Polizisten sagen: Die Stuttgart-Randalierer waren überwiegend Migranten

(Dokumentation, 27.06.2020) Vor einer Woche kam es in Stuttgart zu solch schweren Ausschreitungen, wie sie die Stadt noch nie gesehen hat. Der Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt warnte bereits, solche Exzesse werde es künftig in großen Metropolen geben, dann in Kleinstädten. Thomas Berbner vom NDR benannte in den tagesthemen auch bereits die geistigen Brandstifter dieser Gewaltexzesse, namentlich die taz sowie Saskia „58 und Antifa“ Esken. Inzwischen wissen wir, dass 52 Prozent der festgenommenen Randalierer Nichtdeutsche sind und unter den Restlichen mehrere weitere einen Migrationshintergrund haben. Boris Palmer kommentierte ein Bild mit den Worten „Weiße Männer kann ich kaum entdecken“. Nun berichtet Thomas Mohr, der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft Mannheim, was seine in Stuttgart eingesetzten Kollegen schilderten.

Read More…

Warum wir keine Kinder aus der Türkei aufnehmen sollten

(Jürgen Fritz, 10.03.2020) An der Grenze Griechenlands stehen längst wieder tausende Nicht-Europäer, die Einlass begehren. Neben dem Coronavirus droht die nächste gigantische Immigrantenwelle und die CDU ist in sich völlig zerstritten. Der Bundestagsfraktionschef von CDU/CSU Ralph Brinkhaus soll Bundesinnenminister Horst Seehofer angeschrien haben „Ihr habt nichts gelernt, die Leute wollen keine Flüchtlinge“. Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon sagt, er halte von dem Vorschlag seines Parteifreundes Daniel Günther, der für eine Kontingentlösung plädiert, gar nichts. Und zu Norbert Röttgen, der Grenzschließungen für sinnlos und kontraproduktiv hält, sagt er: „Was Norbert Röttgen sagt, halte ich für grundsätzlich falsch.“ Der Riss, der mitten durch Deutschland geht, geht längst auch mitten durch die CDU.

Read More…

Vergewaltigte Schülerin: Viele Fragen an Münchens OB Dieter Reiter

(Jürgen Fritz, 27.10.2019) Eine Schülerin wird in München auf dem Nachhauseweg von der 18.jetzt-Party, zu der sie von der Stadt eingeladen wurde, noch in der Nähe des Rathauses mutmaßlich von einem 29-jährigen Afghanen brutal vergewaltigt. Drei Jahre zuvor wurden just auf dieser Party etliche junge Frauen sogar im Rathaus selbst von „Flüchtlingen“ sexuell belästigt, begrapscht und genötigt. Etwa zehn junge Männer mussten sogar rausgeworfen werden. Aber der OB informierte nicht einmal die Münchner Bürgermeister, was sich zugetragen hatte. All dies wirft etliche Fragen auf, wie es in München eigentlich um die Sicherheit junger deutscher Frauen bestellt ist.

Read More…

Limburger Axtmörder: tunesischer Migrationshintergrund

(Jürgen Fritz, 27.10.2019) Was hat man nicht alles versucht, dass ja niemand den Hintergrund des Limburger Axtmörders erfährt. Lediglich eine ganz große Tageszeitung sprach kurzfristig von einem Deutschen „mit Migrationshintergrund“. Doch die zwei letzten Worte entfernte man auch dort schnell wieder. Inzwischen wird immer klarer, wie brutal die Frau in Limburg zu Tode kam respektive was mit dem womöglich schon leblosen Körper noch alles angestellt wurde. Und der Hintergrund des Täters ist nun trotz aller Verschleierungsbemühungen doch publik geworden.

Read More…

Deutsche Geburtenrate: In sieben Generationen werden aus 100 gebärfähigen Frauen 8

(Jürgen Fritz, 30.09.2019) Seit fast einem halben Jahrhundert unterschreitet die Zahl der Kinder in Deutschland ganz massiv das Bestandserhaltungsniveau. Über viele Jahrzehnte wurde die Demografieproblematik in ihrer ganzen Dramatik gar nicht wirklich erfasst. Dabei ist dies kein vorübergehendes Problem, wie manche meinen, sondern eines, das normalerweise zum Aussterben eines Volkes führt. Denn bei unserer Geburtenrate halbiert sich die Zahl der gebärfähigen Frauen innerhalb von zwei Generationen und reduziert sich innerhalb von nur sieben Generationen um 92 Prozent.

Read More…

Nur noch 15 Prozent leben in den fünf neuen Ländern

(Jürgen Fritz, 28.09.2019) Die fünf neuen Bundesländer haben zusammen inzwischen nur noch 12,55 Millionen Einwohner. Das ist weniger als Bayern alleine, deutlich weniger als NRW. Bezogen auf Deutschland mit über 83 Millionen Menschen sind es gerade noch 15 Prozent. 85 Prozent der Bevölkerung leben also im Westen, wobei die Einwohnerzahl im Osten weiter schrumpft, während sie im Westen weiter steigt.

