Es waren einmal zwei Volksparteien

(Klaus Horst Krömmelbein, 04.08.2018) Die erste größere Veränderung im Parteienspektrum sahen wir Anfang 1980 mit der Entstehung der Grünen, die 1983 erstmals in den Bundestag einzogen. Die zweite größere Veränderung ergab sich nach der Deutschen Wiedervereinigung 1990, als die SED sich weigerte, sich aufzulösen und ihr Parteivermögen dem Volk zurückzugeben, sich einfach in PDS umbenannte, später dann, nach dem Zusammenschluss mit der WASG, in „Die Linkspartei.PDS“ und schließlich in „Die Linke“. Doch die größte Umwälzung im deutschen Parteienspektrum, die vieles verändern würde, sollte erst noch folgen. Klaus Horst Krömmelbein betrachtet das Ganze etwas genauer.

Read More…
Werbeanzeigen

CSU: Was ist aus der ehemaligen 60 Prozent-Partei geworden?

(Jürgen Fritz, 15.07.2018) Franz Josef Strauß soll sich im Grabe umdrehen, wird bereits gemunkelt. Einige meinen sogar, der werde sich nicht nur im Grabe wenden, der werde bald auferstehen und die Dinge wieder in die Hand nehmen, wenn das so weiter ginge, da der Tote dies nicht mehr ertragen könne, was sich seit geraumer Zeit in Deutschland und speziell auch in seinem Bayern und seiner CSU abspiele, deren Vorsitzender er 27 Jahre lang war. Doch betrachten wir das Ganze etwas genauer.

Read More…

CSU droht bei Landtagswahl unter 40 Prozent zu rutschen – AfD vor SPD und den Grünen

(Jürgen Fritz, 28.06.2018) Hat die CSU ihre Courage zu spät entdeckt und kann dem Zug jetzt nur noch hinterherrennen, der langsam aber sicher immer mehr in Richtung AfD rollt, die von Anfang an klare Ansagen machte und daher als das glaubwürdige Original wahrgenommen wird, die CSU dagegen nur wie eine wenig glaubhafte Kopie erscheinen lässt? Vieles deutet darauf hin, so auch die aktuelle Umfrage von INSA bezüglich der anstehenden bayerischen Landtagswahl.

Read More…

Maybrit Illner: Die implizite Frage des Robin Alexander

(Axel Stöcker, 16.06.2018) Ich schaue eigentlich keine Talkshows mehr. Immer dieselben Personen, die eingeladen werden – und die nicht eingeladen werden -, immer dieselben Feindbilder und immer dieselben Fragen, die nie beantwortet werden. Es lohnt sich schlicht nicht. Donnerstagabend machte ich angesichts der aktuellen Regierungskrise eine Ausnahme und schaute Maybrit Illner. Hauptsächlich deshalb, weil Robin Alexander dabei war, denn, auch wenn ich ihn an dieser Stelle schon kritisiert habe, der Welt-Journalist ist für mich einer der großen Lichtblicke seiner Zunft. Das sollte sich auch diesmal bestätigen.

Read More…

CSU-ler: „Ihr spinnt doch, der Merkel ist das dt. Volk egal“ – Wie aus der Machtprobe eine Regierungskrise wurde

(Jürgen Fritz, 15.06.2018) Die einen meinen, es sei alles nur eine gigantische Show, ein So-tun-als-ob, um die AfD nicht weiter anwachsen zu lassen. Man baue einen Pseudo-Siegfried auf, der sich dem alten Drachen mutig und selbstlos, ja wild entschlossen in den Weg stelle, während er in Wahrheit unverdrossen mit diesem zusammenwirke. Alles sei abgesprochen und ein inszeniertes Spektakulum fürs staunende Publikum. Die anderen meinen, jetzt komme es endlich zum großen, längst überfälligen Showdown, aus dem nicht beide Seiten lebend heraus kämen. Vielleicht liegt die Wahrheit ja irgendwo in der Mitte.

Read More…

Was, wenn es zu Neuwahlen kommen sollte?

(Jürgen Fritz, 15.06.2018) Die Merkel IV-Regierung steckt in einer tiefen Krise. Ja es gibt Hinweise, dass das Ende Merkels nahe sein könnte. Die Noch-Kanzlerin scheint mit ihrer „Flüchtlings“- und Migrationspolitik auf ganzer Linie gescheitert. Ihr eigener Innenminister, die CSU und Teile der eigenen Partei stellen sich immer mehr gegen sie. Doch was passiert, wenn Merkel zurücktritt? Kommt dann ihre Kammerzofe Kramp-Karrenbauer (Klein-Merkel) oder könnte es gar Neuwahlen geben?

