Scharia-Gericht in Laupheim: 17-Jähriger Messer in die Brust gestoßen und das Gesicht zerschnitten

Von Jürgen Fritz

Aus Palästina war Alaa W. mit ihrer Familie über Libyen nach Deutschland geflüchtet. Mit 15 wurde sie mit einem mehr als doppelt so alten Syrer verheiratet. Mit 16 bekam sie das erste Kind von ihm. Nur wenige Monate später war sie erneut schwanger. Mit 17 wollte sie sich jetzt von ihrem Scharia-Ehemann trennen, da sie sich in einen anderen verliebt hatte. Was die eigene Familie dann mit der schwangeren 17-Jährigen veranstaltete, da sie die Ehre der Familie beschmutzt glaubten, ist kaum zu beschreiben.

Mit 15 wird sie mit einem 32-jährigen Syrer verheiratet

Alaa W. ist 17 Jahre alt. Schon vor Jahren kam sie nach Deutschland. Mit ihrer Familie war sie aus Palästina über Libyen nach Deutschland geflüchtet. Nun wohnte sie in Laupheim, einer knapp 20.000 Einwohner-Stadt zwischen Biberach an der Riß und Ulm im Schwabenland. Bereits mit 15 Jahren wurde Alaa nach dem Scharia-Recht mit einem Syrer verheiratet, der mehr als doppelt so alt war wie sie (zu dem Zeitpunkt 32, heute 34). Mit 16 brachte sie bereits einen Sohn zur Welt, der gerade einmal zehn Monate alt ist. Nur wenige Monaten nach der Geburt des Kindes wurde sie erneut schwanger.

Doch nun geschah aus islamischer Sicht das Ungeheuerliche. Die jetzt 17-jährige Alaa verliebte sich in einen anderen Mann: in den 26-jährigen Jamal. Auch er ein Flüchtling, der im benachbarten Biberach wohnt. Von ihrem „Ehemann“ wollte Alaa nichts mehr wissen. Nach deutschem Recht gibt es keine Ehe und ob die 15-jährige Alaa dieser islamischen „Heirat“ tatsächlich freiwillig zugestimmt hat, wie die Mutter behauptet, oder ob es sich um eine muslimische Zwangsehe handelt, sei dahingestellt. Auf jeden Fall wollte Alaa sich von ihrem Scharia-Ehemann trennen. Dies wird in islamisch geprägten Kulturkreisen respektive in dieser Tradition aber nicht selten als Ehrverletzung angesehen. Nach dem Scharia-Gesetz würde das den Namen der Familie beschmutzen, heißt es immer wieder.

Der 20-jährige Bruder rammt seiner Schwester ein Messer in die Brust

Am Dienstagabend dieser Woche eskalierte das Ganze daraufhin in der Wohnung der Familie, in welcher Alaa mit ihrem 10 Monate alten Sohn zusammen im Kinderzimmer lebte. Dabei müssen etliche Familienmitglieder zugegen gewesen sein, so auch der 20-jährige Bruder von Alaa Abd Alrahman W. und ihr 34-jähriger „Ehemann“. Was sich dann abspielte, fällt schwer, detailliert zu beschreiben, da es die Vorstellungskraft eines normalen, zivilisierten Mitteleuropäers sprengt.

Mit einem Messer bewaffnet ging Abd Alrahman W. auf seine jüngere Schwester los und rammte es ihr mit Wucht in die Brust. Wahrscheinlich zielte er auf ihr Herz. Eventuell stach er sogar mehrmals zu. Die Staatsanwaltschaft geht auf jeden Fall von einer Tötungsabsicht aus. Nach einigen von der Polizei aber noch nicht bestätigten Berichten kam es zuvor zu einem Familiengericht und die Hinrichtung von Alaa wurde eventuell gemeinsam beschlossen. Doch damit nicht genug.

