„How dare you!“ – „Wie könnt ihr es wagen!“

Von Jürgen Fritz, Mo. 23. Sep 2019, Titelbild: Global News-Screenshot

Ganz großes Kino beim Klima-Gipfel in New York. Um 16 Uhr wurde heute das kleine Gipfeltreffen durch UN-Generalsekretär António Guterres eröffnet. Anschließend folgte eine Podiumsdiskussion, bei der vor allem wieder einmal die 16-jährige Klimakampf-Ikone Greta Thunberg im Mittelpunkt stand, die eine Rede hielt, wie sie selbst für ihre Verhältnisse schon – wie soll man politisch korrekt sagen? – außergewöhnlich, ja geradezu theatralisch war.

Wir werden euch nie vergeben!

Zum Auftakt des UN-Klimagipfels in New York sorgte Greta Thunberg mit dieser äußerst emotionalen, man könnte auch sagen: hysterischen Rede einmal mehr für Aufsehen:

„Meine Botschaft lautet: Wir werden Euch im Auge behalten! Dies ist alles so falsch. Ich sollte nicht hier sein. Ich sollte zurück in der Schule sein auf der anderen Seite des Ozeans. Doch ihr kommt zu uns jungen Leuten und wollt, dass wir euch Hoffnung geben. Wie könnt ihre es wagen! Ihr habt meine Träume gestohlen, meine Kindheit mit euren leeren Worten. Und dabei bin ich noch eine der Glücklichen. Menschen leiden, Menschen sterben, ganze Öko-Systeme brechen zusammen. Wir stehen am Anfang eines Massenaussterbens und alles, worüber Ihr reden könnt, ist Geld und die Märchen von einem für immer anhaltenden wirtschaftlichen Wachstum. Wie könnt Ihr es wagen!

… Wie könnt Ihr es wagen zu glauben, dass man das lösen kann, indem man so weiter macht wie vorher – und mit ein paar technischen Lösungsansätzen? Ihr seid immer noch nicht reif genug zu sagen, wie es wirklich ist. Ihr lasst uns im Stich. Alle kommenden Generationen haben euch im Blick und wenn Ihr Euch dazu entscheidet, uns im Stich zu lassen, dann entscheide ich mich zu sagen: Wir werden Euch nie vergeben! Wir werden Euch das nicht durchgehen lassen!“

Gretas vollständige Rede in Bild und Ton (4 Min.)

Greta und Angela

Anschließend traf Greta Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie ihr Regeirungssprecher Steffen Seibert berichtete:

G+M

Twitter-Screenshot

Greta und Donald

Interessant auch die Blicke von Greta und dem US-Präsidenten Donald Trump, der kurz auf dem UN-Gipfel vorbeischaute:

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog (JFB) ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: JFB. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Werbeanzeigen