Lisa Fitz: Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal

Von Jürgen Fritz, Di. 30. Okt 2018

Wissen Sie, was postheroisches Regieren ist? Stellen Sie sich einfach eine Kröte vor, die auf der Autobahn sitzt und nicht weg geht. Die sagt: „Wir schaffen das“, während links und rechts die LKW vorbeirauschen. Ganz wichtig dabei: Empörungsverweigerung. Nach dem Motto: Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal. Dabei gilt: Wer heute was Falsches sagt, der wird entsorgt, der kommt weg. Deswegen sagen viele lieber gar nichts, was aber nicht heißen muss, sie würden wenig reden. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Und kennen Sie auch schon das neue Mediengrundgesetz und wissen Sie wie PR-Demokratie funktioniert? Nein? Lisa Fitz erklärt es Ihnen.

Ich mag’s nicht, wenn Leute Denk-Schwäche für Ich-Stärke ausgeben

Ach und apropos Demokratie, Demokratie ist heute beziehungsweise wird immer mehr, wenn vier Füchse und ein Hase abstimmen, was es zum Abendessen gibt. (Oder modern gesprochen: Wenn vier ältere männliche Afrikaner und eine 16-Jährige bzw. acht ältere Araber und eine 18-Jährige …).

Klar, Demokratie muss man aushalten können, die ganzen Streitereien, das ganze Gelaber usw. Aber eines mag Lisa Fitz gar nicht: Wenn Leute Denk-Schwäche für Ich-Stärke ausgeben.

Die unsichtbaren Schilder, die unsere Politiker umhängen haben

Dabei haben viele Politiker ein unsichtbares Schild umhängen und auf jedem steht was anderes drauf. Zum Beispiel bei Renate Künast, dem Stan Laurel der Grünen, steht drauf: „Ich habe immer Recht, weil ich einfach so lange weiterrede, bis alle anderen aufgeben.“ Andrea Nahles hat auch ein Schild, aber da steht drauf: „Aber ich bin lauter! Bätschi Bätsch!“

Wenn Sie wissen wollen, was auf dem Schild von Merkel, Seehofer und Altmaier steht, dann hören Sie Lisa Fitz fünf Minuten zu. Es lohnt sich! Und hinterher werden Sie ein Lächeln im Gesicht tragen. Versprochen!

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements