Sich selbst belügende Heuchler und bloße Lügner

Von Jürgen Fritz, Mi. 02. Okt 2019, Titelbild: YouTube-Screenshot

„Wer am besten Fuchs zu sein verstanden hat, ist am besten gefahren! Doch muss man sich darauf verstehen, die Fuchsnatur gut zu verbergen und Meister in der Heuchelei und Verstellung zu sein.“ – Niccolò Machiavelli, Der Fürst, 1513

Sein und Erscheinung

Sokrates (469 – 399 v. Chr.) lehrte anders als später Machiavelli:

„Sei, wie du anderen erscheinen möchtest“, 

Machiavelli dagegen:

„Erscheine, wie du sein möchtest“,

ergo verstelle dich, um einen guten Eindruck zu machen und andere zu täuschen, sie möglichst geschickt hinters Licht zu führen.

Gewissen: das innere Tribunal, der Dialog mit sich selbst

Sokrates ging es also um das Sein. Er meinte, ein Lügner beziehungsweise Täter könne zwar seine Taten vor der Öffentlichkeit verbergen, nicht aber vor sich selbst, wenn er in einen Dialog mit sich eintritt, in den Dialog des Denkens. Der Täter ist demnach sein eigener Zeuge, dem er Rede und Antwort stehen muss. Dieses innere Tribunal wurde später Gewissen genannt.

Dabei hat Sokrates aber womöglich eines übersehen: dass dieses Gewissen nicht funktioniert, wenn Menschen sich weigern zu denken, sich weigern, mit sich selbst zu sprechen, sich weigern, in einen inneren Dialog mit sich einzutreten, sich weigern, mit sich selbst ehrlichen Umgang zu pflegen.

Warum sich selbst belügende Heuchler noch gefährlicher sind als bloße Lügner

Der Unterschied zwischen Lügner, der gezielt und wissentlich die Unwahrheit sagt, um andere zu täuschen, und Heuchler ist nun der, dass der Heuchler nicht in diesem sokratischen Sinne denkt, sprich keinen inneren, wahrhaftigen Umgang mit sich pflegt, sondern in sich so verlogen ist, dass er sich seiner Lügen gar nicht mehr bewusst ist. Wenn der Heuchler in die Politik geht, kann er so jede Rolle spielen und derart betrügen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Und genau das macht ihn so gefährlich, denn er ist von dem, was er sagt, selbst überzeugt, was seine Glaubwürdigkeit enorm erhöht, denn Lügen spüren die Menschen meist relativ schnell. Der Heuchler muss aber gar nicht mehr nach außen lügen, also eine Diskrepanz zwischen Innen und Außen erzeugen, weil die Unehrlichkeit in ihm selbst ist und immer mehr zu seinem Wesen wird.

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog (JFB) ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: JFB. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR