AfD wählen? Mia schunn!

Von Jürgen Fritz, Sa. 13. Okt 2018

Auch Depperte sagen manchmal,  sei es aus Versehen oder bewusst, etwas Richtiges. Themenwechsel. Hören Sie sich mal dieses Liedl von „Künstler mit Herz und wenig Hirn“ an. Eigentlich als Anti-AfD-Song gedacht beziehungsweise als „Bloß-nedd-die-wählen-Liadl“ ist es irgendwie doch ganz nett geworden und abgesehen von einigen Fehlern eher ein Jo-mai-eigentlich-muschd-die-wählen-wennd-noch-ganz-bei-Troschd-bisch-Song geworden.

Gar nicht mal so schlecht das Liedl

Ich fasse mal die genannten Punkte, derentwegen ich die AfD gerade wählen würde, wenn ich Bayer wär, zusammen, die der „Künstler“ hier so schön aufgezählt hat:

  • Ablehnung von Quotenregelung? –> Ja, unbedingt! Entweder man kann was oder nicht. Wenn man nix kann, sollte man auch nicht mittels irgendwelcher Quoten in Ämter und Positionen kommen, schließlich wäre das ja eine Diskriminierung derer, die rein zufällig dem Geschlecht derer angehören, die öfters etwas Sachliches und Sachrelevantes vorzuweisen haben.
  • Keine „Inklusion“ in der Schule, sondern spezielle Förderung von körperlich und/oder geistig behinderten Kindern in Schulen, die darauf spezialisiert sind mit hierfür speziell ausgebildeten Lehrern, vor allem aber Erhalt der Förder- und Sonderschulen, diese nicht zerschlagen? –> Ja, sinnvoll! Denn so können sowohl behinderte als auch durchschnittliche, sehr begabte und hoch begabte individuell gefördert werden, denn schließlich hat jedes Kind einen Anspruch auf optimale Förderung, weder nur die besonders begabten noch die besonders benachteiligten. Jedes Kind!
  • Kein überstürzter Ausstieg aus Atom- und zugleich auch noch der Kohle-Energie, während alle anderen Länder mit fast immer viel schlechteren Atom- und Kohlekraftwerken weiter machen? –> Ja! Solche isolierten Maßnahmen ergeben a) wenig Sinn und machen b) den Strom ungeheuer teuer, worunter vor allem weniger Vermögende besonders leiden. Außerdem ist das technisch gar nicht möglich, aus beidem zugleich ganz schnell auszusteigen, was die grünen Spinner aber propagieren, ohne eine Antwort zu haben, wo die Energie denn dann herkommen soll.
  • Kein religiöser CO2 und Klimaschutz-Fanatismus? –> Ja, bitte nicht! Bitte ein sachlicher, faktenbasierte Herangehensweise und kein sachfremder ideologischer Fanatismus!
  • AfD im bayerischen Landtag? –> Ja bitte! Das verspricht lustig zu werden und macht Stimmung. So etwas wie eine echte Sachopposition im Parlament, so dass nicht alle in wesentlichen Fragen das Gleiche wollen und gar keine Argumente und Fakten mehr ausgetauscht werden, nennt man übrigens Demokratie. Ist aber zugegebenermaßen nicht für jeden geeignet, nedd woahr, ihr „Künschdler mit viel Dings und wenig Bums“?
  • Macht der Kirchen stark begrenzen? –> Ja bitte! Das ist seit Jahrzehnten überfällig, eigentlich schon seit der Französischen Revolution. Deutschland hängt hier noch immer 200 Jahre zurück. Sogar die Türkei war hier unter Atatürk schon mal viel weiter, während Erdogan das seit langem wieder zurückdreht. Wir sollten das Rad nicht auch wieder Richtung Mittelalter zurück-, sondern kräftig nach vorne drehen. Zeit, das zu ändern! Zeit, endlich in der Moderne anzukommen! Ach und übrigens: Keine islamische „Kirche“ in Deutschland und Bayern. „Wolle mer se rei losse?“ – „Nääähhh! Die sollen drauße bleiwe!“