Alaa werden beide Mundwinkel aufgeschlitzt und ihr Sterben soll gefilmt werden

Der Palästinenster sticht seiner Schwester nicht nur mit dem Messer in die Brust, nun setzt er oder sein Schwager sich auf die Schwerverletzte und schlitzt ihr mit Rasierklingen auch noch beide Mundwinkel – sowohl links als auch rechts – auf, wohl um der Sterbenden ihr Gesicht zu entstellen. Doch selbst damit noch nicht genug. Das schwer verletzte Mädchen liegt jetzt blutüberströmt auf dem Bett des Kinderzimmers. Sie fleht um ihr Leben: „Bitte denk an deinen Sohn, bitte ruf einen Krankenwagen“, soll sie zu Ihrem „Ehemann“ gesagt haben. Doch der denkt gar nicht daran, Hilfe zu holen.

Und auch ihre eigene Ursprungsfamilie hilft der Schwerverletzten nicht. Stattdessen nehmen Familienmitglieder jetzt mit dem Handy ein Video von ihr auf, wie sie auf dem Bett liegt und um ihr Leben fleht. Auf dem Video sieht man auch einen Bruder von Alaa, der ganz genüsslich und cool eine Zigarette raucht. Der 15 Sekunden lange Videoclip wird nun an Alaas Verehrer Jamal verschickt. „Sag ihm: Du bist auch noch dran!“ ist aus dem Hintergrund zu hören. Der Zigratte rauchende Bruder von Alaa erscheint im Bild und sagt: „Ich genieße den Anblick, wie sie stirbt, und rauche dabei eine Zigarette.“

Wie durch ein Wunder überlebt sie schwer verletzt

Währenddessen fleht Alaa um einen Rettungswagen. Dann endet das Video. Was anschließend genau geschah, ist bisher noch nicht klar. Auf jeden Fall fliehen der Bruder und der Ehemann und Alaa überlebt wie durch ein Wunder, kann noch gerettet werden. Das Messer hat ihr Herz knapp verfehlt. Wer nach der Rettung rief, ist ebenfalls noch unklar. Vielleicht war es Alaas Mutter, die behauptet, sie habe während der Tat gekocht und davon nichts mitbekommen oder ihr Vater, der behauptet, der hätte sich nach diesen Attacken schützend vor sie gestellt. Auf jeden Fall aber sind ihre 17-jährige schwangere Tochter und auch das ungeborene Kind inzwischen beide außer Lebensgefahr. Am Freitag war Alaa aber noch immer nicht vernehmungsfähig.

Der Bruder und der Ehemann wurden am Mittwoch im fränkischen Schweinfurt (Bayern) verhaftet. Sie sitzen wegen Mordversuchs in Untersuchungshaft. Der Bruder soll zumindest dergestalt geständig sein, an der Tat beteiligt gewesen zu sein.

Schweinfurt

Der geflüchtete Bruder ist polizeilich kein Unbekannter

Dabei ist Abd Alrahman W. laut „Bild“ kein Unbekannter. Erst wenige Stunden vor dem versuchten Ehrenmord ist er aus der Untersuchungshaft in Stuttgart-Stammheim entlassen worden. Er sollte sich vor Gericht wegen des Vorwurfs der „Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“ verantworten.

Bereits Ende 2016 soll er zusammen mit einem 21-jährigen Syrer auf dem Weg nach Dänemark aufgegriffen worden sein. Dieser hatte Material zum Bombenbau dabei. Es soll ein Terroranschlag in Kopenhagen geplant gewesen sein. Laut Anklage wollte er damit dort einen Sprengsatz in einer Menschenmenge zünden. Das Landgericht Ravensburg verurteilte den Syrer später zu sechseinhalb Jahren Jugendhaft.

Der Syrer belastete Abd Alrahman W. aber nicht, der dann am Dienstag auf freien Fuß gesetzt wurde. Nur wenige Stunden nach seiner Freilassung versuchte er dann, seine Schwester umzubringen, um die Ehre der Familie wiederherzustellen.