Read More…

BAMF-Skandal: Was wusste Andrea Nahles?

(Jörg Meuthen, 10.06.2018) „Wir alle wussten doch, dass das BAMF überhaupt nicht aufgestellt war, um die Masse an Flüchtlingen wirklich bearbeiten zu können“, gab Andrea Nahles im ARD-Interview zu. Es ging um dauerhafte illegale Massenimmigration und kein Minister, kein Partei-, kein Fraktionschef begehrte auf. Daher handelt es sich beim BAMF-Skandal auch nicht allein um einen Merkel-, sondern einen SPD-, CSU- und CDU-Skandal, sagt Jörg Meuthen. Und diejenigen, die das Land in die Krise führten, werden es bestimmt nicht aus dieser herausführen.

Read More…

AfD in Bayern auf Platz 2 – Grüne und SPD überholt

(Jürgen Fritz, 09.06.2018) Überall Kreuze aufzuhängen, scheint der CSU auch nicht mehr zu helfen. Ebenso dürfte Söders Plan, in erster Linie die AfD zu bekämpfen, nicht aufgehen. Im Gegenteil, der Schuss scheint nach hinten los zu gehen, denn vier Monate vor der Landtagswahl fällt die CSU weiter, während die AfD steigt und steigt, inzwischen sogar die Grünen und die SPD überholt hat und nun bereits auf Platz 2 liegt.

Read More…

Markus Söder: ein noch größerer Wendehals als Seehofer?

(Jürgen Fritz, 09.06.2018) Der Islam sei ein Teil von Bayern, sagte der damalige bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder 2012. Horst Seehofer habe Recht, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, sagt der bayerische Ministerpräsident Markus Söder 2018 und befiehlt, überall Kreuze aufzuhängen. Ja was denn nun, ist man geneigt zu fragen. Gehört denn etwa Bayern nicht zu Deutschland, sondern zum Islam, oder was steckt in Wahrheit hinter all diesen Widersprüchlichkeiten des Herrn Söder?

Read More…

CSU: Wenn’s drauf ankommt, Schwanz einziehen und Kreuz vorschieben

(Joseph Emich Rasch, 07.06.2018) Der äußerst schädlichen, unverblümt abkassierenden Anti-Abschiebungs-Industrie muss das Handwerk gelegt werden. Doch der Södersche Vorstoß mit dem Kreuz stellt wohl kaum mehr als ein billiges Wahlkampfmanöver dar. Die Protagonisten aus der Münchner Parteizentrale haben bisher letztlich immer den Schwanz eingezogen, wenn es darum ging, der gemütsarmen Pfarrerstochter Angela richtig auf die Finger zu klopfen. Dabei wissen sie, dass die Befreiung dieses Landes von islamischer Infiltration eine Schicksalsfrage darstellt.

Read More…

Erika Steinbach gibt nach übler Hetze der CSU gegen die AfD ihren Bayerischen Verdienstorden zurück

(Jürgen Fritz) Der Schuss könnte kräftig nach hinten losgehen. Aufs Allerübelste hetzte die bürgerliche CSU über die bürgerliche AfD. Von „braunem Schmutz“, der in Bayern nichts verloren habe, und von „Alternative zur NPD“ war die Rede. Diese verbalen Totalausfälle zeitigen nun erste Folgen. Erika Steinbach, die Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung, die über 42 Jahre lang CDU-Mitglied war, gab nun bekannt, angesichts dieser CSU-Entgleisungen ihren Bayerischen Verdienstorden zurückzugeben.

Read More…

Was die CDU dringend braucht: eine Erneuerung ohne Merkel

(Peter Helmes) Den Unionsparteien sind wesentliche Werte abhanden gekommen und zwar keine Äußerlichkeiten, sondern Werte, deren Vernachlässigung, ja Streichung durch die Merkel-Führung die Union von Grund auf verändert hat. Und sie haben dazu geführt, dass CDU und CSU scharenweise Mitglieder verloren gegangen sind und damit letztlich die Gründung der AfD verursacht haben. Was die CDU dringend benötigt, ist eine Erneuerung ohne Merkel, konstatiert Peter Helmes.

Read More…

Durchbruch bei Sondierungsgesprächen: doch wieder Schwarz-Rot?

(David Berger) Die Partei- und Fraktionsspitzen von CDU, CSU und SPD haben bei ihren Sondierungen über eine Fortsetzung der schwarz-roten Koalition einen Durchbruch erzielt. Gegen 10.50 Uhr traten Merkel, Seehofer und Schulz – nach einem Verhandlungsmarathon von mehr als 24 Stunden – vor die Kameras. David Berger berichtet, was sie zu verkünden hatten.

Read More…