulz in der direkten Konfrontation mit der wenig eloquenten CDU-Vorsitzenden deutlich punkten könnte. Dass dem nicht so war, zeigten schon erste Umfragen noch während der Sendung respektive direkt danach.

Einige merkten bereits am Sonntagabend an, dass der große Gewinner dieses TV-Duells, das nicht wenige eher als Duett empfunden hatten, die AfD sein könnte, da weder Merkel noch Schulz wirklich überzeugen konnten oder gar das Gefühl zu vermitteln vermochten, Antworten zu haben auf die gewaltigen, in dieser Dimension einzigartigen Probleme, die auf Deutschland zukommen: Massenimmigration von Millionen über Millionen Kulturfremder, der völlige Untergang Afrikas mit 1,1 bald schon 2 Milliarden Menschen, Krieg in Syrien, Bekämpfung des Islamischen Staates, drohendes Wegbrechen der Türkei als Bündnispartner, staatliche Überschuldung, Massenenteignung der Bürger durch Nullzinspolitik, eine Griechenlandkrise nach der anderen, Eurokrise, Digitalisierung der Wirtschaft mit Verlust von hunderttausenden Arbeitsplätzen, Dieselproblematik und Imageschaden der deutschen Automobilindustrie, Frankreichkrise, Brexit, muslimische Terroranschläge in nie gekanntem Ausmaße, explodierende Verbrechensraten usw.

AfD jetzt alleiniger Dritter

Fast schon logische Folge dieses völligen Versagens der Altparteien, adäquate Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit zu finden: Sie verlieren trotz nahezu völliger Kontrolle der TV-Sender, der Massenprintmedien und zunehmend auch des Internets (Stichwort: Zensur) immer mehr an Zustimmung. Hier nun die Werte, die INSA-Meinungstrend aktuell (2.048 Befragte im Zeitraum 01. bis 04.09, also zum größeren Teil noch vor dem TV-Duell am 03.09.) ermittelt hat:

  1. CDU/CSU: 36,5 % (– 0,5)
  2. SPD: 23,5 % (– 0,5)
  3. AfD: 10,5 % (+ 0,5)
  4. LINKE: 10 %
  5. FDP: 8,5 % (+ 0,5)
  6. GRÜNE: 6,5 %
  7. Sonstige: 4,5 %

2017-09-05

*

Lesen Sie hier

**

Bilder: © Eigene Grafik sowie Youtube-Screenshot

***

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig (Patenschaft) einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog.

5 thoughts on “Paukenschlag nach TV-Duell: Union und SPD verlieren – AfD steigt auf höchsten Wert seit Monaten

  1. Tanzender Berg

    „Duett“ ist ein sehr schöner, passender Ausdruck. Bitte laßt die beiden jetzt jeden Tag ein paar Stunden im Duett singen und übertragt das auf allen Kanälen. Dann fallen CDU und SPD am Wahltag unter die 5%-Hürde, Merkel ist endlich weg und Schulz auch. LOL

    Gefällt mir

  2. davidbergerweb

    Hat dies auf philosophia perennis rebloggt und kommentierte:
    Fast schon logische Folge dieses völligen Versagens der Altparteien, adäquate Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit zu finden: Sie verlieren trotz nahezu völliger Kontrolle der TV-Sender, der Massenprintmedien und zunehmend auch des Internets (Stichwort: Zensur) immer mehr an Zustimmung. Hier nun die Werte, die INSA-Meinungstrend aktuell (2.048 Befragte im Zeitraum 01. bis 04.09, also zum größeren Teil noch vor dem TV-Duell am 03.09.) ermittelt hat:

    Gefällt mir

  3. Pingback: Paukenschlag nach TV-Duell: Union und SPD verlieren – AfD steigt auf höchsten Wert seit Monaten – Alternativnews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s