Nachtrag

SPIEGEL-TV griff diesen Fall inzwischen auf und hat darüber berichtet. In einem Interview mit SP-TV sagte der Vater von Alaa W.:

„Wenn eine verheiratete Frau eine Beziehung führt und der islamische Richter sie zum Tode verurteilt, dann darf ich nicht ‚Nein‘ sagen.“

Nach seinem Rechtsempfinden wäre der Ehrenmord an seiner Tochter als durchaus gerechtfertigt gewesen. Und auch ihre Mutter machte der eigenen Tochter Vorwürfe, nicht dem Sohn und dem Schwiegersohn, die ihre Tochter auf bestialische Weise umzubringen versuchten. Ihre Hauptsorge gilt den Messern, die die Polizei aus ihrer Wohnung beschlagnahmt hat, welche sie im Netto gekauft hatte und zurückhaben möchte.

*

Bilder: Video-Screenshots

**

Spendenbitte: Wenn Sie Jürgen Fritz Blog – vollkommen unabhängig, völlig werbefrei – und meine Arbeit wichtig finden, sie finanziell unterstützen möchten, um deren Erhalt langfristig zu sichern, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements

36 Antworten auf „Scharia-Gericht in Laupheim: 17-Jähriger Messer in die Brust gestoßen und das Gesicht zerschnitten

  1. Pingback: Scharia-Gericht in Laupheim: 17-Jähriger Messer in die Brust gestoßen und das Gesicht zerschnitten – Leserbriefe

  2. oldman_2

    „Der Zigarette rauchende Bruder von Alaa erscheint im Bild und sagt: „Ich genieße den Anblick, wie sie stirbt, und rauche dabei eine Zigarette.“
    Mir fehlen die Worte. Das sind die „Menschen die uns geschenkt “ wurden, „wertvoller als Gold“, so unsere obersten Hirnlosen. Es macht richtig Freude in diesem Land zu leben. Zumal ja dies wieder ein Einzelfall ist, genauso wie der in Mühlacker, und sicher nichts mit einer mittelalterlichen Weltanschauung zu tun hat, die ja sooo friedlich und tolerant ist.

    Gefällt 4 Personen

  3. Surgeon100

    Das ist alles schlimm und klar.
    Aber ich frage mich, warum solche Frauen, und da gibt es viele von,
    nicht wissen, was ihnen blüht,
    denn sie kennen ja die Gewohnheiten,
    und sich vorher rechtzeitig aus dem Staub machen und verschwinden, anonymisiert verständlich !

    Gefällt 1 Person

    1. Benjamin Goldstein

      Das tun sie ja auch. Es ist aber in der Tat nicht einfach. Und im Grunde zerfällt die muslimische Gemeinde in zwei große Blöcke: 1. Solche, die so etwas nicht für möglich halten, wenn es in ihrem Leben in Erscheinung tritt und ein weggelaufenes, minderjähriges Mädchen wieder zu den Eltern bringen wollen und 2. solche, die -egal was dem Mädchen droht- die Familie voll verantwortlich für deren Angelegenheiten halten und sich nicht einmischen wollen. In der Deutschen Bevölkerung gibt es die gleichen Gruppen, wobei 1 größer ist als bei den Muslimen und 2 kleiner. Nur wenige sind geistesgegenwärtig genug, in so einer Situation richtig zu reagieren, wenn eine junge Frau wegläuft.

      Es gibt ein Spendenkonto von Sabatina James, mit dem man entlaufenen Mädchen bei der Flucht helfen kann.