Read More…

Wenn der Immigrant den Polizisten in die Flucht schlägt

(Jürgen Fritz, 14.08.2019) Die Bürger sollten darauf vertrauen dürfen, dass die Polizisten auch tatsächlich dafür sorgen, dass Recht und Gesetz durchgesetzt, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung eingehalten und geschützt, dass Straftaten und Ordnungswidrigkeiten konsequent und nicht nur partiell oder gar einseitig verfolgt und geahndet werden. Denn ansonsten verliert der Vertrag zwischen Bürger und Staat seine Grundlage und jene werden beginnen, mit der Zeit die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, wenn Polizei und Staat sich als unfähig oder nicht willens erweisen, ihren originären Aufgaben nachzukommen.

Read More…

47-Jähriger gibt sich als „unbegleiteter Minderjähriger“ aus

(Jürgen Fritz, 17.04.2019) Migranten, die es nach Europa schaffen, geht es hier meist nicht schlecht. Deswegen wollen ja zig, wenn nicht hunderte Millionen kommen. „Unbegleiteten Minderjährigen“ geht es noch weniger schlecht, bekommen sie doch oftmals eine Rundumversorgung und -betreuung, haben auch gute Aussichten auf Familiennachzug. Außerdem werden sie bei der Einreise weniger streng kontrolliert und wenn sie Straftaten begehen, weniger hart bestraft. All das hat sich natürlich bis in entlegenste Teile der Erde herumgesprochen, so auch tief nach Afrika und wird nicht selten missbraucht. So kam es denn, dass nun in Frankreich sogar ein 47-Jähriger mit diesem Trick durchzukommen hoffte, der sich kurzerhand als 16-Jähriger ausgab, der ganz alleine, ohne seine Eltern gekommen sei.

Read More…

Thessaloniki: Migranten benutzen Kind als Rammbock gegen Polizeisperre

(Jürgen Fritz, 08.04.2019) Unglaubliche Szenen spielten sich diese Tage in Thessaloniki, Griechenland ab. Nachdem die Polizei den Marsch von mehreren hundert Migranten in Richtung Norden nach Mitteleuropa gestoppt hatte, versuchten diese mehrfach die Polizeisperren mit Gewalt zu durchbrechen. Dabei setzten sie gezielt Frauen und Kinder ein. Schließlich kam es zu einer für uns Europäer kaum fassbaren Begebenheit, welche in einem anderen Kulturkreis aber keine Seltenheit zu sein scheint.

Read More…

Prozesslawine durch Migranten überfordert die Gerichte und erzeugt gigantische Kosten

(Albrecht Künstle & Jürgen Fritz, 08.04.2019) Die Zahl der Asylverfahren am Verwaltungsgericht Köln hat sich innerhalb von zwei Jahren, von 2015 auf 2017, vervierfacht, am Verwaltungsgericht Karlsruhe sogar auf mehr als das 4,4-fache gesteigert. Die Karlsruher Verwaltungsrichterin Isabel Röcker erzählt, dass zu Beginn des Jahrzehnts ca. 15 Prozent ihrer Fälle im Bereich Asyl gewesen sein, sieben Jahre später, 2018, seien es schon mindestens 80 Prozent. Die Arbeit sei für das Verwaltungsgericht gar nicht mehr zu schaffen, erklärt eine Mitarbeiterin. Doch das ist nur ein Beispiel von vielen. Albrecht Künstle berichtet von weiteren Fällen, die eine Ahnung vermitteln, was besonders Grüne, Linke, SPD, CDU, CSU und FDP unserem Land eingebrockt haben.

Read More…

Franziskus will zwei Milliarden Migranten im Vatikan aufnehmen

(Jürgen Fritz, 07.04.2019) Vor einigen Tagen erst hatte Franziskus unmissverständlich festgestellt, dass das große Migrationsproblem nicht durch Schließung von Grenzen, sondern nur durch Großmut zu lösen sei. Der Pontifex hatte die Europäer dazu aufgefordert, keine Mauern zu bauen, sondern alle Einwanderer mit offenen Armen zu empfangen. Zwar könne kein Land alleine die ganze Welt aufnehmen, aber die Migranten könnten ja auf ganz Europa verteilt werden. Nun geht der absolutistische Monarch des Vatikanstaates aber noch einen Schritt weiter und mit gutem Beispiel voran.

Read More…

Jeder zehnte Sozi und fast jeder fünfte Immigrant hat Verständnis für Gewalt gegen AfD-ler

(Jürgen Fritz, 18.01.2019) Gewalt sei kein Mittel der politischen Auseinandersetzung, lauten all die Lippenbekenntnisse, die wir wieder und wieder zu hören bekommen. Doch fragen sich längst viele: Was unternehmen denn diejenigen, die solche Beteuerungen ständig von sich geben, tatsächlich, um diese Gewalt vor allem gegen eine Partei, welche sie selbst permanent verteufeln, in aller Entschiedenheit zu bekämpfen? Nicht wenige meinen sogar, unsere professionellen Beteuerer würden diese Gewalt gegen die AfD sogar finanziell und ideell fördern und befeuern. Und das scheint sich in den folgenden Zahlen, die INSA aktuell für Tichys Einblick ermittelt hat, niederzuschlagen. Zahlen, die man nur als absolut erschreckend bezeichnen kann und die tief blicken lassen.

Read More…