London is calling: Gruppen für die ATP Finals sind ausgelost

Von Jürgen Fritz, Mi. 06. Nov 2019, Titelbild: ATP-Screenshot

Die Gruppeneinteilung für die am Sonntag beginnenden ATP Finals, das fünftwichtigste Turnier, steht fest. Titelverteidiger Alexander Zverev bekommt es gleich in seinem ersten Match mit der Nr. 1, Rafael Nadal, zu tun, so dieser seine Bauchmuskelverletzung die nächsten Tage auskurieren kann. Dominic Thiem wurde dagegen in die Gruppe mit Djokovic und Federer gelost.

Nadal und Medvedev in einer Gruppe, Djokovic und Federer in der anderen

Die ATP Finals (B+), früher ATP World Tour Finals, Tennis Masters Cup, ATP Weltmeisterschaft oder Masters Grand Prix genannt, die seit 1970 ausgetragen werden, sind direkt nach den vier Grand Slams (A) das wichtigste Turnier der Welt. Jedes Jahr treffen am Jahresende die acht Saisonbesten aufeinander und spielen quasi den Meister der Meister unter sich aus. Gespielt wird zunächst in zwei Vierergruppen. Diese wurden gestern vom Titelverteidiger Alexander Zverev ausgeslost.

In der Gruppe Andre Agassi (AA) spielen:

  • Rafael Nadal (1)
  • Daniiel Medvedev (4)
  • Stefanos Tsitsipas (6) und
  • Alexander Zverev (7).

In der Gruppe Björn Borg (BB) treten gegeneinander an:

  • Novak Djokovic (2)
  • Roger Federer (3)
  • Dominic Thiem (5) und
  • Matteo Berrettini (8).

Der Gruppenerste aus AA wird dann im Halbfinale gegen den Gruppenzweiten aus BB spielen und der Gruppenerste aus BB gegen den Gruppenzweiten aus AA.

Der Kampf um die Tenniskrone (Spieler des Jahres) 2019

Nadal will auf jeden Fall nach London anreisen und versuchen zu spielen, sofern seine Bauchmuskelverletzung bis dahin auskuriert ist. Er hat im 2019er-Ranking nach Djokovics Sieg beim B-Turnier in Paris letzte Woche nur noch 640 Punkte Vorsprung vor dem Serben und dieser könnte bis zu 1.500 Punkte einfahren, wenn er ungeschlagen durchs Turnier geht.

Djokovic gewann die ATP Finals wie Lendl und Sampras bereits fünfmal (Federer sechsmal), Nadal noch nie. Zweimal verlor der spanische Sandplatzkönig im Endspiel, 2010 gegen Federer, 2013 gegen Djokovic. Dies ist das einzige ganz große Turnier, das Nadal in seiner Trophäensammlung noch fehlt.

Außerdem geht es darum, wer das Jahr als Nr. 1 abschließen wird, Djokovic zum sechsten Mal, womit er den Rekord von Pete Sampras einstellen würde, oder Nadal zum fünften Mal, womit er mit Federer und Djokovic gleichziehen könnte. Die beiden überragenden Spieler der gesamten Dekade haben auch das Jahr 2019 dominiert. Djokovic gewann die Australian Open und in Wimbledon, Nadal die French und die US Open. Die beiden teilten sich also die vier A-Turniere unter sich auf.

Der aktuelle Punktestand vor den ATP Finals (B+)

  1. Rafael Nadal: 9.585 Punkte
  2. Novak Djokovic: 8.945 Punkte
  3. Roger Federer: 6.190 Punkte
  4. Daniil Medvedev: 5.705 Punkte
  5. Dominic Thiem: 5.025 Punkte
  6. Stefanos Tsitsipas: 4.000 Punkte
  7. Alexander Zverev: 2.945 Punkte
  8. Matteo Berrettini: 2.670 Punkte

Für jeden Matchgewinn in den Gruppenspielen erhält der Sieger 200 Punkte, für den Gewinn eines Halbfinals 400 Punkte und für den Sieg im Endspiel 500 Punkte. Maximal sind also, wenn jemand alle fünf Matches gewinnt, 1.500 Punkte möglich.

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog (JFB) ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: JFB. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Werbeanzeigen