      Gefällt 4 Personen

      1. Surgeon100

        Mag sein. Normal ist das jedoch nicht !
        Weder bei Deutschen noch bei Muslimen !
        Es gibt auch aufgeklärte und voll klare Moslems, die den Koran nicht ernst nehmen.
        Wenn ein Mensch in Not ist, muss man nicht viel wissen, da handelt man intuitiv ohne viel zu denken.
        Da gibt es für mich auch keine großen Erklärungen !
        Wenn z.B. jemand verfolgt wird und andere laufen hinter ihm her und man sitzt in einem Laden und er kommt rein,
        läßt man ihn rein und sperrt die Tür zu und ruft die Polizei oder Hilfe !
        Ein Mensch, der nicht innerhalb von Sekunden eine Gefahr erkennt und entsprechend reagiert und handelt, mit dem stimmt was nicht,
        es ist der eigene Überlebenstrieb, der auch für andere gilt, und das ist normal und Basis und funktioniert auch 1000fach !
        Die ganze Verbrämung durch falsche Religionen und falsch verstandene Religion und vllt. noch Esoterikmüll kann man vergessen !
        Auch pseudointellektuelle Analysen, wenn es um fundamentale Dinge geht, die eigentlich jedem klar sind !
        Wo zu handeln ist ist umgehend zu handeln,
        und oft sind da einfache Menschen besser als abgedrehte verbogene Intellektuelle !
        Einen ähnlichen Mißstand sieht man in der deutschen Justiz:
        da sind Gesetze so verbogen und pseudointellektualisiert und angeblich „verfeinert“,
        dass am Ende im Urteil das lupenreine Unrecht herauskommt !
        An solchen Beispielen sieht man die ganze Krankheit und Irrsinn,
        den kranke Menschen und Pseudointellektuelle produzieren können,
        die die Wahrheit nicht kennen und ihre Substanz und Psyche wie Integrität verloren haben.
        Keine Wahrheit und Substanz kann durch Intellekt ersetzt werden !

        Gefällt mir

      2. Benjamin Goldstein

        Ich fürchte, Sie überschätzen die menschliche Natur. Große Gefahren werden nicht so leicht ernstgenommen wie Kleinigkeiten.

        Wir haben in Deutschland ein Gesetz gegen „unterlassene Hilfeleistung“, damit Menschen nicht einfach sagen, „Oh, das ist eher ein Straßenräuber als ein Notleidender, der da liegt“ oder „Das geht mich nichts an“ oder „Die kommt schon ohne mich klar“.

        Es ist halt die menschliche Natur.

        Gefällt mir

      3. Surgeon100

        Was ist die menschliche Natur ?? Nichts ! Ein Kunstbegriff, das müssen Sie erst mal definieren !
        Es ist eher das, was in dem Buch der Bücher heisst:
        der Mensch ist böse von Jugend auf !
        Dennoch zeichne Sie ein fatalistisches negatives Bild was so nicht stimmt !
        Zudem geht es immer noch nach dem Soll-Zustand und nicht nach dem Ist-Zustand !
        Menschliche Natur ist zudem kein Argument, gar nichts ist das !
        Es ist allerdings richtig, dass wegen UH noch viel zu wenig angeklagt wird aber auch zu wenig angezeigt, denn UH ist in der Gesellschaft schon seit vielen Jahren massiv verbreitet !
        Ihre Antwort ist aber eher sehr negativ, es geht nicht darum, den Dreck zu kennzeichnen sondern ihn zu verändern !
        Wenn ich jemand real mit UH sehe, wodurch ein anderer physischen oder psychischen Schaden erleide wird sofort gehandelt !
        Es ist auch so, dass die Bösen denen gleich sind, die nichts tun und das Böse zulassen.
        Beide werden laut Christentum gerächt und abgeurteilt !
        Und für beides haben wir heute auch Gesetze, denn das Ganze ist heute umzusetzen und der Mensch hat ! sich zu verändern !
        Heute und nicht erst später, wenn er es gar nicht mehr kann !
        Auch bringt viel reden und Mißstände anprangern nichts, sondern handeln !
        Ich habe einen leiblichen Bruder, der in Deutschland bekannt ist,
        der hetzt nur gegen Christen, Moslems, Schwule, Kranke und alles Mögliche,
        aber er selbst hat noch nie etwas getan, noch nie auch nur einen Menschen gerettet oder die Kohlen aus dem Feuer geholt !
        Er ist Psychiater und hat sich nur dafür entschieden, weil er selbst krank ist,
        um nun anderweitig andere fertig zu machen,
        die ihm einen Spiegel vorhalten oder in dem er sich ständig selbst sieht.
        So was /so einer ist im Kern richtig böse und teuflisch.
        Wenn ich solche Menschen sehe, geht mir das Messer in der Hose auf
        und solche Menschen sind immer in ihren gesamten Handlungen, Worten und Gedanken rein strafbar und Straftäter.
        Und damit böse !
        Zum Glück gelten die christlichen Gesetze, wenigstens auf dem Papier und sind kein Spass,
        und im nächsten Leben gibt es dann kein Entkommen mehr.
        Was will man also ??
        Sich zurücklehnen und zuschauen und damit selbst böse sein oder handeln ??