  • Frauen, die abgetrieben haben, die stellen sie an den Pranger? –> Gehört wohl in den Bereich der Legenden (oder Lügen) und sagt insofern eher etwas über das moralische Niveau derer, die solche Lügen verbreiten, aus als über die, die bezichtigt werden.
  • Die Frau soll dem Mann „gefügig sein“? –> Das Gleiche. Hier verwechselt der „Künstler mit wenig Hirn“ wohl die AfD mit denen, die Merkel, vor allem aber Sozis und Grüne und Künstler mit wenig Bums massenweise ins Land holen und gar nicht genug von ihnen kriegen können, sich dann nicht mal wundern, wenn eine Frau und ein Mädchen nach der/dem anderen, ja sogar kleine Jungs und Männer vergewaltigt werden, was sie dann schlicht ausblenden und leugnen, wie Lügenbolde halt immer mit Fakten umgehen, die ihr Konstrukt widerlegen.
  • Strafmündigkeit ab 12? –> Ja, unbedingt! Warum sollte ein 13,9-Jähriger, der vergewaltigt und vorsätzlich tötet, keinerlei Strafe erhalten? Nichts, null, nicht mal ein Tag Gefängnis! Das ist vollkommen absurd!
  • Liberalisierung des Waffenrechts, so dass jeder sich selbst bewaffnen und schützen kann, wenn die Staatsgewalten dazu immer weniger fähig sind? –> Ja, unbedingt! Ein Staat, der seine eigenen Staatsbürger nicht mehr konsequent schützt, sie massenweise zugezogenen Verbrechern, Terroristen und hoch aggressiven Immigranten aussetzt, die keinerlei innere Bindung an unsere Gesellschaft haben, ähnelt weniger einem Staat, der seine Pflichten vertragsgemäß (Thomas Hobbes) erfüllt, denn einer Räuberbande, die gegen das eigene Volk agiert.
  • Kein zwangsfinanzierter öffentlicher Rundfunk mehr, der fast vollständig von fünf, sechs ideologisch völlig deformierten Parteien durchsetzt ist, die dies gnadenlos missbrauchen, um die Bevölkerung quasi einer Dauergehirnwäsche zu unterziehen? –> Ja, unbedingt! Das ist einer der Schlüssel überhaupt, um diese demokratiefeindliche Indoktrienierung und Unterlaufung der objektiven, sachlichen Informationsfreiheit endlich abzustellen!
  • Keine Kulturförderung mehr? –> Nun, gar keine Kulturförderung wäre in der Tat etwas seltsam. Aber bestimmte Dinge, besonders solche, die die eigene Tradition, die eigene Identität, die eigene Geschichte unterminieren, sind in der Tat zu überprüfen, ob das förderungswürdig ist. Ansonsten bedeutet keine Förderwürdigkeit ja kein Verbot. Es bedeutet nur, dass solche Kultur nicht mehr aus Zwangsenteignungen der Bürger finanziert wird, sondern sich aus freiwilligen Zahlungen der Bürger finanzieren muss.

Eine Partei mit viel Herz und noch mehr Verstand und Horizont

Ja, am 14. Oktober ist der Tag der Wahl. Und ja, Hauptsache man geht wählen und wählt eine solche Partei, die Deutschland weder spalten noch zerstören will. Politiker nicht mit viel Gefühl (Hass auf alles Deutsche, Europäische, abstrakte Liebe zu allem Fremden, nur weil es fremd ist), sondern lieber mit viel Herz für unsere einzigartige Kultur und Tradition und noch mehr Verstand sowie, wenn ich ergänzen darf, etwas mehr Horizont respektive Weitblick, die nicht nur von hier bis da denken.

Wer aber, aus welchem Grund auch immer, nicht bei der AfD, sondern so wie halt schon immer sein Kreuzl macht, der hat wohl in der Tat, bissel wenig oder sehr ungenau nachgedacht. Der soll sich aber bitte mal genau mal überlegen, ob er auch langfristig in einem Bayern, wie’s die anderen wollen, tatsächlich will auch leben.

Künstler mit wenig Hirn

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Werbeanzeigen