ZDF-Anweisung: Nicht berichten über AfD-Kranzniederlegung am Breitscheidplatz

Ein Gastbeitrag von David Berger

Unfassbares spielt sich derzeit in Berlin ab, wo die Feinde der Demokratie und der Menschenrechte, die uns all das erst eingebrockt und die die M-Medien fast vollständig in ihre Gewalt gebracht haben, nun sogar die Trauer um unsere Toten vollständig kontrollieren wollen. Nicht nur, dass AfD-Abgeordnete von der Trauerfeier ausgeschlossen wurden, es gibt Hinweise, dass das ZDF seine Mitarbeiter – die als Kollegen anzuerkennen, ich mich weigere, denn mit freier Berichterstattung hat dies nicht mehr das Geringste zu tun – explizit anwies, über das Gedenken der AfD-Parlamentarier nicht zu berichten. David Berger klärt auf.

Alles, was auf die AfD hinwies, wurde feinsäuberlich entfernt

Am Donnerstag haben wir berichtet, dass der Kranz der AfD am Breitscheidplatz, der an die Opfer des LKW-Massakers erinnern sollte, verschwunden war, während ein anderer noch an der außergewöhnlichen Stelle lag. Jetzt haben wir neue Informationen dazu.

Der von unserer Mitarbeiterin bei ihrer Recherche vor Ort registrierte Kranz war offensichtlich der ursprünglich von der AfD niedergelegte. Dieser wurde also gar nicht entfernt – aber unkenntlich gemacht! Der AfD-Politiker Dr. Dirk Spaniel bemerkt dazu:

„Unser Kranz liegt noch dort, aber die Schleife mit den Namen aller Opfer, sowie den Trauerworten der AfD wurde sorgsam entfernt. – Es ist traurig und beschämend, dass unsere Gegner nichts Besseres zu tun haben, als die Anteilnahme und Trauer der AfD-Abgeordneten aus dem öffentlichen Bewusstsein zu löschen. Wer anderen aus politischem Kalkül keine Trauer zugestehen möchte, diskreditiert sich selbst.

Gemeinsam mit Kollegen aus der Bundestagsfraktion hatte Dr. Dirk Spaniel, baden-württembergischer Landessprecher der AfD, am Ort des Anschlags einen Kranz niedergelegt und vor Ort der beklagenswerten Opfer gedacht.

ZDF gibt Anweisung, nicht über das Gedenken von AfD-Abgeordneten zu berichten

„Aufschlussreich war das Verhalten des ZDF-Kamerateams“, erzählt Dr. Dirk Spaniel. Die angeblichen Medienspezialisten des öffentlich-rechtlichen Senders vergewisserten sich offensichtlich zuvor brav telefonisch in der ZDF-Redaktion, wie sie mit der Kranzniederlegung der AfD-Abgeordneten umgehen sollten. Die Antwort lautete offensichtlich: Nein, darüber nicht berichten. Denn das TV-Team zog ab. Es gab weder Aufnahmen noch Interviews, wie Dr. Spaniel uns versichert:

„Dies ist ist ein weiterer Beleg dafür, dass öffentlich-rechtliche Sender regierungstreu und einseitig berichten. Was nicht ins Bild passt, wird ignoriert. Dies ist eine Schande für das ZDF, das wir mit unseren Gebühren finanzieren“.

*

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem lesenswerten und wichtigen Blog Philosophia perennisEr erscheint hier mit freundlicher Genehmigung des sehr geschätzten Autors und Blogbetreibers David Berger.

**

Zum Autor: David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch Der heilige Schein über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritk. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die ZeitJunge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

***

Titelbild: (c) David Berger

****

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog (völlig werbefrei) und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR

10 Antworten auf „ZDF-Anweisung: Nicht berichten über AfD-Kranzniederlegung am Breitscheidplatz

  1. Pingback: Solech Unternehmen wie ZDF werden von der Allgemeinheit bezahlt um der Allgemeinheit Nachrichten vorzuenthalten oder zu lügen. Allererste Wahrheitsverdreher M.Slomka und K.Kleber regeln den Resst !! – Titel der Website

  2. Pingback: Solche Unternehmen wie ZDF werden von der Allgemeinheit bezahlt um der Allgemeinheit Nachrichten vorzuenthalten oder zu lügen. Allererste Wahrheitsverdreher M.Slomka und K.Kleber regeln den Resst !! – Titel der Website

  3. Pingback: Eine Weihnachtgeschichte mit Alice Weidel, Beatrix von Storch, Jörg Meuthen und ihren Vorbetern – Trolese Memoiren

  4. Pingback: ZDF-Anweisung: Nicht berichten über AfD-Kranzniederlegung am Breitscheidplatz – Leserbriefe

  5. Pingback: ZDF-Anweisung: Nicht berichten über AfD-Kranzniederlegung am Breitscheidplatz – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  6. Martin Mielchen

    Man sieht wie gefährlich die Afd ist. Den Altpateien wird Sie gefährlich. Wollen Keine Neue Partei. Nur deshalb ist die Afd gefährlich. Afd ihr seit Klasse. Nur beim Regieren wird sich das rausstellen. Aber Ihr werdet lernen.

    Gefällt mir

  7. Max Richard

    Was mir fehlt, ist die Gesamtsicht der heutigen Weltproblematik, die in den mainstream Medien nicht zu finden ist, weil die Elite das wohlweislich verhindert. In unserer Welt kämpft die Elite (Illuminati, Bilderberger, George Soros…) mit verdeckten Waffen für die neue Weltordnung NWO. Kurz gesagt, die AfD (wie auch Donald Trump) ist gegen die NWO und wird darum härtestens bekämpft.
    George Soros, Hauptinitiant der NWO, nennt sich Philanthrop. Er will die Neue Weltordnung NWO einführen, d.h. die Menschheit ins Paradies versetzen! Seine Mitspieler heissen Rothschild, Rockefeller et al. …, seine ausführenden Diener heissen Al Gore, Angela Merkel, Hillary Clinton usw. Ihr Ziel ist: keine Landesgrenzen, Vermischung der Ethnien und Religionen, kein Bargeld, keine Demokratie, nur EINE Weltregierung und EINE militärische Welt-Einsatztruppe und damit die totale Versklavung der Menschheit, um die Macht der Elite (Multitrilliardäre) zu festigen. (Vergleiche: Aldous Huxley, Brave New World…)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s