        Gefällt mir

      4. Benjamin Goldstein

        Ist und Soll sidn zwei unterschiedliche Dinge. Meine Kommentare bezogen sich auf den Ist-Zustand und noch sind Menschen eben nicht besonders gut darin, Gefahren richtig einzuschätzen und Hilfe zu leisten.

        Gefällt mir

  4. Markus Vorzellner

    Jürgen Fritz ist immer wieder aufs Neue zu danken, dass er derartige Fälle aufzeigt. Vielleicht erreicht man es auf diese Weise und trotz des Netzwerkdurchsetzungsgesetz des Faschisten Maas, dass sich die deutsche Bevölkerung endlich aktiv gegen die Tolerierung und Hofierung dieses islamischen Primitivismus zur Wehr setzt und solche Typen, wenn es sein muss, eigenhändig aus dem Land jagt.

    Gefällt 3 Personen

    1. Surgeon100

      Schön wäre es, aber das Böse hat mehrere Namen und Ebenen.
      Einmal den Islamismus,
      andererseits die kaputte „intellektuelle“ Führung in Deutschland,
      die anderweitig kaputt und böse sind und genau daher den Islamismus und andere Dinge einfach zulassen !
      da sie selbst korrupt sind !

      Gefällt mir

  5. Pingback: Scharia-Gericht in Laupheim: 17-Jähriger Messer in die Brust gestoßen und das Gesicht zerschnitten – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  6. Pingback: Scharia-Gericht in Laupheim: 17-Jähriger Messer in die Brust gestoßen und das Gesicht zerschnitten – website-marketing24dotcom

  7. Pingback: Scharia-Gericht in Laupheim: 17-Jähriger Messer in die Brust gestoßen und das Gesicht zerschnitten – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  8. harko

    Löste diese Live-Übertragung auch solche Beifallsbekundungen der muslimischen Online-Gemeinde aus wie zumindest in diesem Fall:
    https://philosophia-perennis.com/2018/03/04/syrer-muehlheim/

    Wenn das Schule macht, können die bisherigen „Aktenzeichen XY“-Schauspieler einpacken, weil Herr Cerne dann ja die Livebilder zeigen kann. Oder muss das gerade deshalb durch deutsche Schaupieler nachgespielt werden?

    Gefällt mir

  9. Öko-Theosoph

    Es ist gut, dass die Geburtenrate in islamischen Ländern massiv zurückgeht. Bitte googeln „Iran Geburtenrückgang“. Dies führt dazu, dass immer weniger Moslems nach Deutschland kommen.
    Doch nicht nur der Islam ist das Problem. Sondern es muss auch das Christentum reformiert werden.
    Die Aktivitäten der Kirche sind teilweise falsch (z. B. Gottesdienste in Kirchen), teilweise richtig. Befürwortet werden kann auch die Existenz von heidnischen Religionsgemeinschaften (sofern diese nicht übermäßig hedonistisch sind, nicht rechtsextrem sind usw.). Der Glaube an einen „Sohn Gottes“ ist ein überholter (veralteter) Guru-Glaube. Mystische Erfahrungen sind nicht auf „Gnade“ zurückzuführen, sondern auf Naturgesetze. Die Welt wurde nicht von Gott „erschaffen“, sondern existiert von Natur aus (und seit ewig). Es gibt einen Bereich in der Natur (und im Unbewussten), der dem Menschen (genauer: dem Ich-Bewusstsein) ewig unzugänglich ist.
    Es ist unsinnig, zu beten. Wir brauchen Traumyoga (bitte googeln). Dieses ist allerdings gefährlich, wenn man die nötige Reife nicht hat.

    Gefällt mir

    1. Gabriele Gastebois

      Es mag sein, daß in islamischen Ländern die Geburtenrate zurückgeht – in Deutschland angekommen hingegen… Nur mal ein Beispiel, das ich beruflich kennenlernen „durfte“: Ein 18-jähriges Mädel kommt als Flüchtling vor vier Jahren nach Deutschland, hat bisher weder die Sprache geschweige denn eine Arbeit erlernt – aber drei Kinder bekommen…

      Gefällt 2 Personen

      1. Surgeon100

        Das ist so ähnlich wie in Afrika und anderen armen Ländern auch,
        das banale Prinzip ist überall dasselbe:
        wenn man keine Arbeit und wenig Bildung hat,
        liegt poppen immer noch am nächsten, um die Langeweile zu vertreiben
        und aus dem schnöden Leben noch was rauszuholen… 🙂
        Andere nehmen dann auch Drogen uvm……..

        Gefällt mir

    2. Surgeon100

      Aus dem Iran kommen wohl die wenigsten Moslems nach Deutschland, und wenn, sind das oft Intellektuelle die fliehen !
      Ein Gottesdienst ist Grundpfeiler des Christentums:
      Bleibet in der Apostellehre, Gemeinschaft, Brotbrechen und Gebet.
      Daran ist nichts falsch und auch nichts auszusetzen, es sei denn von Verführern und Verführten wie Ihnen scheinbar !
      Der Sohn Gottes hat real existiert und ist es auch gewesen !
      Der dumme menschliche Verstand kapiert das nicht, wohl aber der Gott, der diesen Erdenwurm geschaffen hat und auch seinen mickerigen Verstand !

      Was haben mystische Erfahrungen mit Naturgesetzen zu tun ?? Nichts !
      Mystische Erfahrungen sind emotionale religiöse Erlebnisse, die oft sehr valide sind, da der Mensch im Wesentlichen aus Psyche und Geist besteht,
      die Ratio und der Verstand sind da oft minderbemittelt und erfassen nur einen kleinen Teil der Welt, nämlich nur die sichtbare im Wesentlichen.
      Allerdings haben Mystik und Gnade nichts miteinander zu tun, diese beiden Begrifflichkeiten irgendwie verbinden zu wollen ist eher schwachsinnig oder abstrus !

      Die Welt wurde von Gott erschaffen ! und geplant, und das wird sich dem kleinen Erdenwurm noch einmal zeigen, der nicht eine einzige Zelle Leben schaffen kann
      und auch sonst nichts Vollkommenes außer ständig Nachteile und Zerstörung zu produzieren
      und dabei noch eine große Klappe hat,
      obwohl er ständig seine Unvollkommenheit und Nichtigkeit vor Augen haben müsste,
      wenn er nur halbwegs ehrlich mit sich umgeht und realistisch in den Spiegel schaut !

      Was Gebet und Beten ist, wissen Sie offensichtlich nicht, aber viele andere und selbst viele Christen auch nicht:

      es ist nicht einfach Gedanken und Worte ins Nirwana hinausschicken oder zu Gott,
      sondern es ist reale Kontaktaufnahme zu dem realen „Geist“ namens Gott,
      und es ist eine Interaktion mit diesem.
      Und es ist schwere Arbeit, dies Echte, denn dieser Gott ist kein Teddybär oder irgendwie banal oder einfach, sondern genau das Gegenteil !

      Im echten Christentum nennt man daher das Beten und Gebet auch „Atmen der Seele“ zu Recht,
      da dabei etwas passiert und sogar seelische Kräfte und Gesundheit wie Gesundung offenbar werden,
      da Gott etwas real verändert etc pp
      da eine reale Interaktion zwischen etwas Vollkommenem und etwas in Not befindlichem stattfindet,
      und das ganz real, nüchtern und klar.
      Man kann 1000e solche Effekte sehen, ohne jedes Gurutum, Spinnkram, Esoterik oder sonstigem Müll !
      und auch ohne etwas hinein zu interpretieren, was nicht ist, also falsche Einbildung !

      An Ihnen sieht man nur, wie ein Mensch abdrehen kann, wenn er die normalen Grundlagen verlässt.
      Auch die des einfachen und massiv gehaltvollen Christentums,
      wo der Glaube nur am Anfang steht, die volle geistig und nüchterne klare Erkenntnis aber am Ende oder vorher schon:
      denn dann geht es nicht mehr um Erkenntnis, sondern um die reale Auseinandersetzung mit den Kräften dieser Welt,
      und darin hängt alles.
      Wer dann keine Kraft hat, dem nützt die ganze Erkenntnis nichts,
      denn reine Theorien werden von den Kräften dieser Welt in Sekunden hinweggeblasen und der Theoretiker gleich mit !
      Traumyoga ist Schwachsinn wie dieser ganze spirituelle Müll, dem Menschen erst dann verfallen, wenn sie die Basis des normalen Lebens und seelischer Gesundheit verlassen haben wie auch des real existenten und schlichten aber gehaltvollen Christentums !
      Der ganze Spiritismus ist eher krank und gefährlich,
      die Entwicklung des Menschen geht über Bewusstsein und auch Ratio und Psyche !
      Selbst in der Religion ist der Verstand zu benutzen und nicht ! auszuschalten,
      nur gibt es eben Dinge, die er nicht kapiert und da fangen dann Glaube und Erkenntnis an, die geistiger Natur sind, aber dennoch nüchtern und klar !

      Gefällt mir

  10. Pingback: Parlament um 70 000 Euro betrogen | inge09

  11. Pingback: Scharia-Gericht in Laupheim: 17-Jähriger Messer in die Brust gestoßen und das Gesicht zerschnitten – Jürgen Fritz Blog – Nachrichtenüberblick rund um die AfD

  12. Pingback: بالصور والفيديو – لاجئ يرتكب "جريمة شرف" بحق أخته وهى حامل ويصوّرها بالفيديو! | شبكة رمضان الإخبارية

  13. Pingback: Wie Genderistinnen ticken « Ampelmaennchen und Todesschuesse

  14. Nagiri

    Für mich zeigt der Fall vor Allem, dass man Frauen nicht zu Allem zwingen kann, egal, wie repressiv das System ist und egal, wie sehr man Frauen entmenschlicht.

    Das habe ich auch von manchen westlichen Männern inzwischen schon gehört, dass man der Islam ja wenigstens die Frauen im Griff hat und am Besten Mädchen so früh wie möglich verheiratet, dann kann auch nichts mehr passieren. Ich bin im Grunde sogar dagegen, Frauen (wenn sie nicht wollen) als Jungfrauen zu verheiraten, ganz einfach, weil sie nicht beurteilen können, wer sie sind und was sie wollen. Ich kann sehr genau sagen, welche Art und Charakter ich bei einem Mann suche.
    Sie konnte das nicht, weil sie komplett von Männern ferngehalten und dann ganz früh verheiratet und als Brutkasten benutzt wurde, damit auch ja keine Familienehre befleckt werden kann
    Aber das „Ich“ kam eben doch durch bei ihr, hatte vielleicht auch was damit zu tun, dass sie jetzt in Deutschland war.
    Und sie hat festgestellt, dass der (aus ihrer Sicht) alte Knacker und ein Dasein als Wurfkuh für den vielleicht doch nicht das Wahre ist und wollte sich selbst einen Mann ihrer Wahl aussuchen und hat das dann auch versucht durchzuziehen.
    Ich habe neulich auch von einem Fall gelesen, wo eine Syrerin ihren Ehemann mit einem anderen Flüchtling betrog, der sich dann im Schrank versteckte, als der Mann nach Hause kam.
    Vielleicht sollten sich muslimische Männer mal locker machen und akzeptieren dass auch Frauen Bedürfnisse und eine eigene Agenda haben.

    Gefällt mir

    1. Surgeon100

      Ich weiß nicht, ob das so stimmt !
      Es gibt einige westliche Männer, die die Ordnung im halbwegs normalen Islam gut finden,
      und zwar nur deswegen, weil der heutige Feminismus das diametrale Gegenteil erzeugt wie der Islamismus in Beziehungen und diese komplett kaputt macht !
      Im Christentum gilt dass die Frau dem Mann untertan ist, aber alleine für religiöse Lehrangelegenheiten und sonst nichts !
      Auch das können manche Frauen nicht akzeptieren, ist aber so und ist eine rein geistige Angelegenheit.
      Der Feminismus und Egoismus macht auf der anderen Seite genauso viel kaputt wie die Unterdrückung von Menschen und Frauen im Islamismus !

      Und genauso wie das frühe Zwangsverheiraten im Islam und Islamismus krank und böse ist, ist auch das frühe Herumpoppen und die scheinbare falsche Freiheit dadurch krank und falsch, denn ohne Reife ist das alles nichts und macht auch den charakterlichen und geistigen Reifeprozess oft kaputt.

      Auf der einen Seite die massive Unterdrückung, auf der anderen Seite das Vorgaukeln angeblich grenzenloser Freiheit, was genauso falsch ist.
      Der Mensch schwankt oft genug von einem Extrem ins andere,
      die Wahrheit liegt in der Mitte und in einfachen Regeln,
      die jedoch vielen zu banal sind,
      obwohl sie das nicht sind,
      und so dreht man auf mehreren Seiten durch und lässt sich verführen.
      Die Bibel sagt dazu u.a.:
      sie wollen das hören, wonach ihnen die Ohren jücken….

      Ein Gegenwort aus dem Christentum lautet dazu:

      Die größten und schönsten Dinge sind einfacher Art ! (aber sehr anspruchsvoll)

      Muslimische Männer sind halt anders geprägt, so einfach ist das nicht.

      Aber man sollte sich nicht zu sehr überheben:
      selbst im Westen gibt es ja massive Machtspiele auch in scheinbar normalen Ehen und Beziehungen zwischen Mann und Frau,
      die dann zum Bruch führen.
      Das ist eventuell nur eine andere Ebene, aber sonst ähnlich.
      Der reife und entwickelte Mensch braucht beides nicht,
      da gibt es auch keine Machtdiskussionen, falschen Egoismus und auch keinen Feminismus oder Macho-Machtgehabe.
      Sondern es funktioniert einfach !
      Im Christentum wird das „Liebe“ genannt, wobei das keine einfache sentimentale Form ist,
      sondern eine innere Reife, Kraft und Prägung und Charaktereigenschaft.

      Jemanden ver-heiraten ist ja wohl immer falsch, da er hier unter Zwang und Druck gesetzt wird !
      Allerdings soll es sowas auch in westlichen Gesellschaften geben und gegeben haben,
      wenn die Eltern zuviel mitbestimmen.
      Manchmal haben sie Recht, wenn die Kinder noch unreif sind, manchmal aber auch nicht, wenn es eine reine Prinzipsache ohne Reife bei ihnen ist.

      Gefällt mir

    2. WasisteinName

      Gestern habe ich in der U-Bahn an der Rolltreppe eine Familie gesehen.

      Zwei Kinder (ca. 4-6) waren zuerst mit ihrem Vater die Rolltreppe hochgekommen, der Vater ging wieder runter, holte dann die Mutter mit einem Kinderwagen (mit Baby) und einem weiteren Kind (ca. 3-5) hoch.

      Abgesehen davon, dass sich mir nicht erschließt, aus welchem Grund sie nicht alle zusammen hochgefahren sind: die Mutter (mit Kopftuch, daher schwer einzuschätzen) wirkte so, als sei sie erst 16 oder 17 Jahre alt. Eingeschüchtert wirkte sie überdies.

      Sie kann bei der Eheschließung also allenfalls 11 oder 12 gewesen sein, ist vielleicht immer noch nicht volljährig, erwartet möglicherweise schon das nächste Kind.

      Wie kommt es, dass wir das so einfach dulden in diesem Land? Was ist los mit uns? Warum stellen wir uns blind und taub?

      Gefällt mir

  15. Sebastian Laubinger

    DAS sind wohl (auch) die Veränderungen, auf die nicht nur Frau KGE sich freut.

    Ich habe meiner Tochter bereits mehrfach gesagt, dass sie mir nicht mit einem Freund anzukommen braucht, der einer gewissen Religion anhängt. So einer, sagte ich ihr, fliegt achtkantig wieder raus.

    Der Islam gehört zu Deuschland. Die Folgen sehen wir hier.

    Gefällt mir

Comments are closed